Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Mic1902
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    41
    Beiträge
    63

    Standard Doping-Geständnisse im Radsport

    Hey Leute.
    Also jetzt hagelt es ja Doping-Geständnisse...
    Mit Erik Zabel hat heute einer der sogenannten "Saubermänner" die Einnahme von EPO zugegeben...

    http://de.eurosport.yahoo.com/240520...po-doping.html
    http://www.kicker.de/mehrsport/radsp...rtikel/366097/

    Mich macht das ein bisschen traurig, da ich selber großer Radsportfan bin. Aber man sollte das vielleicht als Chance betrachten, als ersten Schritt, den Sport wieder sauber zu machen. Das geht aber nur, wenn endlich alle auspacken, auch ein Jan Ullrich, ein Floyd Landis und ein Lance Armstrong.
    Wollen wir es hoffen...

  2. #2
    Avatar von FGTH1308
    Mitglied seit
    22.08.2006
    Ort
    Nordisch by Nature
    Beiträge
    3.347
    Blog-Einträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Mic1902
    Hey Leute.
    Also jetzt hagelt es ja Doping-Geständnisse...
    Mit Erik Zabel hat heute einer der sogenannten "Saubermänner" die Einnahme von EPO zugegeben...

    http://de.eurosport.yahoo.com/240520...po-doping.html
    http://www.kicker.de/mehrsport/radsp...rtikel/366097/

    Mich macht das ein bisschen traurig, da ich selber großer Radsportfan bin. Aber man sollte das vielleicht als Chance betrachten, als ersten Schritt, den Sport wieder sauber zu machen. Das geht aber nur, wenn endlich alle auspacken, auch ein Jan Ullrich, ein Floyd Landis und ein Lance Armstrong.
    Wollen wir es hoffen...
    Das gedopt wurde,und das über Jahre sollte eigentlich jeden klar (gewesen) sein.Für mich stand es fest !Das aber immer in die Kameras erzählt wurde man hätte damit nix zutun gehabt,das macht mich wütend.Jetzt wird plötzlich remütig die Einnahme gestanden und um Verzeihung gebeten.

    Der Radsport ist erstmal kaputt und am Boden.Wer kann jetzt noch ernsthaft an eine saubere Tour,oder an einen sauberen Giro glauben.Blutdoping ist kaum nachzuweisen,also wird lustig weiter gedopt werden.

    Ich bin über die gesamte Entwicklung ziemlich wütend und werde die nächsten Jahrte kein Radrennen mehr verfolgen.

  3. #3
    Avatar von Er4zer
    Mitglied seit
    25.08.2006
    Ort
    Westerwald
    Alter
    30
    Beiträge
    1.503

    Standard

    Ich find das alles ziehmlich schade, aber andererseits wusst ich irgendwie, das sowas mal kommen wird. Mal ganz im ernst, sowas hält man doch nicht 14 Tage einfach mal ohne Hilfsmittel durch....
    Weisst du wie sie in Paris einen Quarterpounder mit Käse nennen?

  4. #4
    Gelöscht
    Avatar von GodOfWar
    Mitglied seit
    24.12.2006
    Ort
    Auf dem Thron der Götter
    Beiträge
    57

    Standard

    die frage ist jetzt nur wann ein armstrong und andere topfahrer auspacken!
    und wann ullrich endlich mal sein doping zugibt! wieviel beweise müssen noch gefunden werden damit er endlich gesteht?? er wird sich mit nem ehrlichem geständniss mehr anerkennung erschaffen wie mit lügen!

    man könnte j 2 tour de france einführen: 1 für doper und 1 für cleane

  5. #5
    Avatar von half_baked222
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Keller
    Alter
    39
    Beiträge
    3.854
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Überrascht mich, daß jetzt scheinbar eine Geständnislawine losgetreten wurde. Bringt ein Stück Glaubwürdigkeit wieder zurück. Habe dazu Ausschnitte von der Pressekonferenz mit Zabel und Aldag gesehen. Wer nach so langer Zeit sein Gewissen erleichtert, dem kann ich schon verzeihen, obwohl das Thema natürlich nicht gegessen ist oder gar vergessen wird. Der Zabel ist authentisch, wird deutlich, wie nahe im das geht, obwohl er nur eine "Probe" für eine Woche gemacht hat. Unabhängig vom Motiv ist eigentlich kein systematisches Doping, mit dem er sich über Jahre Vorteile verschafft hätte.
    hbtv | play | what is PCPP?
    fun generation03/0704/0705/0706/0707/0708/0709/0710/0711/0712/07

  6. #6
    Gelöscht
    Avatar von GodOfWar
    Mitglied seit
    24.12.2006
    Ort
    Auf dem Thron der Götter
    Beiträge
    57

    Standard

    wenn man bedenkt das es von lance armstrong mehrere positive (!) b-proben gibt...
    man kann ihn nur nicht dafür belangen weil die a-proben verschwunden sind. aber t-mobile steckt ziemlich tief drin!!!
    armstrong, basso, pantani, landis, zabel, aldag, ?ullrich?, ..... um nur einige topfahrer zu nennen!
    aber doping wird solange weiter gehen bis die tv-sender sagen: bis hier hin und nicht weiter!
    wenn ard und zdf nicht mehr von der tour de france, dem giro, der deutschland-tour und anderen klassikern berichten oder übertragungen zeign ist wenigstens ein kleiner schritt getan!
    aber es werden noch viele jahre vergehen bis der radsport wirklich sauber ist! (wenn er das überhaupt jemals wird...)

  7. #7
    Gelöscht
    Avatar von Phoibos Delphi
    Mitglied seit
    29.11.2006
    Beiträge
    225

    Standard

    Es wäre doch möglich, eine Zeit lang JEDEN Profi bei JEDEM Rennen zu testen und JEDEN der dopt lebenslang zu sperren? Ohne solche Maßnahmen scheint die Seuche ja nicht aufzuhalten zu sein... oder einfach alle momentanen Profis sperren und neu anfangen. Oder mal 5 Jahre keinen Profiradsport veranstalten ... hmmm. Auf jeden Fall sollte der Herr Ullrich für immer von der Bildfläche verschwinden, zusammen mit seinem Anwalt, unglaublich wie sie im Angesicht der Wahrheit immer noch versuchen durch Kriecherei und Drumherumreden so zu tun als wäre der Herr U. ein Opfer übler Machenschaften.
    Geändert von Phoibos Delphi (26.05.2007 um 01:55 Uhr)

  8. #8
    Gelöscht
    Avatar von AmrasSeregorn
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    far, far away
    Beiträge
    1.865

    Standard

    Zitat Zitat von Phoibos Delphi
    Auf jeden Fall sollte der Herr Ullrich für immer von der Bildfläche verschwinden, zusammen mit seinem Anwalt, unglaublich wie sie im Angesicht der Wahrheit immer noch versuchen durch Kriecherei und Drumherumreden so zu tun als wäre der Herr U. ein Opfer übler Machenschaften.
    Naja, zumindest gehen Herr Ullrich und sein Anwalt seit gestern getrennte Wege.

  9. #9
    Themenstarter
    Avatar von Mic1902
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    41
    Beiträge
    63

    Standard

    Und weiter gehts...
    Bjarne Riis, Tour de France Sieger 1996, Teamgefährte von Jan Ullrich und jetzt sportlicher Leiter vom dänischen Team CSC, hat jahrelanges Doping gestanden...

    http://de.eurosport.yahoo.com/250520...ngenommen.html

    Tja, was soll man da noch sagen...

  10. #10
    Gelöscht
    Avatar von GodOfWar
    Mitglied seit
    24.12.2006
    Ort
    Auf dem Thron der Götter
    Beiträge
    57

    Standard

    ullrichs manager sagt das sich ullrich zu den zur zeit gegebenen umständen seiner ex-teamkollegen äußern! nur wann und wie steht noch nicht fest!
    ich würde als sponsor von dem team zurücktreten! (oder steckt t-mobile mit drin?)
    auf jeden fall waren die ganzen geständnisse nur die spitze des eisbergs! da stecken noch mehr drin!

  11. #11
    Gelöscht
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Also ich finde die ganze Geschichte halt einfach nur schade für den Radsport. Wenn nur noch gedopt wird, kann man eine Sportart natürlich nicht mehr ernst nehmen. So wird man viele Fans und Interessenten verlieren...

  12. #12
    Themenstarter
    Avatar von Mic1902
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    41
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von crizzo silverblue
    So wird man viele Fans und Interessenten verlieren...
    Das stimmt. Früher saß man halt vor dem Fernseher und hat voller Respekt auf die Fahrer geschaut, wie sie sich die Berge hochgequält haben und hat seinen Hut vor dieser sportlichen Höchstleistung gezogen. Aber ich befürchte nun auch, das man von nun an auf lange Zeit bei Alleingängen der Fahrer sagen wird: "Der hat doch eh gedopt." Jedenfalls ist die Glaubwürdigkeit dieses Sportes aufs erste vollkommen ruiniert.

  13. #13
    Gelöscht
    Avatar von Phoibos Delphi
    Mitglied seit
    29.11.2006
    Beiträge
    225

    Standard

    ARD & ZDF haben angekündigt, sich nicht mehr um die Übertragungsrechte der Tour de France zu bewerben... jetzt geht die Talfahrt des Radsports richtig los... mich würde in dem Zusammenhang ja mal interessieren, wie es mit dem Doping in bisher als "sauber" geltenden Bereichen aussieht... kann einem ja keiner erzählen, das andere Sportarten, in denen noch mehr Geld verdient wird, clean sind.

  14. #14
    Themenstarter
    Avatar von Mic1902
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    41
    Beiträge
    63

    Standard

    Und weiter geht´s...
    Der ehemalige Team Telekom-Profi Matthias Kessler (derzeit beim Team Astana unter Vertrag) wurde bereits im April bei einer unangemeldeten Dopingkontrolle positiv auf Testosteron getestet.

    http://de.eurosport.yahoo.com/270620...-getestet.html

    Matthias Kessler weiß von all dem gar nichts und ist natürlich total überrascht...blablabla...Ich kann´s nicht mehr hören.

  15. #15
    Themenstarter
    Avatar von Mic1902
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    41
    Beiträge
    63

    Standard

    Der während einer Etappe bei der diesjährigen Tour de France schwer gestürzte Patrick Sinkewitz vom Team T-Mobile hat, wie soll es auch anders sein, gedopt:

    http://de.eurosport.yahoo.com/180720...-t-mobile.html

    ARD und ZDF steigen daraufhin aus der Live-Berichterstattung der Tour de France aus.

    Der Radsport hat damit meiner Meinung nach die letzte Chance auf seine Rettung verspielt. Sinkewitz hat die Ethik-Erklärung, sauber zu sein, vor der Tour unterschrieben. Damit hat er sowohl sein Team, die Veranstalter und, was am schlimmsten ist, die Fans belogen. Und natürlich wiegt sich Patrick Sinkewitz in Unschuld...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •