1. FC Köln

Remy92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
376
Reaktionspunkte
20
Da einige Vereine schon eigenen Thread spendiert bekommen haben, dachte ich mir, dass der Traditionsklub schlechthin und der erste Bundesliga Meister überhaupt natürlich nicht fehlen darf: der 1. FC Köln!

Würde mich freuen, wenn sich hier so viele FC Fans wie möglich versammeln würden, um über die neuesten Entwicklungen, Transfers, Spiele etc. diskutieren würden.:)

Ich mach dann mal den Anfang zum Thema Transfers:

Wie viele Zeitungen berichten, soll der FC u. a. an diversen Spielern von Mainz 05 interessiert sein. So sollen sich in Zukunft Marcel Risse und sogar Andreas Ivanschitz dem FC anschließen. Beide Tansfers würde ich sehr begrüßen. Ivanschitz könnte als Zehner unser Offensivspiel beleben und Risse wäre ein adäquater Ersatz für Clemens.
Dennoch könnten sich beide Transfers trotzdem als etwas schwierig erweisen. Ivanschitz is zwar ablösefrei und käme dem FC so sehr gelegen, aber ich bin mir nicht sicher, ob er überhaupt bereit ist, 2.Liga zu spielen, und unser Gehaltsgefüge nicht sprengt. Und bei Risse liegen beide Vereine bezüglich der Ablöse noch etwas auseinander. Mainz möchte 1 Mio., der FC am liebsten unter 1 Mio.. Aber das Gute ist zumindest schonmal, dass Risse zum FC möchte, da er u. a. hier geboren ist. Und ein unzufriedener Spieler würde den Mainzern auch nicht helfen.
Doch trotz all der Gerüchte würde ich mir auch wünschen, dass sich der FC weiterhin darin bemüht, Talente aus der Jugend hoch zu holen. Mit Horn und Hector hat man diese Saison schon einen Anfang gemacht, und dies sollte man weiterführen. Hierzu hat der FC ja schon brstätigt, dass man für die kommende Saison Fabian Schnellhardt und Yannick Gerhardt hochholt. Beide sind meiner Meinung nach die größten Talente, die der FC hat, und beide könnten sich zu neuen Götzes, Reus' etc. entwickeln, da sie auch sehr erfolgreich in der U-Nationalmannschaft spielen. Der Jugend gehört die Zukunft, das beweisen derzeit Vereine wie Dortmund oder Freiburg.
Daher würde es mich sehr freuen, wenn der FC beiden im bedeutungslosen letzten Spiel gegen Ingolstadt Spielpraxis geben würde. Und falls dann zum Abschluss der Saison noch ein Sieg herausspringt, ist es ein perfektes FC Wochenende für mich.:)

So, das war's dann fürs Erste. Freu mich auf eure Kommentare.:)
 

Falconer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
5.179
Reaktionspunkte
327
Hi Remy,

hab den Thread gerade erst entdeckt. Werde bei Gelegenheit ausführlicher posten... Bin seit 15 Jahren Mitglied beim FC.

Das mit dem perfekten Wochenende war ja schon mal nichts. Trotz des Sieges in Ingolstadt.;)

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Remy92

Remy92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
376
Reaktionspunkte
20
Hi Remy,

hab den Thread gerade erst entdeckt. Werde bei Gelegenheit ausführlicher posten... Bin seit 15 Jahren Mitglied beim FC.

Das mit dem perfekten Wochenende war ja schon mal nichts. Trotz des Sieges in Ingolstadt.;)

Grüße!

Jo, würd mich über deine Meinung zum vergangenen bzw. gegenwärtigen Geschehen des FC sehr freuen. Ein großer FC Fan wie du hat da bestimmt einiges zu berichten.;)

Und ja, am Ende war's nur ein halbes perfektes FC WE für mich gewesen. Aber ich hab auch gelesen, dass Schnellhardt und Gerhardt für die 2. berufen worden waren, da esfür sie noch um den Klassenerhalt ging. Leider hat's nicht gereicht.:(
Wenigstens hat sich der FC dafür mit nem Sieg aus der Saison verabschiedet, was nach dem Umbruch und Platz 5 am Ende der Saison meiner Meinung nach Super ist. Mit dem Aufstieg rechne ich schon lange eh in der kommenden Saison. Diese Saison war es nur wichtig, den Umbruch voranzubringen, und ne schlagkräftige Aufstiegstruppe für die nächste Saison aufzubauen. Und das hat der FC diese Saison doch recht gut hinbekommen.:)

Mit dem Abschied vom Stani hab ich aber nicht gerechnet. Kam doch unerwartet. Hoffentlich schaffts der FC, den Mike Büskens zu holen. Er wäre der perfekte Nachfolger. Seine offene Ruhrpottmentalität passt zum FC, er hat bereits Aufstiegserfahrung mit Fürth und er würde den Weg des Umbruchs und der Jugend konsequent mitgehen. Daher drück ich dem FC dahingehend die Daumen. Man hat ja bereits gesagt, dass man möglichst nächste Woche den Nachfolger Stanis präsentieren möchte. Mal sehen.

Jedenfalls auch Grüße zurück!
 
Zuletzt bearbeitet:

Falconer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
5.179
Reaktionspunkte
327
Jo, würd mich über deine Meinung zum vergangenen bzw. gegenwärtigen Geschehen des FC sehr freuen. Ein großer FC Fan wie du hat da bestimmt einiges zu berichten.;)

Oh ja, da gäbe es einiges zu erzählen. Keine Ahnung, wo ich anfangen sollte. Aber konkrete Fragen beantworte ich gern.:)

Wenigstens hat sich der FC dafür mit nem Sieg aus der Saison verabschiedet, was nach dem Umbruch und Platz 5 am Ende der Saison meiner Meinung nach Super ist. Mit dem Aufstieg rechne ich schon lange eh in der kommenden Saison. Diese Saison war es nur wichtig, den Umbruch voranzubringen, und ne schlagkräftige Aufstiegstruppe für die nächste Saison aufzubauen. Und das hat der FC diese Saison doch recht gut hinbekommen.:)

Stimme Dir komplett zu. Die Saison war gemessen an den Möglichkeiten sehr gut. Nur, ob man mit dem Aufstieg nächstes Jahr fest rechnen kann, stelle ich mal infrage. Wird ein ganz harter Weg.

Mit dem Abschied vom Stani hab ich aber nicht gerechnet. Kam doch unerwartet.

Ich war, bin und bleibe sprach- und fassungslos, dass Stani das Projekt nicht weiter führt. Besser kann man es nicht umsetzen, ja leben. Das Jahr mit Stani tat so gut... Trotz 2. Liga, trotz Nichtaufstieg, trotz mancher spielerischer Mängel. Aber auf dem Feld war von Spieltag 1 an eine verschworene Truppe zu sehen, die einem das Herz aufgehen lässt. Meine Wertschätzung für Stani und das ganze Funktionsteam ist unglaublich hoch. Auch wie die Fans diese Saison hinter dem Team standen, wie genial es mannschaftsintern lief und wie verhältnismäßig ruhig das Drumherum war... Es hat einfach gepasst. Ich verfolge den FC von Berlin aus mit allen technischen Möglichkeiten (Sky, FC-TV, KSTA.de + Express.de) kriege aber natürlich nicht jede Nuance mit. Ich verstehe überhaupt nicht, was Stani bewogen hat, den Vertrag aufzulösen.

Hoffentlich schaffts der FC, den Mike Büskens zu holen. Er wäre der perfekte Nachfolger. Seine offene Ruhrpottmentalität passt zum FC, er hat bereits Aufstiegserfahrung mit Fürth und er würde den Weg des Umbruchs und der Jugend konsequent mitgehen. Daher drück ich dem FC dahingehend die Daumen. Man hat ja bereits gesagt, dass man möglichst nächste Woche den Nachfolger Stanis präsentieren möchte. Mal sehen.

Aber er ist Düsseldoofer...;). Ernsthaft: Büskens wäre wahrscheinlich die beste Lösung. Persönlich mag ich auch den Wollitz, der ja schon mal drei Jahre Spieler bei uns war. Und auch wenn ich vielleicht der einziger FCer bin, der das so sieht: Ich steh' auf Typen wie Effenberg. Das ist ein absoluter Vollblut-Profi, der jetzt ne Chance als Trainer im Profi-Bereich verdient hätte. Warum nicht bei uns?
 
TE
TE
Remy92

Remy92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
376
Reaktionspunkte
20
Ich war, bin und bleibe sprach- und fassungslos, dass Stani das Projekt nicht weiter führt. Besser kann man es nicht umsetzen, ja leben. Das Jahr mit Stani tat so gut... Trotz 2. Liga, trotz Nichtaufstieg, trotz mancher spielerischer Mängel. Aber auf dem Feld war von Spieltag 1 an eine verschworene Truppe zu sehen, die einem das Herz aufgehen lässt. Meine Wertschätzung für Stani und das ganze Funktionsteam ist unglaublich hoch. Auch wie die Fans diese Saison hinter dem Team standen, wie genial es mannschaftsintern lief und wie verhältnismäßig ruhig das Drumherum war... Es hat einfach gepasst. Ich verfolge den FC von Berlin aus mit allen technischen Möglichkeiten (Sky, FC-TV, KSTA.de + Express.de) kriege aber natürlich nicht jede Nuance mit. Ich verstehe überhaupt nicht, was Stani bewogen hat, den Vertrag aufzulösen.

Die wahren Gründe für Stanis Abgang werden wir in naher Zukunft wohl erstmal nicht erfahren. Aber Gerüchte gibt es natürlich zuhauf. So werden zum einen der drückende Schuldenberg und der arg begrenzte finanzielle Spielraum genannt, was für mich aber lächerlich ist, da der Stani das doch schon vor der Saison gewusst hat. Und das man auch mit nicht so vielen finanziellen Mitteln Erfolg haben kann, zeigen doch bereits Vereine wie Freiburg, Mainz oder Frankfurt. Zum anderen wird auch der verpasste Aufstieg als Grund aufgeführt, was sich mir aber auch nicht erschließt. Erstens hatte niemand aus dem Verein vor der Saison den Aufstieg als Ziel deklariert, und zweitens haben das auch ganz wenige Fans von Stani erwartet. Ein fünfter Platz nach diesem gewaltigen Umbruch ist doch ein Riesen Erfolg für den FC und Stani gewesen. Von daher find ich den Grund sehr unrealistisch.
Differenzen zwischen Stani und dem Präsidium klingt da schon eher plausibel, auch wenn ich es persönlich nicht Grund genug finden würde, deswegen abzuhauen. Trotzalledem hat Stani, wie ich finde, ein falsches Signal mit seinem Abschied an die Mannschaft gesendet. ich als Spieler würde denken, dass der gute Trainer der Mannschaft den Aufstieg nicht zutraut. So muss sch ein Brecko z. B. gefühlt haben, der ja besonders wegen Stanis Bemühen seinen Vertrag verlängert hat. Aber nun gut, so isses nun mal.:(

Aber er ist Düsseldoofer...;). Ernsthaft: Büskens wäre wahrscheinlich die beste Lösung. Persönlich mag ich auch den Wollitz, der ja schon mal drei Jahre Spieler bei uns war. Und auch wenn ich vielleicht der einziger FCer bin, der das so sieht: Ich steh' auf Typen wie Effenberg. Das ist ein absoluter Vollblut-Profi, der jetzt ne Chance als Trainer im Profi-Bereich verdient hätte. Warum nicht bei uns?

Klar, Büskens ist Düsseldorfer, aber das hat ja nichts zu heißen. Wollitz fände ich gemessen an seiner Mentalität auch passend, da er, wie du schon sagst, 3 Jahre beim FC gespielt hat, und daher den Verein gut kennt. Und Zweitligaerfahrung hat der gute Pele ja auch mit Osnabrück und Cottbus. Das einzige Problem, was ich mit Wollitz habe, ist, dass er noch zu wenige Erfolge vorzuweisen hat, speziell bezüglich Erstligaaufstieg. Außer Aufstieg in Liga 2 mit Osnabrück lässt sich in seiner Vita wenig finden.
Und jetzt wo du den Effenberg mit ins Spiel bringst: Die Idee fänd ich auch nicht so schlecht. Klar, er ist noch unerfahren, aber es stimmt, dass er vom Charakter her gut zum FC passen könnte. Und weil er noch nicht so lange im Trainergeschäft ist, könnte er sich vielleicht noch am besten in die Spieler hineinversetzen können. Ja, doch, ich denke, der Effe könnte zu einem zweiten Kloppo avancieren, wenn man ihn lässt.:D
Nun gut, wir werden in den nächsten Wochen sehen. Man sollte sich auf alle Fälle beeilen, denn bereits in 3 Wochen soll die Vorbereitung anfangen. Der FC wird bestimmt den richtigen finden. Aber ein Lothar Matthäus soll es bitte nicht werden.:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Falconer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
5.179
Reaktionspunkte
327
Die Gespräche gehen jetzt los: Büskens, Oenning, Babbel, Vogel sollen laut Express die verblieben Kandidaten sein. Und - ganz interessant - Peter Herrmann wird als Co-Trainer gehandelt... Wäre natürlich ein super erfahrener Mann, der morgen mit Heynckes vielleicht die Champions League gewinnt. Aber wie kann es sein, dass ein Co-Trainer gehandelt wird, wenn nicht mal der Chef fest steht? Völlig Banane...

Büskens: Alles zu gesagt. Kann ich mir gut vorstellen.

Oenning: Unbestritten ein exzellenter Fachmann. Hat aber keine besonders autoritäre Ausstrahlung. Passt besser zum DFB (Dutt-Nachfolge?) als zum FC, wo das mediale Gewitter krass ist.

Babbel: Nö. Hat was auf dem Kasten, ist aber in erster Linie ein Eigendarsteller. Bei Hertha hat er sich - trotz sportlichem Erfolg - zuletzt mit allen angelegt und viel schmutzige Wäsche hinterlassen... Im wahrsten Sinne. Auch außerhalb des Trainingsplatzes war er vereinsintern sehr aktiv.;)

Vogel: Gilt ähnliches wie für Oenning. Für das FC-Umfeld scheint er mir (noch) nicht gewachsen zu sein.
 
TE
TE
Remy92

Remy92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
376
Reaktionspunkte
20
Die Gespräche gehen jetzt los: Büskens, Oenning, Babbel, Vogel sollen laut Express die verblieben Kandidaten sein. Und - ganz interessant - Peter Herrmann wird als Co-Trainer gehandelt... Wäre natürlich ein super erfahrener Mann, der morgen mit Heynckes vielleicht die Champions League gewinnt. Aber wie kann es sein, dass ein Co-Trainer gehandelt wird, wenn nicht mal der Chef fest steht? Völlig Banane...

Büskens: Alles zu gesagt. Kann ich mir gut vorstellen.

Oenning: Unbestritten ein exzellenter Fachmann. Hat aber keine besonders autoritäre Ausstrahlung. Passt besser zum DFB (Dutt-Nachfolge?) als zum FC, wo das mediale Gewitter krass ist.

Babbel: Nö. Hat was auf dem Kasten, ist aber in erster Linie ein Eigendarsteller. Bei Hertha hat er sich - trotz sportlichem Erfolg - zuletzt mit allen angelegt und viel schmutzige Wäsche hinterlassen... Im wahrsten Sinne. Auch außerhalb des Trainingsplatzes war er vereinsintern sehr aktiv.;)

Vogel: Gilt ähnliches wie für Oenning. Für das FC-Umfeld scheint er mir (noch) nicht gewachsen zu sein.

Jo, hab's auch gerade im Express gelesen. Hätte eigentlich gedacht, dass der Pele Wollitz auch ein Kandidat ist, aber da hab ich mich wohl geirrt. Peter Herrmann fänd ich als Co-Trainer auch sehr gut. Er konnte schon Erfolge feiern und würde durch seine Erfahrung dem wohl kommenden jungen Trainer unter die Arme greifen können. Aber es stimmt schon, wie du sagst. Über einen Co-Trainer zu reden, wenn der Trainer noch nicht mal feststeht, ist Blödsinn. Erste Gespräche kann man trotzdem durchaus führen.

Bei den genannten Namen stimme ich dir auch 100%ig zu.

Büskens halte ich von allen genannten Namen für den am geeignetsten. Gründe hab ich ja bereits ausführlich genannt.

Oenning ist ein Fachmann, aber er ist mehr ein Kumpeltyp, als eine Autoritätsperson. Und ich denke die junge FC-Truppe braucht einen Trainer, der autoritär und locker sein kann.

Babbel halte ich für überschätzt. Einige Erfolge kann man ihm zwar zusprechen, aber ich halte ihn für zu arrogant. Und wie du schon sagst, sorgt er im Verein für zuviel Stunk. Die Beispiele Hertha und Hoffenheim beweisen das.

Zu Heiko Vogel kann ich nicht soviel sagen. Muss mich über ihn noch informieren.

Ich finde es außerdem lustig, dass der kommende Trainer einen Bonus bekommen soll, wenn er 5 Nachwuchsspieler in die Mannschaft integriert. Das sollte doch mal Ansporn genug sein.:)

Doch trotz der Trainergerüchte hoffe ich, dass der FC sich weiterhin um gute Neuzugänge bemüht. Mit dem guten Bruno Nascimento hat man schon mal den Anfang gemacht. Junge Spieler wie Fabian Schnellhardt, Yannick Gerhardt und Jannik Müller sollen ja in die erste integriert werden. Und einen Risse sowie Ivanschitz würde ich auch sehr begrüßen.
Die Zeit drängt auf alle Fälle.:)
 

Falconer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
5.179
Reaktionspunkte
327
Köln oder Düsseldoof... Wer macht das Rennen bei Büskens?
 
TE
TE
Remy92

Remy92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
376
Reaktionspunkte
20
Köln oder Düsseldoof... Wer macht das Rennen bei Büskens?

Ja, das wird die große Frage für die nächsten Wochen sein. Laut Express soll auch Ingolstadt im Rennen um Büskens sein, da man sich von Oral getrennt hat. Und einen Vorteil hat Ingolstadt leider: Sie haben mit Audi einen Millionenkonzern hinter ihrem Rücken. Da könnte sich der Mike schön austoben wie ein Magath seinerzeit in Wolfsburg.
Ich hoffe mal, der Mike hört auf sein Herz und nicht dem Ruf des Geldes.

Ein Sportdirektor soll ja auch noch geholt werden, schließlich geht der Schäfer zurück in die Jugendabteilung und Jakobs möchte den Posten nicht allein ausfüllen. Und ein altbekannter Name schwirrt auch im Geißbockheim herum: Jörg Schmadtke. Angeblich wollte er ja schon vor einem Jahr zu uns, da ihm die Herausforderung gefallen haben soll, einen Traditionsverein wie den FC zurück in alte Glanzzeiten zu führen. Leider war er damals noch an Hannover gebunden.
Jetzt ist er aber zu haben und ich denke er würde gut von seiner Art her zum FC passen (auch wenn er Düsseldorfer ist;)). Der HSV hat sich für Kreuzer entschieden und Düsseldorf wird wohl an Werner festhalten. Da hat der FC gute Karten. Außerdem darf man nicht vergessen, dass der Schmadtke gemeinsam mit Jakobs gute Arbeit in Hannover geleistet hat. Beide könnten hier in Kölle daher ähnliches bewirken. Außerdem steht Schmadtke in engem Kontakt zu Büskens. Wenn man also ihn vom Projekt FC überzeugen könnte, dann könnte er u. U. Büskens zum FC lotsen.;)
 

Falconer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
5.179
Reaktionspunkte
327
Schön wär das. Vom Gefühl her geht es für Büskens aber wohl eher in seine Heimat... Lustig ist, dass ich ihn morgen bei der 11Freunde-Jahresabschlussparty sehe. Er ist da eingeladen. Vielleicht kann ich ihn ja von den Vorzügen des geilsten Clubs der Welt überzeugen. Falls es noch nicht zu spät ist.:)
 
TE
TE
Remy92

Remy92

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2010
Beiträge
376
Reaktionspunkte
20
Schön wär das. Vom Gefühl her geht es für Büskens aber wohl eher in seine Heimat... Lustig ist, dass ich ihn morgen bei der 11Freunde-Jahresabschlussparty sehe. Er ist da eingeladen. Vielleicht kann ich ihn ja von den Vorzügen des geilsten Clubs der Welt überzeugen. Falls es noch nicht zu spät ist.:)

Ein Versuch ist es wert.:D
Aber er wird sich aller Anschein nach für seine große Liebe Fortuna entschieden haben. Für den FC läuft wohl alles auf Roger Schmidt hinaus.
 

Falconer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
5.179
Reaktionspunkte
327
Ein Versuch ist es wert.:D
Aber er wird sich aller Anschein nach für seine große Liebe Fortuna entschieden haben. Für den FC läuft wohl alles auf Roger Schmidt hinaus.

Konnte tatsächlich kurz mit ihm reden. Ist natürlich Profi durch und durch... Hat nur gesagt, dass der FC ein "geiler" Verein ist, er aber ganz, ganz viele Details in seine Entscheidung einfließen lässt. Schlauer bin ich jetzt somit auch nicht. Gefühlsmäßig sage ich weiter Düsseldorf. Schaun mer mal.
 
Oben Unten