Abspielschwierigkeiten bei Century 3 Edition von Alien-Reihe

Tarantino1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
318
Reaktionspunkte
1
Ich hoffe, dass der Post hier an der richtigen Stelle ist und es vieleicht Leute gibt, die das Problem kennen bzw. mir erläutern können woran es liegt.

Also mein Problem ist, das ich bei Alien 1 sowohl auch bei Alien 2 (die anderen hab ich leider noch nicht testen können) abspielprobleme habe. Zuerst dachte ich ja noch, das ess vieleicht an der DVD liegt, Produktionsfehler, aber das selbe Problem trat dann auch beim ansehen von Alien 2 auf. Habe dann erstmal ausgeschlossen das mein DVD Player defekt ist. Bei anderen DVD´s ist mir das noch nie passiert. Es äußert sich so das das Bild und der Ton bestimmt so 4-5 mal im Laufe des Films hängen bleibt so 2-3 sek. lang, allerdings willkührlich, soll heißen das es keine feste Stelle ist, wenn ich nämlich nochmal zurückgehe und genau die selbe Stelle mir anschaue ist es dann da weg, aber kommt dann halt an einer anderen Stelle.

Kann es vieleicht an meinem DVD-Player liegen? Ich habe einen Philips DVP 3020. Bisher hatte ich wiegesagt diesbezüglich noch keine Probleme mit ihm aber alles hat ja sein erstes mal. Würde mich freuen wenn ich hier einige Antworten erhalte. Vielen Dank schonmal im Vorraus!
 
Tarantino1980 schrieb:
Also mein Problem ist, das ich bei Alien 1 sowohl auch bei Alien 2 (die anderen hab ich leider noch nicht testen können) abspielprobleme habe. Zuerst dachte ich ja noch, das ess vieleicht an der DVD liegt, Produktionsfehler, aber das selbe Problem trat dann auch beim ansehen von Alien 2 auf. Habe dann erstmal ausgeschlossen das mein DVD Player defekt ist. Bei anderen DVD´s ist mir das noch nie passiert. Es äußert sich so das das Bild und der Ton bestimmt so 4-5 mal im Laufe des Films hängen bleibt so 2-3 sek. lang, allerdings willkührlich, soll heißen das es keine feste Stelle ist, wenn ich nämlich nochmal zurückgehe und genau die selbe Stelle mir anschaue ist es dann da weg, aber kommt dann halt an einer anderen Stelle.

Kann es vieleicht an meinem DVD-Player liegen? Ich habe einen Philips DVP 3020. Bisher hatte ich wiegesagt diesbezüglich noch keine Probleme mit ihm aber alles hat ja sein erstes mal. Würde mich freuen wenn ich hier einige Antworten erhalte. Vielen Dank schonmal im Vorraus!


Als erstes ist mir in den Kopf gegangen das es evtl daran liegt das die zusätzlichen Szenen mit extra eingefügt werden mittels Seamless Breaching.
Da das aber an verschiedenen Stellen auftritt ist gut möglich das Dein Player kaputt ist,bzw der Laser dejustiert.

Am besten mal auf einen 2ten Player die DVDs testen.
 
FGTH1308 schrieb:
Als erstes ist mir in den Kopf gegangen das es evtl daran liegt das die zusätzlichen Szenen mit extra eingefügt werden mittels Seamless Breaching.
Da das aber an verschiedenen Stellen auftritt ist gut möglich das Dein Player kaputt ist,bzw der Laser dejustiert.

Am besten mal auf einen 2ten Player die DVDs testen.

Ersteinmal danke für Deine Antwort. Also das mein Player defekt ist, glaub ich eigentlich nicht, da ich ihn noch nicht so lange habe (erst 2 Monate) und bisher so ein Problem noch nie aufgetreten ist und ich es halt auch schon getestet habe und er andere DVD´s normal abspielt. Was das Seamless Breaching angeht (nachdem ich erstmal gegoogelt habe was das bedeutet :D ) kann es daran liegen? Ich meine so wie ich das verstanden habe beim nachlesen wird dieses Verfahren angewendet wenn man auf eine DVD eine erweiterte Fassung und die normale Fassung also im Falle von Alien den Directors Cut und die Kinoversion auf eine DVD mit draufpackt? Habe ich das richtig verstanden? Und kann dieses Verfahren zu Abspielproblemen führen? Ich meine es war so, das wenn es an einer Stelle gehackt hat, ich zurückgegangen bin und mir dann die Stelle angesehen habe es nicht mehr gehackt hat, aber dann halt später im Film wieder.

Würde mir schon echt weiterhelfen wenn ich wüsste das es an diesem Verfahren liegt und es halt zu Problemen dadurch kommen kann. Wiegesagt das mein DVD-Player defekt ist, glaub ich noch nicht und wenn es halt an diesem Verfahren liegt und ich halt das große Pech habe, das mein Player dafür halt anfällig ist, dann muss ich wohl damit leben. Zwar finde ich die Alien Filme echt super, aber mir deshalb jetzt extra einen neuen Player zu kaufen sehe ich natürlich auch nicht ein :). Werde in den nächsten Tagen (da ich keinen zweiten zu Verfügung habe) bei einem Bekannten mal testen wie da der Film läuft, aber selbst wenn er da fehlerfrei laufen sollte ist es ja leider noch kein Indiz das mein Player defekt ist. Wenn natürlich in nächster Zeit mehrere Filme aussetzer haben beim abspielen dann ist die Sache klar und Philips muss mir einen neuen Player schicken, da ich ja noch Garantie habe ;) . Mal schauen.

Aufjedenfall würde ich mich freuen wenn Forum-Mitglieder die die Alien Filme in der Century Edition haben mir einmal ihre Erfahrungen mitteilen, ob sie auch solche oder ähnliche Probleme hatten, oder ob ich einfach nur einen blöden Player gekauft habe der halt bei diesem Seamless Breaching anfällig ist für Abspielfehler. Eigentlich schade, da ich bisher recht zufrieden mit dem Player war, da er auch keine Macken in Sachen Layer Wechsel hat.
 
Da Dein Player noch ziemlich neu ist vermute ich einfach mal das es am Seamless Breaching liegt.Bei mir macht sich das auch bemerkbar,so ähnlich wie ein Layerwechsel.

Probiere doch einfach mal andere Filme aus die das verfahren verwenden.
z.b. bei ID4 ist es auch der Fall
 
So ich denke mal es ist leider amtlich! Ich bin mir ziemlich sicher das es am Seamless Breaching liegt. Hab mich nochmal etwas durchgegoogelt :D und habe da einige Probleme gelesen in Bezug auf dieses Verfahren. Scheint wohl echt eine Krankheit zu sein, die viele DVD-Player haben. Zwar habe ich keine Erfahrungswerte bezüglich meines Players lesen können, aber waren etliche Philips Modelle dabei die Probleme bei DVD´s mit diesem Verfahren hatten. Waren auch ein paar Sachen dabei bezüglich der Alien Quadrologie. Sind doch die selben Versionen enthalten in der Box wie bei den Century 3 Edtions oder?!?

Naja jedenfalls werde ich dann wohl auf kurz oder lang nicht drum rumkommen mir einen neuen Player zuzulegen, da ich mir häufig Filme im Directors Cut hole und ich keine Lust habe, jedesmal wenn dieses Verfahren angewant wurde diese Aussetzer zu haben. Wenn man einen Player erwischt hat, der beim Layer wechsel mal kurz hackt das ist ja nicht sooo tragisch, aber wenn das mehrmals im Film passiert, das stört den Filmgenuss doch sehr finde ich!

Dann heißt es wohl jetzt erstmal weiter stöbern und Testberichte von Playern lesen, denn ich denke mal nicht das man eine richtige Antwort im Saturn, Mediamarkt oder Pro Markt seiner Wahl erhält wenn man da zu jemanden aus der Fachabteilung geht und sagt "Ich suche einen DVD-Player der keine Probleme hat mit DVD´s die mit dem Seamless Breaching - Verfahren produziert wurden". Ich glaub da würden bei vielen erst einmal ein ? auf der Stirn zu sehen sein. :D Ging mir ja nicht anders, hatte ich zuvor ja auch noch nicht gehört, sonst hätte ich da schon bei dem Kauf vom jetzigen DVD-Player drauf geachtet. :motz: Naja man lernt nie aus.

Aufjedenfall danke für Deine Hilfe @ FGTH1308 ! Jetzt weiß ich wenigstens woran es liegt und muss mich halt mit dem anschauen der Filme noch gedulden, auch wenn es sehr schwer fällt, bis ich einen guten und möglichst preiswerten Player gefunden habe der damit keine Probleme hat. Mitlerweile kann ich Leute verstehen die 2 oder gar 3 DVD Player haben. Ich glaub nur so schafft man es, jede DVD richtig genießen zu können ohne technische Probleme!
 
stanleydobson schrieb:
ich hatte das bei teil3 extrem aber schon bei der digipack version

Klingt ja schon fast nach einer Verschörung der DVD-Hersteller :D, dass sie einen zwingen öfter mal neue Player sich anzuschaffen. Sowas kannte ich bisher eigentlich nur aus der PC-Industrie das da die Hersteller von Spielen einen Nötigen sich immer neuere Hardware anzuschaffen damit die Spiele richtig laufen. :D
 
Tarantino1980 schrieb:
Auf jedenfall danke für Deine Hilfe @ FGTH1308 ! Jetzt weiß ich wenigstens woran es liegt und muss mich halt mit dem anschauen der Filme noch gedulden, auch wenn es sehr schwer fällt, bis ich einen guten und möglichst preiswerten Player gefunden habe der damit keine Probleme hat. Mitlerweile kann ich Leute verstehen die 2 oder gar 3 DVD Player haben. Ich glaub nur so schafft man es, jede DVD richtig genießen zu können ohne technische Probleme!

Bitte gerne,ich helfe gerne wenn ich kann !!:)
 
Tarantino1980 schrieb:
Klingt ja schon fast nach einer Verschörung der DVD-Hersteller :D, dass sie einen zwingen öfter mal neue Player sich anzuschaffen. Sowas kannte ich bisher eigentlich nur aus der PC-Industrie das da die Hersteller von Spielen einen Nötigen sich immer neuere Hardware anzuschaffen damit die Spiele richtig laufen. :D
Da mußt du wohl eher Philips einen Vorwurf machen, wenn die es nicht schaffen einen vernüftigen Player auf den Markt zu bringen.
Ich habe einen von Pioneer und hatte diese Probleme noch nie.
Und mein Player ist schon 2 Jahre alt.
 
Zyklop schrieb:
Da mußt du wohl eher Philips einen Vorwurf machen, wenn die es nicht schaffen einen vernüftigen Player auf den Markt zu bringen.
Ich habe einen von Pioneer und hatte diese Probleme noch nie.
Und mein Player ist schon 2 Jahre alt.

Naklar mache ich Philips einen Vorwurf! Aber natürlich ist es auch etwas meine Schuld, da ich ja einen Blindkauf gewagt habe, da er im Angebot war und ich mich vorher im Internet via Testberichte nicht informiert habe. Ist ja klar das Hersteller nicht auflisten was ihr Gerät nicht kann, sonder nur die positiven Seiten auflisten. Ich hatte vorher einen popeligen Red Star, der hatte dieses Problem auch nicht, aber dafür hat er nach 3 Jahren auch den Geist aufgegeben. Ist halt wirklich so bei Technik sachen, man sollte immer vorher Testberichte von unabhänigen Zeitungen durchforsten, bevor man sich eine technische Neuanschaffung macht.
 
Zurück