Cynamite-Freischaltcodes

rotfuchs

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
4.159
Reaktionspunkte
16
hi,
als ich mich heute über die play3 auf cypress.de informierte, fiel mir ein Vorschlag ein den ich eigentlich schon vor einiger Zeit hier präsentieren wollte.

cypress.de schrieb:
Hardcore-Gamer informieren sich immer stärker im Internet, während der tendenziell etwas ältere Gelegenheitsspieler bisher nur hin und wieder Videospielmagazine kauft.
Über so genannte Freischaltcodes könnte man Hardcore-Gamer vielleicht wieder als Leser und Abonnementen zurückgewinnen, mit diesen Codes könnte man zusätzliche Inhalte auf Cynamite freischalten, wzb. das gekaufte Heft im PDF-Format, spezielle Videodownloads oder 1Monat Gold-User Status.


Wie sowas in der Praxis funktionieren könnte sieht man an der VISIONS, nur wenn man immer das aktuelle Heft kauft, bekommt man Zugriff auf den Premium Bereich.

Ich hoffe mal mein Vorschlag ist neu, und steht hier nicht schon in abgeänderter Version von einem anderen User. Die berühmt berüchtigte Forensuche ergab jedenfalls keine verwertbaren Ergebnisse.;)
 

Er4zer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
1.227
Reaktionspunkte
0
Website
www.skillmasters-gaming.de.ki
Finde ich ziehmlich gut. Leider hört man hier ja immer wieder im Forum, dass die meisten Leser die PCPP jetz als bsp. nicht mehr kaufen. Das wäre dann doch eine vernünftige Funktion. Allerdings müsste man es so machen, dass man die Codes nicht direkt sehen kann. Sonst kommen wieder irgendwelche Leute, und klaufen die Codes im Geschäfft aus den Heften. Den Code könnte man doch irgendwie auf der Heft-DVD unterbringen, das ist ja doch shcon etwas auffälliger, wenn jemand versucht eine DVD aus dem Heft herauszunehmen.;)
Ganz verhindern wird man es leider Gottes nicht können denke ich. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

my_name

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
Eine an und für sich gute Idee, einzig die zusätlichen Funktionen des Premium Accounts müssten dann etwas ausgebaut werden. Sodass es sich lohnt das Heft zu kaufen. Zum Beispiel ein PDF Archiv zu allen vorigen Magazinen.
Bing diesen Vorschlag mal im Cynamite.de Club ein, da wird schneller drauf eingegangen.
 

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Find ich einge gute Idee. Man müsste diesen Code halt auf der DVD unterbringen, sonst könnte ja jeder in den Laden rennen und sich einen nehmen.
Nette Prämien wären zum Beispiel ein Goldstatus bei cynamite, der ein Monat hällt, und den kann man dann verlängern, wenn man sich wieder die Zeitschrift kauft.
 
TE
TE
rotfuchs

rotfuchs

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
4.159
Reaktionspunkte
16
Es freut mich das mein Vorschlag auf zustimmung stößt. :)

Vielleicht könnte man den Code auf der Innenseite der DVD-Hülle drucken oder zum freirubbeln im Heft, dann sieht man sofort ob schon jemand den Code gesehen hat.


Ich habe schon mehrmals mit den Gold-User Status auf Cynamite liebäugelt, jedoch will ich für mein Geld auch etwas handfestes haben, beides als Abo ist dann wieder zu teuer.
 

PinguinOnline

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
336
Reaktionspunkte
0
Code auf CD/DVD

Vielleicht sollte man den Code dann ähnlich wie beim Kopierschutz nur mit gleichzeitig eingelegter CD/DVD im Browser nutzen können?
Das würde allerdings bestimmt immer wieder Schwierigkeiten mit manchen Browsern und Betriebssystemen bereiten... Das würde aber sicherstellen, dass nur Käufer (naja, auch Diebe) den Premiumbereich nutzen könnten.
 

MartinPL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Website
martin-polska.spaces.live.com
Codes zum Freirubbeln

Man könnte die Codes unter einem Rubbelfeld verstecken. Denn wenn jemand im Zeitungsladen anfängt an einer Zeitung zu rubbeln dann fällt das der Bedinung sicher auf.

Andere Möglichkeit wäre dass die Codes an der Kassa erhältlich sind und wer eines der Hefte kauft bekommt einen entsprechenden Code.
 

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Oder im Menü der DVD verstecken. Und im Heft steht dann, wie man den Code findet.:rolleyes:
 

half_baked222

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
3.518
Reaktionspunkte
0
Website
www.telemassaker.de
rotfuchs, der Vorschlag hat was für sich. Kann mir vorstellen, daß sowas eines Tages umgesetzt wird. Wird vielleicht jetzt nicht kommentiert, weil man erstmal gucken muß, mit welchem technischen Aufwand es verbunden wäre.

In der Richtung gab und gibt es ja bereits ein paar Anreize. Beispielsweise die 6-Monate-Gold-für-6-Euro-Aktion, die als Eigenwerbung in den Mags auftauchte. Keine Ahnung, wie die offiziell hieß. Oder ab Level 20 einen Probemonat Gold. Die Verköstigungen sind im Ansatz da, das Hauptproblem dürfte eher die eigene Knauserigkeit sein. Geiz ist scheiße. Immerhin kostet ein Jahr weniger als ein Vollpreisspiel. Wieviel Spielspaß also Stunden kann man hier verbringen, während eine Versoftung vielleicht nur für 10 bis 30 Stunden lockt? Warum sollte man bei Gefallen an der Seite dem nicht Rechnung tragen und das Projekt unterstützen? Der größte Teil ist im Grunde eh schon frei zugänglich für alle und Leistung genug, dafür etwas springen zu lassen. Tägliche News, etliche Videos in geringerer Auflösung für lau. Ein riesiger Bereich, in dem man sich austoben kann, Freundschaften schließt, ungezwungen unterhalten wird oder schlichtweg seiner Meinunng Gehör verschafft. Wahrscheinlich steht das kostenlose Angebot erweiterten, kostenpflichtigen Möglichkeiten im Weg, weil man unbewußterweise verleitet wird, noch mehr zu fordern, obwohl man ohnehin schon komplett unverbindlich etliche Funktionen nutzt. So entwickeln sich die heutigen Werte: nichts geben, viel nehmen. Irgendwo kann es nie genug sein, obwohl ohnehin Verbesserungen und Erweiterungen nach und nach vorgenommen werden. Der Ansatz, daß man im Netz alles hinterhergeschmissen kriegt, ist generell falsch. Ich meine, man zahlt ohne nachzudenken etliche Kröten, um in irgendeinen Tanzschuppen zum Abhotten zu gehen und sich zum überteuerten Kurs vollaufen zu lassen, doch virtuell wird man schnell zum Schotten.

Interessant natürlich das teilweise überzogene Gemotze an Zeitschriften. Das fand ich speziell bei der PCPP drollig bis peinlich, wie sich mancher echauffiert, daß plötzliche keine Vollversion mehr dabei ist. Bloß daß diese vollkommen überteuert lizensiert werden müssen und sich bei schwindenden Lesern auf Dauer zum Minusgeschäft entwickeln, daran mag keiner denken. Der satte Preisnachlaß wird dann unter den Teppich gekehrt. Genauso die Häppchen von Artikeln auf Cynamite, die im nächsten Heft auftauchen. Ich beziehe mich hier auf Akte JoWooD, die für manchen Hitzkopf gar nicht schnell genug veröffentlicht werden konnte. Ein Teaser für die nächste Ausgabe wird schnell zur Abzocke ausgerufen. Warum das Magazin kaufen, wenn man einfach danach schreien kann... Mitunter nimmt das schon sehr dreiste Züge an.

Okay, ich bin vollkommen vom eigentlichen Thema abgewichen. Meine Kritik war auch nicht auf dich oder deinen Vorschlag gemünzt, rotfuchs. Wollte nur meine Anklage an die Gesellschaftschaft loswerden :)
 
TE
TE
rotfuchs

rotfuchs

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
4.159
Reaktionspunkte
16
Ich habe es nicht als Kritik gegen mich verstanden hb, kann dich in dieser Hinsicht sogar gut verstehen.

Seit man bei Google kostenpflichtige Dienste zum Nulltarif anbietet hat sich der Geiz im Internet durchgesetzt. Andererseits ist so Google zu dem geworden was es heute ist, ein Monopolist im Suchmaschinenmarkt.
Ich bin durchaus dazu bereit einen Anteil an Cynamite zu zahlen, jedoch wird bisher für das Geld zu wenig geboten. Bis auf das Heftarchiv gibt es jede Funktion in irgendeiner Weise schon auf anderen Seiten kostenlos. Auf manchen Seiten wird man sogar für das Kommentieren mit Prämien belohnt (Spiele, Filme etc.). Finanziert wird das dort alles über Werbeeinnahmen und begrenzt auch durch Spenden, diese setzen wiederum hohe Besucherzahlen voraus.

Was also bieten was die Konkurrenz nicht schon hat?

Hier kann Cynamite mit den Printmedien punkten, eine Kombination kann nicht nur höhere Besucherzahlen sondern auch mehr Leser bescheren. In gewisser Weise wurde der Ansatz, mit den Verweisen auf Cynamite, in der PCPP schon gelegt. Mein Traum wäre eine Kombination aus beiden, ein Produkt das zur hälfte online und zur hälfte aus Printmagazine besteht.

Der Vergleich mit dem Vollpreisspiel passt allerdings nicht ganz, im Gegensatz zu Cynamite habe ich bei dem Spiel etwas in der Hand und kann es auch nach Jahren noch benutzen. Dann wären wir wieder bei dem Problem mit geistigen Eigentum angelangt, kein Mensch bezahlt gerne für etwas das er nicht anfassen kann.

Anfangs müssen ja nicht alle kostenpflichtigen Bereiche auf Cynamite mittels Freischaltcodes offen gelegt werden. Als Anreiz schaltet man vielleicht nur erstmal das gekaufte Magazine im PDF Format frei. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten