Die großen Rollenspielhoffnungen

cleverspielen.de

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
111
Reaktionspunkte
0
Die großen Rollenspielhoffnungen: Ich wollte mal mit euch über die großen Rollenspielhoffnungen alter Machart diskutieren... (nein ich meine ausnahmsweise mal net Gothic 3 und Oblivion)

Ich meine die wirklichen Rollenspiele (egal ob PC oder Videospiele, dem Forum aber angemessen mit Augenmerkt auf die PC Versionen)
Ich meine Titel wie Baldurs Gate 2, Icewind Dale, Ultima, Das Schwarze Auge und evtl. auch Fallout (tickt ja auch in gewisser Weise in die Richtung).
Kurz Info-> Highlights für Konsole: (Terranigma, Secret of Evermore, Breath of Fire....)

Und seien wir mal ehrlich... für die wirklichen Rollenspieler längster vergangener Tage gibt es derzeit leider nur einen wirklichen Hoffnungsträger der zumindest noch am ehesten in Sachen Charaktergenerierung usw in diese Richtung geht, und das wäre Neverwinter Nights 2.

Ich will net sagen das Gothic 3 oder Oblivion schlecht sind... aber mir persöhnlich fehlt (in Gothic 2 war es zumindest teilweise noch vorhanden, kp warum) das gewisse Feeling, die Extraportion Atmosphäre die ein wirkliches Rollenspiel ausmacht. Und genau da scheitern leider die heutigen Rollenspiele dran, da sie mittlerweile nur auf schicke Optik setzen und durch simples Hack'n' Slay das ganze Gefühl wieder auf ein Minimum reduzieren.

Damals hatte ich einfach viel mehr Spass, ich hatte mich viel mehr in die Welten eingliedern können und obwohl die Grafik teilweise wirklich wesentlich schlechter war... es lag vllt. auch daran das die Fantasie jedes Einzelnen eine große Rolle spielte.

Wenn ich jetzt an großartige frühere Rollenspielabenteuer zurück denke fallen mir auf Anhieb Meilensteine wie Baldurs Gate 2, Secret of Evermore (Ok war teilweise auch mehr ein Action RPG, brachte aber mehr Atmosphäre als Gothic 3 und Oblivion zusammen), die alten Ultimateile und die das Schwarze Auge Trilogie ein.

Ist es wirklich möglich das diese Spiele genau wie die "guten" alten Lucas Arts Adventures nach und nach langsam aussterben ?
(Hey Geheimakte Tunguska war net schlecht, aber auch dem Game fehlte einfach des gewisse Extra was z.B. bei Monkey Island oder The Day of the Tentacle vorhanden war)

Was meint ihr dazu?

Fallen euch noch Titel ein die vielleicht wieder neue Hoffnung geben können ?
 

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
Hey ich glaub ich weiß was du meinst -.-
Also ich hab mir gestern mal Gothic 3 und Neverwinter Nights 2 geholt, aber noch nich gespielt. Ich setze eigentlich in beide große Hoffnungen in G3 wegen der großen modelierten Spielwelt in die man hoffentlich so richtig eintauchen kann. Und in Nevewinter Nights 2 wegen den Charakteren und der Story. Bei oblivion fand ich die Tagesabläufe schon klasse aber auch da gab es Fehler.
Zu den Konsolen Rollenspielen kann ich nichts sagen da hab ich nur FF gespielt.

Was mir bei neueren Spielen fehlt sind organische Welten in den ich alles "fühlen" kann und das bedeutet nicht rumlaufen und nur alles totklicken und nichtmal wissen wieso. Aber ich glaube solche Spiele (klassiche) sterben tatsächlich aus weil es einfach in eine neue Richtung geht und die is sicherlich auch gut.

Jedes genre verändert sich halt, bei den meisten Spielen wird alles realistischer aber da Rollenspiele ja nicht wirklich realistisch sind, verändern sie sich auf eine andere art und weise. Auf den Listen der Entwickler steht bestimmt die gute technik auf platz 1.
Wirklich atemberaubend fand ich in letzter zeit Kotor 1, weil man hatte einfach das Gefühl das die Charaktere leben (jedefalls hatte ich das) bei Teil 2 war das schon weniger so. Und da von den alten großen Serien zb Baldurs Gate , Icewind Dale und Ultima vermutlich keine Nachfolger erscheinen werden setzte ich meine Hoffnungen in neue serien.
Wer weiß wie Mass Efect wird,wahrscheinlich mehr Ego shooter als Rollenspiel aber wirklich viel hab ich davon noch nicht gehört. Und Jade Empire ist auch kein klassiches Rpg.
Aber es wird bestimmt eine Rückkehr zu "alten Tugenden" geben. Wobei ich auch neue rpgs gut finde es sollte halt einfach Zweigleisig bleiben/werden. Klassisch/Neu
 
Zuletzt bearbeitet:

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Gothic3 hatt doch ne super Atmo. Das ist ja die große Stärke des Spiels.:confused:
Ich spiel "klasische" Rollenspiele eh kaum, weil mich ein Spiel sofort fesseln soll. Von der ersten Minute an. Ich hab mal NWN1 kurz angespielt, so ca. 1/2 Stunde, mich hatts aber nicht gefesselt, das Menü war ziemlich wirr und ungeordnet. Ich hab mich nicht zurechtgefunden. Und die Grafik verpasste mir dann den Todesstos, die war soo hässlich, das ich dann überhaupt keine Lust mehr hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
Die Grafik von NWN1 ist immernoch ok (aurora engine!? ist auch bei The Witcher im Einsatz?!) Außerdem hat das Menü doch wenig aussagekraft über das Spiel. Siehe PES... @ Edu das magst du ja auch ^^.
Wie gesagt ich fange Gothic erst in ca 5 min an :D aber erstmal patch laden, angeblich zerstören die bugs ja die atmo,außerdem ist das Gameplay auch ein wenig stupider als in Baldurs Gate und wenn ich die ganze zeit nur stumpf leute zerhacke dann ist das keine tolle atmo, du meinst vermutlich durch die Welt laufen und sie bewundern aber ich meine die atmo die man hat wenn man das Spiel durchspielt.
 

Despair

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.603
Reaktionspunkte
0
Website
cynamite.de
Meine Hoffnungen ruhen auf DSA: Drakensang, das in Richtung NWN gehen dürfte. Ein Spiel im DSA-Universum ist schon lange überfällig. Leider wird noch viel Zeit ins Land gehen, bis es erscheint...
 

Schwaig_Bub

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
355
Reaktionspunkte
0
Website
www.chaos-truppe.de
Und wenn ich Gothic 3 sehe dann dürfen sich die Entwickler für Drakensang soviel Zeit lassen wie sie nur wollen. Hauptsache es kommt spielbar auf den Markt :)

Die alten DSA-Abenteuer waren genial und haben die DSA-Atmosphäre sehr gut rüber gebracht. Bin gespannt ob das Drakensang auch gelingt.

Bei NWN hab ich ähnliche Erfahrungen wie Edu gemacht. Hab mir die PCG letzte Woche wegen NWN gekauft und habs jetzt vllt 2 Stunden gespielt. Aber mich kann das Spiel einfach nicht motivieren zum weiterspielen, weil die Story sich so unglaublich langsam hinzieht. Nimmt die Story irgendwann mal fahrt auf und fesselt einen auch mal?? Bis jetzt isses für mich nix anderes als stupides kämpfen.

Genau aus dem Grund weiß ich auch nicht ob mir NWN2 holen soll. Gerade bei nem Rollenspiel muss mich die Story fesseln, da ist alles andere eigentlich Nebensache. Es wäre auch mal schön, wenn endlich mal ein Rollenspiel erscheint bei dem es nicht immer darum geht die Welt zu retten. Diese 0815 Storys kotzen mich mittlerweile tierisch an.
 

Despair

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.603
Reaktionspunkte
0
Website
cynamite.de
Schwaig_Bub schrieb:
Bei NWN hab ich ähnliche Erfahrungen wie Edu gemacht. Hab mir die PCG letzte Woche wegen NWN gekauft und habs jetzt vllt 2 Stunden gespielt. Aber mich kann das Spiel einfach nicht motivieren zum weiterspielen, weil die Story sich so unglaublich langsam hinzieht. Nimmt die Story irgendwann mal fahrt auf und fesselt einen auch mal?? Bis jetzt isses für mich nix anderes als stupides kämpfen.

Das dauert sehr lange, bei mir hat es mehrere Stunden gedauert, bis mich NWN gepackt hat. Die Addons sollen storymäßig aber wesentlich besser sein. Es besteht also die berechtigte Hoffnung, dass NWN2 es besser macht.
 

Overlord

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
cleverspielen.de schrieb:
Die großen Rollenspielhoffnungen: Ich wollte mal mit euch über die großen Rollenspielhoffnungen alter Machart diskutieren... (nein ich meine ausnahmsweise mal net Gothic 3 und Oblivion)

Ich meine die wirklichen Rollenspiele
Weiter hab ich nicht gelesen... Gothic3 und Oblivion sind also keine wirklichen Rollenspiele ?
ja ne is klar... :rolleyes:
 
TE
TE
C

cleverspielen.de

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
111
Reaktionspunkte
0
Nee ich finde Gothic 3 und Oblivion sind keine richtigen Rollenspiele...

richtige Rollenspiele zeichnen sich net durch simples Hack n Slay aus.. finde ich...

Gothic 3 und Oblivion könnte man eher als... hm Action RPGs bezeichnen oder was meint ihr ?
 

ziegenbock

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
626
Reaktionspunkte
0
cleverspielen.de schrieb:
Nee ich finde Gothic 3 und Oblivion sind keine richtigen Rollenspiele...

richtige Rollenspiele zeichnen sich net durch simples Hack n Slay aus.. finde ich...

Gothic 3 und Oblivion könnte man eher als... hm Action RPGs bezeichnen oder was meint ihr ?

irgendwie hast du da recht. ich will bei einem richtigen rollenspiel eine party haben, am besten mit 6 leuten. und die kämpfe sollen durch die fähigkeiten meiner leute und den richtigen einsatz von waffen/magie entschieden werden und nicht durch hektische maus/tastaturkombinationen.
 

Franky Rijkaard

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.11.2006
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
cleverspielen.de schrieb:
Nee ich finde Gothic 3 und Oblivion sind keine richtigen Rollenspiele...

richtige Rollenspiele zeichnen sich net durch simples Hack n Slay aus.. finde ich...

Gothic 3 und Oblivion könnte man eher als... hm Action RPGs bezeichnen oder was meint ihr ?


Na ja, für mich sind Spiele wie Diablo oder Titan Quest Action RPGs. Oblivion und Gothic haben dafür eine zu große Ausrichtung in Sachen Freiheit .
 

Looger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
166
Reaktionspunkte
0
Overlord schrieb:
Weiter hab ich nicht gelesen... Gothic3 und Oblivion sind also keine wirklichen Rollenspiele ?
ja ne is klar... :rolleyes:

Schade, bei weiterlesen hättest du noch was lernen können...

Leider siehts bei "richtigen" Rollenspielen auf dem Markt wirklich rar aus, meine einzige Hoffnung ist DSA Drakensang, ansonsten fällt mir nix ein.

Leider sind solche Spiele für irgendwelche raffgierige EA-Bosse einfach zu wenig massenkompatibel.

Es wird Zeit, dass sich der Spielemarkt etwas öffnet und eine wirkliche Independent-Sparte zulässt (was er momentan nicht tut), beginnt, kleine, aber kreative Firmen zu unterstützen usw.
 

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
cleverspielen.de schrieb:
Die großen Rollenspielhoffnungen: Ich wollte mal mit euch über die großen Rollenspielhoffnungen alter Machart diskutieren... (nein ich meine ausnahmsweise mal net Gothic 3 und Oblivion)

wie wärs wenn wir mal back to topic gehen?
NICHT GOTHIC 3 & OBLIVION

fällt euch kein Spiel ein?
 

gateacc

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ich würde mal sagen, das Hellgate: London ganz klar das Rollenspiel der nächsten Generation wird. Überzeugt euch selber hier!;)
 

Firun

Gelöscht
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
839
Reaktionspunkte
0
gateacc schrieb:
Ich würde mal sagen, das Hellgate: London ganz klar das Rollenspiel der nächsten Generation wird. Überzeugt euch selber hier!


Naja, für mich müssen Rollenspiele in einer Fantasywelt und schon auch irgendwie in der Zeit des Mittealters sein . Das beides gibt mit Hellgate nicht, ich werds natürlich im Auge behalten, da das Spiel sehr großes Potenzial hat aber ich freu mich mehr auf so sachen wie Elveon und Two worlds und ganz besonders natürlich auf Drakensang. Ich brauch in einem rpg Elfen, Zwerge, DRachen usw.

Aber ist halt meine Meinung;)
 

donvito

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
221
Reaktionspunkte
0
also final fantasy 12 soll ziemlich geil werden hat ja auch in japan und usa über 90% wertungen bekommen
 

SethSteiner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
13.348
Reaktionspunkte
0
Website
www.spiegel.de
Final Fantasy hat halt einen guten Namen, da kann man kaum was anderes erwarten. Bin mal gespannt ob sich ein japanisches Magazin je traut einen FF Teil zu verreissen...

Zum Thema:
Als richtige RPGs wüsst ich eigentlich nach erscheinen von Neverwinter Nights höchstens noch Mass Effect als Rollenspiel das vielleicht an Baldurs Gate und Co. rankommen könnte, wenn die länge stimmt. Der Rest sind keine Rollenspiele in meinen Augen, abgesehen natürlich von Drakensang, wo ich zuwenig gehört und gesehen hab von. Wünsche mir allerdings das die Nacht in spielen endlich mal schwarz wird und nicht dieses grauenvolle Dunkelblau immer bekommt. Es soll mal wirklich gefährlich werden in der Nacht zu wandern, gerade bei Rollenspielen. Mit der heutigen Technik krieg man das ganze auch atmosphärischer und besser aussehend hin als noch vor ein paar Jahren. The Witcher dagegen sieht aus wie Standart 1 Spieler Kost und auf dieses "du hast ganz tolle Freiheit, glatt 2 Variablen!!!! und darfst dich zwischen toter Freundin und totem Freund entscheiden!" hab ich garkeine Lust.
 
Zuletzt bearbeitet:

Firun

Gelöscht
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
839
Reaktionspunkte
0
Ich hab gerade ein Artikel über Dragon Age gelesen, es kommt von Bioware, was ich da so gelesen hab hat sich richtig geil angehört. Man fängt auch wie bei Fable als Kind an und der anfang ist jedesmal anders, entweder beginnt man als Königssohn oder als Bauernsohn usw. Ausserdem hat man immer einen bestimmten feind den man nicht kennt, dieser stellt sich dem Charakter dann immer in den weg.

Mittlerweile wird Bioware eines meiner Lieblingsentwickler, mit Titeln wie Bg, nwn und Star wars Kotor, lassen die die Rollenspiele wieder auferstehen^^
 
Oben Unten