Eure Klassenfahrten

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.362
Wo ging's hin? Bloßes Auflisten ist nicht. Was hat Euch gefallen, was werdet Ihr nie und was würdet Ihr am liebsten vergessen. Los geht's.

4. Klasse: Schullandheim - Hobbach
7 Tage

5. Klasse: Schullandheim - Thüringische Rhön in Schafhausen
7 Tage

8. Klasse: Nürnberg Burg HOHENECK
8 Tage

10. Klasse: London, Brighton... bei Gastfamilien
9 Tage

12. Klasse FOS Gestaltung: Studienfahrt in die Toskana / Mailand CASTELLO DI MONTEGUFONI http://www.montegufoni.it/de/storia.html - Mein persönliches Highlight.
10 Tage

2. 12 Klasse FOS Gestaltung http://forum.myfanbase.de/images/smiles/E4.gif : Köln inkl. Aufzeichnung von tvtotal.
6 Tage

"12. Klasse" Berufsschule: Studienfahrt nach Sardinien -Valledoria, La Ciacia mit anschließender Aufbereitung aller Eindrücke als sardisches Kulinarium und Publikation als 168-seitiges Buch als gemeinschaftliche Projektarbeit der Mediengestalter und Fotografen. www.sardisch-essen.de
7 Tage

Das wär's. http://forum.myfanbase.de/images/smiles/E4.gif


Mein Kommentar:

Am besten haben mir sowohl die Studienfahrt in die Toskana und der 'Studienflug' nach Sardinien gefallen.

Für die Toskana wurde unsere Klasse in diverse Gruppen eingeteilt, die dann verschiedene 'künstlerische Aktivitäten' verfolgen und diverse Aufgaben erledigen sollten. Mitsamt Notengebung. Ich war in der Aquarell-Gruppe. Es gab noch Gruppen mit Themen wie Steinmetz, Modelle, Fotografie etc. Am Ende wurde alles in einer Vernissage im Schloss Montegufoni präsentiert und quasi der Abschluss der Fahrt gefeiert. Überhaupt war die Unterkunft sensationell. Auf einem Berg gelegen, mit wunderschönem Ausblick auf die Toskana und mehreren Swimmingpools. Tolle Apartments mit Küchen, mehreren Duschen etc. Traumhafte Sonnenuntrgänge etc. Tagsüber dann Ausflüge nach Florenz usw. wo die Gruppen dann 'arbeiten' mussten. Es war aber trotzdem immer spaßig.
Auch toll war die Tatsache, dass die Apartments gemischt besetzt waren, die Lehrer aber die Aufteilung vornahmen. So kam es dann, dass unser Apartment mit zwei männlichen und sieben weiblichen Schülern 'besetzt' wurde. Da ich männlich bin, war das auf der einen Seite sehr schön - http://forum.myfanbase.de/images/smiles/E4.gif - auf der anderen Seite...wenn es darum ging, in eins der Bäder zu kommen. http://forum.myfanbase.de/images/smiles/E4.gif
War jedenfalls rundum perfekt. Tolle Atmosphäre, herzliche Menschen, tolles Essen und guter Wein - sogar die Brötchen wurden morgens frisch angeliefert. Werde ich nie vergessen.


Auf Platz 2 folgt die Studienfahrt nach Sardinien als Vorbereitung auf das nachfolgende Projekt zur Notengebung in den entsprechenden Wahlpflichfächern. Betriebe (Bächerei, Käserei, Restaurants...) wurden besichtigt, Menschen und deren Lebensweise kennengelernt und Rezepte eingeholt. Das ganze wurde dann hinterher als Buch aufbereitet. Format: 26x21cm, 168 Seiten, 4c-Druck auch 135g-Papier. Titel: Culinario di Sardegna - So schmeckt Sardinien - Land, Leute, Leckereien.
Das war das erste Projekt dieser Schule in dieser Größenordnung. Am 1. März diesen Jahres war zudem eine Vernissage in der das Buch und die Arbeit daran vorgestellt wurde.
Alles in alles hatten die Schüler 7 Blockwochen Zeit das Buch zu erstellen und die Vernissage vorzubereiten. Die Schüler machten die gesamte Arbeit, die Lehrer dienten nur zur Beratung und Moderation.

Ehrenhalber sei aber auch noch England erwähnt. Zwei Klassen, viele Gastfamilien, viel Spaß. Im Laufe der Tage wurden so ziemlich alle allgemein gültigen Highlights Englands abgegrast.
Danach brauchte man erst mal wieder Urlaub vom 'Urlaub'.

Der Rest war mehr oder weniger Standard mit den typischen Schullandheimen, Wanderungen etc.

In Köln stand alles unter dem Punkt Medien mit Besichtigungen von Fernsehstudios (RTL...) und einer Aufzeichnung von TVtotal. Letztere war total bescheuert. Es fing schon damit an, dass das Publikum nach Aussehen sortiert wurde und für leere Plätze Leute von der Straße geholt wurden um das Studio zu füllen. Naja. So wie Randbedingungen war dann auch die Aufzeichnung. 1x und nie wieder. http://forum.myfanbase.de/images/smiles/E1.gif
 
Hauptschule:
1. Klasse: Schwimmwoche, jeden Tag schwimmen, war echt toll, vor allem weil ich danach halbwegs schwimmen konnte, ohne nach 10 Metern wieder abzusaufen:rolleyes:
2. Klasse: Skiwoche. War zum KOTZEN, ich HASSE Ski:runter:
3.Klasse: Hauptschule: Skilager, bin ich allerdings nicht mitgefahren, durfte die ganze Woche in einer zweiten Klasse rumhängen, Samstag hat es mir gereicht, hab "aus Versehen" meine Sportkleidung vergessen und durfte eine Stunde früher gehen!:hoch:
4. Klasse: Wien, eine Woche lang mit Pfeifen abhängen, während meine Kumpels zu hause rumhingen:runter:
Haben uns ein Musical angesehen, bin allerdings eingeschlafen und erst am Ende wieder aufgewacht. Hab echt gut gepennt:D

Polytechnische Schule:
Sportwoche abgesagt, dafür durften wir arbeiten gehen:runter:

Berufsschule:
1. Klasse: nix da:runter:
2. Klasse: Technisches Museum (heißt das so?) in München, war echt spaßig, vor allem weil wir ohne die Lehrer unterwegs waren und wir durften tun und lassen was wir wollten, was wir dann auch getan haben.:ugly::hoch:
3. Klasse: Nochmal ins Museum nur diesmal war einer meiner Kumpels nicht dabei, außerdem kamen wir erst gegen Mittag an und gingen nicht mehr ins Museum sondern durften uns München ansehen, war echt "spannend", ist halt ne Stadt wie jede andere:runter: War trotzdem toll!

Am besten hat mir die zweite Tour nach München gefallen, da hat sich die Tour gelohnt besonders weil wir einen Laden gefunden haben in dem es gebrauchte Spiele und DVD´s gab und wir schönes warmes Wetter hatten.
 
Hauptschule:
Aufgrund einiger Teilnehmer mit Heimwehproblemen (darunter scheinbar auch die Lehrerin) war nicht mehr drinn als 2 Übernachtungen in der nächst gelegegene Jugendherberge auf dem Schaumberg in der Gemeinde Tholey, welche von unserer Schule vielleicht höchstens 3km entfernt war. An eines dieser Tage fuhren wir nach Trier
:runter::ugly:

FOS
Ende Mai bis Anfang Juni 2005 verbrachte ich eine 1 wöchige Klassenfahrt an die Cote D'Azûr nach Südfrankreich. Schickes Motel welches nur 200m vom Strand entfernt war, am 1.Tag hiess es erstmal sich eingewöhnen wobei es am ersten Abend schon etwas heiss herging in unserem Badezimmer, wollte eigentlich brav bleiben:nice:, aber der Alkohol beeinflusste mein Gewissen zu stark:evil:. Am 2.Tag ging es nach St. Tropez wobei ein Zimmergenosse und ich dank den Folgen eines Sommerkomabades in unserem Motel bleiben durfte, was sich auch gelohnt haben soll wenn man die Meinungen deren die mitgefahren sind zu Herzen nimmt. Am 3.Tag ging es nach Nizza wo kein Schüler auf Aufsichts durch Lehrpersonal angewiesen war was zur Folge hatte das die Gruppe in der ich war, mal einen ganzen Nachmittag nur am Strand von Nizza verbrachten. An diesem Abend erreichte meine Beziehung zum Alkohol auch seinen Höhepunkt, denn nach dauerhaftem tanken vom Blutsprit schlief ich unbewusst ein und nachdem ich war wurde wartete auch schon der Krankenwagen auf mich:autsch:.
Nacht einer Nacht im Krankenhaus (und telefonat mit meiner Mutter) wurde ich entlassen und kam um Punkt Mittag zurück ins Motel wo ich mir ein ödes Gelaber der Lehrer anhören musste (massives Alkoholproblem, Empfehlung zum Psychiaterbesuch:huh:). Ich erfuhr schon im Krankenhaus das ich nach Hause geschickt werden sollte, was aber aufgrund eines damaligen Schaffnerstreiks der französischen Bahngesellschaft nicht umsetzbar war. Ich schwor mir für die laufende Zeit der Klassenfahrt auf Alkohol lieber mal zu verzichten. Die anderen aus meiner Klasse haben sich vorgenommen aufzupassen das ich nix mehr trinke, naja .Ausserdem erfuhr ich von den Anderen das die Lehrer schon daran dachten die Klassenfahrt aufgrund dieses einen Vorfalls komplett abzubrechen was sie sich Gott sei Dank noch anders überlegten. Am nächsten Tag ging es nach Monaco, schöne Stadt(Staat) mit vielen hübschen jungen Girls und alten reichen Männern, ausserdem besichtigten wir das Stadion vom AS Monaco. Abends ging es wie jeden Abend zum Strand wo ich einem Girl aus meiner Klasse versprechen musste das sowas wie vorletzte Nacht nie wieder bei mir vorkommen wird. Am nächsten galt es vor 10 oder 11 Uhr die Zimmer zu räumen und das obwohl wir erst um 18 Uhr abfuhren, naja immerhin durften wir von der Rezeption aus noch so lange im Pool bleiben.

Hier einige Bilder

Gruppenfoto 1
http://images.gesichterparty.de/images/imagecache/user_galerie/37314/image/3731415.jpg

Gruppenfoto 2
http://images.gesichterparty.de/images/imagecache/user_galerie/37982/image/3798276.jpg

Der Tag vor der Nacht des Todes
http://images.gesichterparty.de/images/imagecache/user_galerie/84711/image/8471130.jpg

Hinweis: Unsere Klasse war schon grösser, ausserdem fuhren wir mit 2 Klassen. Das Gruppe auf den Gruppenfotos war halt die Gruppe mit der ich hauptsächlich auf der Fahrt was unternahm (Monaco, Nizza).
 
Zurück