Eure Spiel-Highlights und -Enttäuschungen des Jahres 2012

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
2012 neigt sich dem Ende zu. Ein paar Spiele wie Ubisofts Far Cry 3 erscheinen zwar erst in den kommenden Wochen aber das Jahr ist zum größten Teil gelaufen. Was sind eure Spiel-Highlights und -Enttäuschungen des Jahres und vor allem warum haben euch die Spiele begeistert oder enttäuscht?

Ich mache mal den Anfang.

Spiel des Jahres 2012:

The Walking Dead (Telltale Games): Telltales Adventure ist für mich das Highlight in einem spielerisch eher enttäuschenden Jahr. The Walking Dead begeistert durch toll geschriebene Figuren und eine emotionale Story, die den Spieler ständig vor harte Entscheidungen stellt. Sicher ist die Technik nicht so toll wie bei Blockbuster-Games, doch das fällt kaum ins Gewicht. The Walking Dead ist ganz einfach fesselnde Unterhaltung die zu keiner Sekunde langweilig wird. Ich freue mich tierisch auf eine 2. Staffel - fast wie bei einer guten TV-Serie.

Multiplayer-Spiel des Jahres:

Sonic & All-Star Racing Transformed: Sonic & Sega All-Stars Racing war schon eine gelungene Alternative zu Mario Kart. Transformed treibt die Kart-Racer-Idee auf die Spitze. Mit einem Handling und Drift-Verhalten, dass eher an die Outrun-Serie als an den klassischen Kart-Racer erinnert, genial gestalteten Strecken die zu Land, Wasser oder Luft befahren werden können und einem umfangreichen Karriere- und Mehrspielermodus, demonstriert Sega, dass Sonic doch noch für gute Spiele stehen kann. Der Multiplayer-Modus sorgt mit Renn-, Kampf- und anderen Spaß-Events für jede Menge Spielspaß.

Schlechtestes Spiel, dass ich 2012 ausgiebig gespielt habe (und mich im Nachhinein frage, warum ich mir die Zeit gestohlen habe):

F1 Race Stars: Der Funracer von Codemasters, nur dass der Fun hier komplett fehlt. Das Spiel sieht zwar schicker aus als das Sonic-Rennspiel, damit sind die Qualitäten allerdings auch ausgeschöpft. Die KI des Spiels ist nicht ausbalanciert, selbst in der leichtesten Klasse nerven die Computergegner mit unfairen Aktionen, schieben den Spieler wie einen Spielball auf der Strecke hin und her und beamen sich - selbst kurz vor Ende des Rennens - vor den Spieler, damit dieser das Rennen nicht gewinnt. Fragwürdige Designentscheidungen wie der Kers-Boost (statt Kart-Racer üblichem Drift) und das Schadensmodell, das den Spieler so lange ausbremst, bis dieser in die Box fährt, sind nur die Tüpfelchen auf dem i, die aus F1 Race Stars einen vollkommen Spielspaß freien Funracer machen.

Enttäuschung des Jahres 2012:

Darksiders 2: Der 1. Teil war einer meiner persönlichen Hits, Teil 2 enttäuscht durch schlechtere Story, schlechtere Steuerung, lieblos gestaltete Dungeons und Oberwelt sowie durch 0815-Sammelquests, die die Spiellänge künstlich in die Länge ziehen. Ich persönlich hatte das Gefühl als hätte Vigil vollkommen an den Stärken des Vorgängers vorbei entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leander96ps

Gast
Spiel des Jahres 2012: Assassin's Creed 3

Multiplayer-Spiel des Jahres: Black Ops 2

Schlechtestes Spiel: Noch keines. :D

Enttäuschung des Jahres 2012: Black Ops 2
 
R

rocketlauncher

Gast
Ich werde hier aufjedenfall mitmachen, aber ich möchte noch Hitman ( das ich gerade spiel ) durchspielen und noch auf Far Cry 3 abwarten. ^^
 
TE
TE
Fortinbras

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Ich werde hier aufjedenfall mitmachen, aber ich möchte noch Hitman ( das ich gerade spiel ) durchspielen und noch auf Far Cry 3 abwarten. ^^

Der Thread befindet sich in "stetigem Fluss", Änderungen sind jederzeit möglich. :D

@leander: Ich dachte Black Ops 2 wäre das beste CoD ever?
 
S

StHubi

Gast
Spiel des Jahres 2012: Chaos auf Deponia (PC) - Selten habe ich ein so annähernd perfektes Adventure gespielt. Die Story ist großartig und die Rätsel endlich mal mehr als einfach nur simpel.

Multiplayer-Spiel des Jahres: Spiele ich eigentlich eher selten, aber Street Fighter X Tekken hat mir sehr gut gefallen. Vor allem zu viert offline zu spielen, macht echt Spaß.

Schlechtestes Spiel 2012: Hm... Es gab nicht wirklich viele, schlechte Spiele, die ich gespielt habe, da ich mir inzwischen nur noch Titel raus suche, bei denen ich mir sicher bin, dass sie mir gefallen. Dennoch habe ich dieses Jahr mit dem Independent Adventure Anna einen totalen Fehlgriff gemacht. ABSOLUT unlogische Rätsel und eine kaum wahrnehmbare Story haben mir echt den Spaß verdorben.

Enttäuschung des Jahres 2012: Mario Tennis Open für den 3DS. Ich hatte ein Spiel im Spielspaß-Potential von Mario Kart erwartet. Aber leider ist dieses Spiel sehr viel einfacher und war keine echte Herausforderung für mich. Wirklich Spaß hatte ich damit gar nicht.
 

halleconni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
230
Reaktionspunkte
39
Da ich erst seit einem halben Jahr das Konsole spielen wieder neu entdeckt habe (nach ca. 6 Jahren Abstinenz) und von meinem Bruder mit für Euch vielen "alten" Spielen neu eingedeckt wurde (z.B. Bioshock), ist es gar nicht so einfach für mich, aktuelle Spiele zu bewerten, da die alten eben auch neu für mich sind:D.
Nun gut, dann gebe ich mal mein persönliches Ranking ab:
- Spiel 2012: Forza Horizon
- Enttäuschung 2012: Resdent Evil 6
- Multiplayer 2012: Da ich hauptsächlich "Red Dead Redemption", also ein altes Game, online spiele (mein absolutes Lieblingsspiel), kann ich lediglich FIFA 13 und Forza Horizon nennen, welche ich mir zur feierabendlichen Zerstreuung ab und an genehmige.
 
Zuletzt bearbeitet:

de Kaizer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.04.2009
Beiträge
636
Reaktionspunkte
71
Spiel des Jahres 2012: Mass Effect 3 - Ja, das Ende war blöd, Ja es hat sehr viel Potential verschenkt und doch ist es (bisher?) mein Spiel des Jahres, weil mich einfach keine Story in einem Videospiel so mitgenommen hat (bezieht sich auf die ganze Trilogie) und ich seit ME2 nur darauf gewartet habe. Wenn ich dieses Spiel heiraten könnte, ich würds tun und die Kinder zu Tode spielen.

Multiplayerspiel des Jahres: Halo 4 - Ich hab jetzt schon eine beträchtliche Anzahl von Stunden im MP verbracht und kann von Stolz behaupten, dass mir noch nie ein Halo so viel Spaß gemacht hat wie dieses. Ich hoffe nur, dass noch einige Community-Listen nachgeliefert werden um das Spiel zu ergänzen. Die Waffen klingen schön, die Graphik ist höchst opulent und Warthog fahren macht immer noch mächtig Laune.

Schlechtestes Spiel 2012: Da hab ich eigentlich keines, höchstens Spiele die noch etwas mehr Potential hatten wie z.b. The witcher 2, Max Payne 3 und Borderlands 2

Enttäuschung des Jahres: Assassins Creed 3/ Mass Effect 3 - zu ME3 brauch ich nix mehr sagen oder ? :D AC3, weil das Spiel teilweise stark verbuggt ist, mir die steuerung in den Vorgängern besser gefiel und weil es einige erzählerische Lücken gibt. Da hätte es noch so viel mehr geben können (Vaterkonflikt).
 
TE
TE
Fortinbras

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Enttäuschung des Jahres: Assassins Creed 3/ Mass Effect 3 - zu ME3 brauch ich nix mehr sagen oder ? :D AC3, weil das Spiel teilweise stark verbuggt ist, mir die steuerung in den Vorgängern besser gefiel und weil es einige erzählerische Lücken gibt. Da hätte es noch so viel mehr geben können (Vaterkonflikt).

AC3 finde ich auch ... mittelprächtig. Ich bin nicht wirklich enttäuscht, weil die Reihe meiner Meinung nach doch qualitativ stark schwankt aber so viele Bugs und Fehler hätte ich dann doch nicht erwartet.
 
R

rocketlauncher

Gast
Spiel des Jahres 2012

Für mich ist Hitman: Absolution das Spiel des Jahres, es ist hochatmospährisch, ehrlich und direkt in seiner Charakterdarstellung, es besitzt ein herrausragendes Artdesign und ein tolles Gameplay. Wenn 47 vor der Polizei flüchtet, fiebere ich mit und wünsche mir das der Killer erfolgreich flüchten kann, grandios.:)

Ach ja hinter Hitman liegt für mich ein weiterer Schleicher auf der Lauer, nähmlich Dishonored,



Multiplayerspiel des Jahres

Auch wenn ich eigentlich kein großer Onlinegamer bin, finde ich das Planetside 2 in manchen Bereichen eine Klasse für sich darstellt, es bietet auf einem Server 3 Kontinente, 3 Gruppierungen, massig Ausrüstungs und Upgrade Möglichkeiten an, die Grafik ist für ein so großes Game fantastisch ausgefallen und das Waffen, Schuss und Kampf- Feeling wirkt auch rund und gut kontrollierbar.

Wenn es dann noch zu epischen Kämpfen zwischen den 3 Fraktionen auf einem bestimmten Gebiet kommt, dann ist das Feeling perfekt.



Schlechtestes Spiel 2012

Von allen Games die ich gespielt habe, habe ich für mich persönlich Final Fantasy 13 x2 am schlechtesten empfunden, ich finde das Artdesign so dermaßen kitschig und unglubwürdig, die Charaktere kann ich als Helden, auch wirklich nicht solche anerkennen, einfach alles hat mir an diesem Game missfallen, leider.



Enttäuschung des Jahres

Resident Evil 6, nach der Leon Kampagne wurde mir das Zombie- Feeling weggenommen und kehrte auch nicht wieder zurück, mehr kann ich dazu einfach nicht mehr sagen, der Rest ist für mich einfach nur Schrott.
 
Oben Unten