Frontal 21: Redaktion rechtfertigt umstrittenen TV-Beitrag zu Free2Play-Spielen

mastero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.07.2011
Beiträge
1.571
Reaktionspunkte
35
Man braucht sich nur mal denen ihre ''Computerspiel-Experten'' angucken und alles ist gesagt.

75 jährige und Spezialisten in dem Gebiet und ich bin der Weihnachtsmann.
 
R

rageakadeingott

Gast
Wäre es nich sinnvoller gewesen, diese Reportage hier zu verlinken. Mir ist das Ganze entgangen da ich kein TV gucke. Stattdessen seh ich hier so'n lames LP. ^^
 

Vector

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2007
Beiträge
6.007
Reaktionspunkte
39
Frontal21 hat bei mir schon seit der Killerspiel-Diskussion verkackt. So eine Sendung ist dem ZDF wirklich unwürdig, nicht mal von RTL hätte ich so etwas erwartet.
 

gottcengiz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2009
Beiträge
1.605
Reaktionspunkte
55
Sie können ja auch schlecht zugeben dass sie von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Ebenso wie ihre "Experten".
 
G

GenX66

Gast
Die Frontal 21-Macher sind Ewiggestrige. Denen ist nicht mehr zu helfen, da sie sich nie die Mühe machen, Videospiele mal aus der positiven Sichtweise zu betrachten. Die haben das Killerspielsyndrom schon zu sehr verinnerlicht. Einfach abschalten hilft.
 

Carlchen.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.05.2010
Beiträge
118
Reaktionspunkte
0
Frontal 21 und die Pfeiffer Armee kann man doch nur noch belächeln.
Diese Engstirnigkeit gleicht dem braunen Güllehaufen vor 70 Jahren.
Vor ein paar hundert Jahren wäre die Pfeiffer Familie die größte Hexenjäger Familie gewesen :D
 

ZeLdAfOrEvEr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
1.488
Reaktionspunkte
59
"Kinderspiele", ja genau liebes ZDF. Erwachsene spielen nämlich nicht! Alle die hier (und in anderen Foren) ein Alter über 18 angeben sind nur kleine Kinder, die gerne erwachsen wären. Eure Pixelmachermodertoren sitzen ja schließlich auch im betriebseigenen Kleinkinderbereich.
 
R

rocketlauncher

Gast
Ja, ja,

gegen die guten alten Videospiele wettern, daß können verborhte alte Menschen und Ignoranten am besten. ^^
 

rotfuchs

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
4.159
Reaktionspunkte
16
Ach, bei Frontal21 versucht man doch nur wieder im Fokus zu gelangen um gute Einschaltquoten zu generieren. Es gibt allein in den Öffentlich Rechtlichen schon genug "Konkurrenz", da muss man eben mit Halbwahrheiten und Vermutungen für Empörung sorgen.

Geklappt hat es scheinbar aber trotzdem nicht:
DWDL.de - "Panorama" siegt knapp, "Frontal 21" großer Verlierer

Trotzdem noch eine viel zu hohe Quote für teils schlampig recherchierte Berichte.
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Die Frontal 21-Macher sind Ewiggestrige. Denen ist nicht mehr zu helfen, da sie sich nie die Mühe machen, Videospiele mal aus der positiven Sichtweise zu betrachten. Die haben das Killerspielsyndrom schon zu sehr verinnerlicht. Einfach abschalten hilft.

Naja das hat nicht nur mit der Redaktion von Frontal 21 zu tun. Aber Ewiggestrige, triffte es ganz gut.:hoch:
Da sind halt Leute am Hebel, die mit der Gamingkultur halt überhaupt nichts am Hut haben.
Bei ARD, ZDF und vielen anderen Traditionssendern, sitzen halt noch Menschen am Hebel, die aus einer anderen Generation kommen und sich für das Thema Gaming einfach nicht öffnen können.

Selbst viele Politiker informieren sich ja nicht richtig über Videospiele und tun das ganze einfach als Dreck ab, auf dem das Deutsche Volk verzichten sollte.
Man setzt sich einfach überhaupt nicht mit dem Thema auseinander.
Dann kommen solch ein Halbwissen, Unwahrheiten etc., halt eben schnell zusammen.:uff:
 
Oben Unten