Heuschnupfen Geplagte hier?

SolidLiquid

Benutzer
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
97
Reaktionspunkte
12
Hi Leute,

so langsam gehts ja wieder los mit dem Rumgeschniefe oder tränenden Augen. Im schlimmsten Fall ja sogar beides, wie bei mir. Ich bins echt leid und nervt nur noch.
So viel Geld wie ich schon in der Apotheke gelassen hab für Zeug, dass nur akut hilft...

Deswegen wollte ich mal fragen, ob ihr ein paar weitere Tipps habt was man alles gegen die Allergie unternehmen könnte?
Würde auch was Experimentelles probieren, egal - Hauptsache es hilft :D

LG
 

DerSchallf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
1.244
Reaktionspunkte
458
Website
www.schallf.de
Mach es wie ich und geh zu einem Allergologen und lass dich untersuchen auf was du allergisch bist. Dann Therapie.

Ich lass mittlerweile in der Apotheke nur noch was Geld für gute Augentropfen.
 

EmGeeWombat

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
3.031
Reaktionspunkte
1.346
Ich hab durch einen Allergietest rausgefunden, dass ich eine Staubmilbenallergie habe.
Im Gegensatz zu Heuschnupfen ist die Hauptzeit im Winter.
Starte demnächst eine Hypersensibilisierung um hoffentlich wieder Allergiefrei zu sein. Keine Ahnung wie das bei Heuschnupfen ist, aber ich bekomme vom HNO ein Nasenspray verschrieben, das bei regelmäßiger Einnahme einen Schutzfilm bildet. Hat mir richtig gut geholfen und bezahlen musst ich nix. Lass ruhig mal abchecken was es genau ist bei dir, ich denk die können schon gut helfen.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

Lian90

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.07.2014
Beiträge
228
Reaktionspunkte
16
Das kann ich nur bestätigen. Geh erstmal zum Arzt und mach so einen Test. Dann hast du auch Klarheit und musst nicht irgendwelche Mittelchen kaufen für teures Geld. Ich hab das damals auch machen lassen, da ich vor allem im Sommer immer Niesattacken und Bindehaut-Entzündungen hatte… Der Doc hat dann halt einen Heuschnupfen feststellen können durch Haut- und Provokationstest sowie Blutuntersuchung. Sollte es bei dir eventuell auch sowas wie eine Pollenallergie sein, dann könntest du ja sonst auch nochmal auf https://www.allnatura.de/ratgeber/allergien/pollen-allergie/allergie_pollen.html nachschauen für mögliche Lösungsansätze. So z.B. auch was man in der Wohnung dagegen machen könnte oder wie man die Einrichtung tendenziell „Allergie-freier“ gestalten kann z.B. auch das eigene Bettchen (gibt ja auch Allergiker Bettwäsche etc.). Da findest du aber auch noch mehr Infos zu anderen Allergien, wenn es dich interessiert.

Natürlich muss ich ab und zu auch mal die ein oder anderen Augentropfen kaufen, aber es ist ja wichtiger zu wissen, welche Allergie man hat anstatt einfach auf gut Glück was auszuprobieren. Mir haben diese Maßnahmen jedenfalls gut geholfen.
Das mit dem Allergologen und anschließender Therapie wäre natürlich auch noch ein Weg. Es gibt ja auch verschiedene sogar alternative Heilmethoden, wenn das eine Option für dich darstellt.

Ich wünsche gute Besserung!
 

YoMasH-x01

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2013
Beiträge
3.137
Reaktionspunkte
874
Bei mir bahnt es sich so allmählich an. Hab es immer nur so Mitte bzw Ende Mai in etwa und dann auch nur zum Glück für ein paar Wochen. Trd ziemlich nervig. Beim Arzt war ich diesbezüglich noch nie, obwohl es mich schon interessieren würde gegen was genau ich allergisch bin.
 

Abstergo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
1.631
Reaktionspunkte
601
Bei mir sind es Gräser, wenn da die "heiße" Phase beginnt gibt es so ein paar Sachen die einfach sind aber viel bringen.
1. Keine Wäsche draußen trocknen
2. Keine Klamotten in Schlafzimmer liegen lassen
3. Lüftung im Auto ausschalten gegebenfalls Pollenfilter
4. wenn es ganz schlimm wird abduschen sobald man nach Hause kommt
5. Abends lüften, da fliegen weniger Pollen
6. wenn es irgendwie geht nicht direkt den Pollen aussetzten, zb. bei Gräßern nicht durch eine blühende Wiese laufen

Wenn ich das alles beherzige komme ich eigentlich ganz gut klar und für den Notfall habe ich immer paar Augentropfen dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lian90

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.07.2014
Beiträge
228
Reaktionspunkte
16
@Abstergo: Genau so ähnlich mach ichdas auch, z.B. mit dem Lüften. Das sind super Tipps!
 
A

amigajoker

Gast
Vor vielen Jahren zum ersten Mal zum Allergietest. Dann kam das "tröstende" Ergebnis raus das ich gegen alles :ugly: allergisch bin was blüht. Dann 3 Jahre die Hyersensibilisierung durchgemacht. Seitdem ist es besser, habe aber immer Augentropfen + Nasenspray daheim. Habe ja das "Glück" das ich von Januar bis August die Probleme habe. Ich kann die Sensibil. nur empfehlen. Auch wenn es danach nicht komplett weg ist, in aller Regel hilft sie.
Wiederholte den Test dieses Jahre. Ergebnis unverändert. Weiß schon warum ich Zocker bin und nicht Landschaftsgärtner..
 

Xenaidh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.06.2016
Beiträge
9
Reaktionspunkte
3
Ich kenne das Problem auch. Das geht ja auch schon beim Rasenmähen gar nicht mehr. Ich habe mir angewöhnt seit ein paar Jahren immer um die Zeit für ein paar Wochen, zwei oder drei Wochen, wegfahre. Mir hilft es immer gut am Meer zu sein. Dieses Jahr waren wir in Dänemark nordvestkysten.de. Das kann ich nur empfehlen um sich davon mal eine Pause zu gönnen.
 
Oben Unten