Kinohitparade vom 31. bis 03.9.2006

Kinomensch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
0
Miami Vice weiter auf Platz 1

Obwohl "Miami Vice " mehr als 50 Prozent abbaute, belegte der Thriller zum zweiten Mal Platz eins der deutschen Charts.

185.000 Besucher reichten aus für die Spitzenposition. Nach dem zweiten Wochenende hält Michael Manns Film bei etwa 750.000 Zuschauern.


Dauerbrennerqualitäten entwickelt indes "Pirates of the Caribbean 2 ", der mit knapp 150.000 Besuchern auf Platz zwei landete und nun Kurs auf die Sieben-Mio.-Besucher-Marke hält.


Von den Neulingen gelang keinem der Sprung unter die Top fünf!

Platz drei schaffte "Trennung mit Hindernissen " mit ungefähr 85.000 Kinogängern, der gesamt nunmehr mehr als eine Mio. Besucher vorweisen kann,


gefolgt von "Garfield 2 ", für den 80.000 Tickets gelöst wurden.


Direkt dahinter auf Platz fünf liegt bereits die Spätsommersensation "Wer früher stirbt, ist länger tot ", die wieder 65.000 Fans begeistern konnte und nun gesamt bereits knapp 300.000 Besucher auf der Habenseite verbuchen kann.


Auf Platz sieben findet sich der erste Neuzugang: "Das Mädchen aus dem Wasser ", von Warner Bros. nach den schwachen Zahlen in den USA nur noch vorsichtig in 121 Locations ins Rennen geschickt, wollten lediglich 45.000 Besucher (wie alle Neustarts ohne Previewzahlen) sehen.
Der mit weitem Abstand schwächste Start eines Films von M. Night Shyamalan. Der Vorgänger, "The Village - Das Dorf ", war vor zwei Jahren noch mit 708.957 Zuschauern gestartet.


Ähnlich erging es "Bandidas ", der bei 184 Startkopien ebenfalls von ca. 45.000 Besuchern gesehen wurde.

In der Endabrechnung könnte sogar noch "Thank You For Smoking " bester Neuling werden. Die in 89 Locations ins Rennen geschickte Satire kann mit ähnlichen Zahlen wie die beiden anderen Neuzugänge rechnen.

Auf wenig Gegenliebe stieß "Little Man ", der in 115 Locations nur knapp 25.000 Zuschauer vorweisen konnte und auf Platz 15 landete.

Zahlenquellen : BPF / FE
 
Oben Unten