Lachnummer: Sony-Vergleich von DVD und Blu-ray

Cable

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
297
Reaktionspunkte
0
War gestern im Cosmos im Wiener Donauzentrum und sah dort eine Sony-Präsentation von Full-HD und BlueRay Equipment.

Ohne Neid muss man zunächst sagen, dass das Full-HD-Bild gerade bei neuen Animationsstreifen einfach genial aussieht.

Aber als die dann einen angeblichen Vergleich von "Ritter aus Leidenschaft" abgespielt haben war ich kurz davor in einem Lachkrampf auszubrechen. Das Bild war in der Mitte geteilt bzw. wanderte die Teilung auch immer wieder mal von links nach rechts und zurück. Die BlueRay Quali war toll, aber das angebliche DVD-Bild war so was von offensichtlich mit Unscharf-Filtern bearbeitet, dass es selbst einem Laien auffallen muss. Selbst in Nahaufnahme waren die Gesichter unscharf und das sogar extremer als auf jeder VHS-Kasette.

Denkt man bei Sony tatsächlich, dass die Leute so bescheuert sind? Das Bild ist besser, also warum sieht man die Notwendigkeit, das ganze so zu übertreiben? Deshalb gebe ich jetzt auch nicht € 5.000,- dafür aus.
 
Cable schrieb:
War gestern im Cosmos im Wiener Donauzentrum und sah dort eine Sony-Präsentation von Full-HD und BlueRay Equipment.

Ohne Neid muss man zunächst sagen, dass das Full-HD-Bild gerade bei neuen Animationsstreifen einfach genial aussieht.

Aber als die dann einen angeblichen Vergleich von "Ritter aus Leidenschaft" abgespielt haben war ich kurz davor in einem Lachkrampf auszubrechen. Das Bild war in der Mitte geteilt bzw. wanderte die Teilung auch immer wieder mal von links nach rechts und zurück. Die BlueRay Quali war toll, aber das angebliche DVD-Bild war so was von offensichtlich mit Unscharf-Filtern bearbeitet, dass es selbst einem Laien auffallen muss. Selbst in Nahaufnahme waren die Gesichter unscharf und das sogar extremer als auf jeder VHS-Kasette.

Denkt man bei Sony tatsächlich, dass die Leute so bescheuert sind? Das Bild ist besser, also warum sieht man die Notwendigkeit, das ganze so zu übertreiben? Deshalb gebe ich jetzt auch nicht € 5.000,- dafür aus.

Habe das auch gesehen und das selbe gedacht.Nur war es bei mir Königreich der Himmel,den sie als Vorführ Disc hatten.
 
Das ist ja wirklich eine extrem dreiste und zudem hochgradig dumme Nummer, die Sony da abzieht. Ein wirkliches gutes System, an dem man viele Jahre mehr als nur gutes Geld verdient hat, jetzt quasi der Lächerlichkeit preiszugeben. Das zeugt schon fast von einer Panikreaktion. Für mich nur ein weiterer Beweis, daß der sicherlich deutlich sichtbare Qualitätsunterschied dann vielleicht eben doch nicht ganz so gewaltig ist, wie man dem Käufer jetzt klarzumachen versucht. Denn wenn man aus einer DVD wirklich das machbare Optimum herausholt und vielleicht eine BR nur durchschnittlich bearbeitet, wird eventuell gar kein Qualitätsunterschied erkennbar sein. Wenn die optimal gemastete DVD dann nicht sogar noch gewinnt

Denn genau das ist ja eines der Hauptprobleme bei der Einführung der neuen Systeme. Sie sind deutlch besser, aber eben kein wirklicher Quantensprung in der Bildqualität. Und da liegt das Kernproblem der Industrie. Wie überzeuge ich den Verbraucher zur Reinvestition zigtausender von Euros in ein System, daß außer einer mehr oder minder sichtbaren Bildverbesserung keine wirklichen weiteren Vorteile bringt? Zumal ich mir mit dem hochgradig schädlichen Formatkrieg auch noch selbst einen monströsen Knüppel zwischen die Beine geschmissen habe. Mir würde in diesen Fragen auch keine Lösung einfallen.
 
Ich denken schon, dass die Leute denen das glauben. Sony würde Dir bestimmt antworten, dass Dir ganze nur so verschwommen vorkommt, weil Du daneben das super-scharfe HD-Bild hast.

Auf der IFA haben einige Firmen so eine Show veranstaltet. Aber gerade Sony sollte sich mit Bluray ein wenig zurückhalten. Sind doch die meisten Filme noch mit mpeg 2 codiert und konnten in Tests alles andere als begeistern.
 
Ich mag Sony, wirklich, ich hatte die PS und die PS2...aber was sie da jetzt abziehen, nein. Sie haben bei mir praktisch alle Sympathiepunkte verloren, was ich sehr schade finde.
 
Harlequin schrieb:
Ich mag Sony, wirklich, ich hatte die PS und die PS2...aber was sie da jetzt abziehen, nein. Sie haben bei mir praktisch alle Sympathiepunkte verloren, was ich sehr schade finde.
Ersetz "mag" durch "mochte" und du hast meinen Standpunkt. Die beiden geschilderten Eindrücke dieser Vorführungen überraschen mich keineswegs. Das Marketing im Hause Sonys wurde in letzter Zeit an seine Grenzen geführt, kein Mittel scheint wirklich zu dreckig zu sein, um die Kunden weiter hinter sich zu bringen. Ob bewußte Falschinformationen oder in diesem konkreten Fall unlauterer Wettbewerb, davor sollten wir nicht die Augen verschließen.
Das Problem ist nur, daß es kein zentrales Organ der Kunden gibt, das ähnlich präsent wie die Werbung Sonys sein kann. Würden solche Eindrücke nämlich breitgefächert dem Endkunden präsentiert werden, sähe es für den Konzerns noch schlechter als ohnehin schon aus...
 
Da ich die Präsentation nicht gesehen habe, ist es schwer etwas dazu zu sagen, was Sony da abgeliefert hat.
Aber im Hamburger Mediastar Markt wurden diverse Beamer mit Full-HD-Material gespeist und das Ergebnis war grandios. Dann kam im Anschluss Peter Jackson´s "King Kong" auf DVD und das Bild war deutlich unschärfer, gleich so als wenn ein Grauschleier über dem Bild liegt und der Focus nicht perfekt eingestellt war.
Der King Kong in HD war dagegen sensationell!!
Ein Splitscreen stand nicht zur Verfügung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein A-B Vergleich zwischen HDTV und DVD eben genau zu diesem Ergebnis führt, dass ihr bei der Sony-Präsentation gesehen habt.
Dadurch ist die DVD noch lange nicht schlecht. Aber ab einer gewissen Bildgröße hat HDTV nunmal gewaltige Vorteile.

Nicht vergessen sollte man natürlich auch die neuen Tonnormen, die einem auf einer entsprechenden Anlage ebenso begeistern wie das grandiose Bild.
 
half_baked222 schrieb:
Ersetz "mag" durch "mochte" und du hast meinen Standpunkt.

Eigentlich wollte ich's noch ändern...naja, was soll's. Ich finde es wirklich unheimlich schade, was Sony da tut.
 
swordfish schrieb:
Da ich die Präsentation nicht gesehen habe, ist es schwer etwas dazu zu sagen, was Sony da abgeliefert hat.
Aber im Hamburger Mediastar Markt wurden diverse Beamer mit Full-HD-Material gespeist und das Ergebnis war grandios. Dann kam im Anschluss Peter Jackson´s "King Kong" auf DVD und das Bild war deutlich unschärfer, gleich so als wenn ein Grauschleier über dem Bild liegt und der Focus nicht perfekt eingestellt war.
Der King Kong in HD war dagegen sensationell!!
Ein Splitscreen stand nicht zur Verfügung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein A-B Vergleich zwischen HDTV und DVD eben genau zu diesem Ergebnis führt, dass ihr bei der Sony-Präsentation gesehen habt.
Dadurch ist die DVD noch lange nicht schlecht. Aber ab einer gewissen Bildgröße hat HDTV nunmal gewaltige Vorteile.


Ganz ehrlich.Was auf der einen Seite der Splitscreen zu konnte,war schlechter als ein Analoges Antennenbild.Der Verkäufer sagte mir das es Auflösungstechnisch das beste ist was es gibt.
Die Haarsträhnen auf der einen Seite waren überhaupt nicht zu erkennen,während auf der HD-Seite jedes einzelne Haar zu sehen war.Also das war Fake,100 % !

Ich bestreite ja nicht,das HD/BR das bessere Bild hat.Aber bitte diese Bauerntricks lassen,und nicht den Käufer für dumm verkaufen.Ob sich Sony damit ins eigene Knie schiesst weiss ich nicht.
Mit markigen Sprüchen wie "4x bessere Bildqualität als herkömmliche DVDs" und ein verschleiertes Bild kann man mich nicht überzeugen.:motz:

Bei Ice Age war eine deutlich Verbesserung zu sehen.Es wurde die Anfangssequenz gezeigt und bei den Wasserrstrahlen waren deutlich mehr Details zu sehen.Aber eben "nur" mehr Details.
 
swordfish schrieb:
Da ich die Präsentation nicht gesehen habe, ist es schwer etwas dazu zu sagen, was Sony da abgeliefert hat.
Aber im Hamburger Mediastar Markt wurden diverse Beamer mit Full-HD-Material gespeist und das Ergebnis war grandios. Dann kam im Anschluss Peter Jackson´s "King Kong" auf DVD und das Bild war deutlich unschärfer, gleich so als wenn ein Grauschleier über dem Bild liegt und der Focus nicht perfekt eingestellt war.
Der King Kong in HD war dagegen sensationell!!
Ein Splitscreen stand nicht zur Verfügung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein A-B Vergleich zwischen HDTV und DVD eben genau zu diesem Ergebnis führt, dass ihr bei der Sony-Präsentation gesehen habt.
Dadurch ist die DVD noch lange nicht schlecht. Aber ab einer gewissen Bildgröße hat HDTV nunmal gewaltige Vorteile.

Nicht vergessen sollte man natürlich auch die neuen Tonnormen, die einem auf einer entsprechenden Anlage ebenso begeistern wie das grandiose Bild.

Bei einem Full-HD-Beamer und Diagonalen über 150cm wird der Detailunterschied natürlich grösser. Die von mir gesehene Präsentation war aber auf einem 80 oder 90 cm Fernseher und so was habe ich auch zu Hause, kann es also mit der tatsächlichen DVD-Quali gut vergleichen. Und da war halt offensichtlich, dass das DVD-Bild nicht Original war. Habe mir gestern extra nochmal die entsprechende Szene auf meiner "Ritter aus Leidenschaft"-DVD angesehen und die war bei weitem nicht so unscharf.

Meine Frau (die normal nicht viel auf Technik und Bildquali legt) meinte sogar, dass bei uns zu Hause das Bild nur dann so unscharf wird wie bei der Präsi, wenn sie die Brille abnimmt.
 
Das ganze erinnert mich an eine Präsentation im örtlichen MM vor einigen Jahren , als man VHS mit DVD verglichen hat. Das DVD Bild war superscharf , das VHS Bild war (absichtlich ?) extrem verrauscht , verpixelt & verwaschen. Ich hatte den Eindruck , das man eine VHS Aufnahme extra schlecht bearbeitet hat , um den Unterschied noch extremer zu machen. Den so megaschlecht , wie dort behauptet wurde , war ein VHS Bild nicht.
 
FGTH1308 schrieb:
Habe das auch gesehen und das selbe gedacht.Nur war es bei mir Königreich der Himmel,den sie als Vorführ Disc hatten.


Ja bei mir war es auch KdH. Das Bild der DVD war so was von unscharf auf dem Plasma von Sharp, das manche wirklich drauf rein gefallen sind. Ich hab nur mit dem Kopf geschüttelt und mir gedacht was sollen jetzt die Käufer der Century edition sagen? :D
 
gelini71 schrieb:
Das ganze erinnert mich an eine Präsentation im örtlichen MM vor einigen Jahren , als man VHS mit DVD verglichen hat. Das DVD Bild war superscharf , das VHS Bild war (absichtlich ?) extrem verrauscht , verpixelt & verwaschen. Ich hatte den Eindruck , das man eine VHS Aufnahme extra schlecht bearbeitet hat , um den Unterschied noch extremer zu machen. Den so megaschlecht , wie dort behauptet wurde , war ein VHS Bild nicht.

Mal eine Frage zu "Matrix 1" auf VHS! 1999 habe ich mir das Tape gekauft! Kann es sein, da ja auch gleichzeitig die DVD zum Film kam, das das Videobild absichtlich schlechter ausgefallen ist! Hatte die Kassette damals extra umgetauscht da ich dachte, das ich eine fehlerhafte Kassette hatte, nur um danach festzustellen das die nächste genauso schlecht war! Hat mich damals schon etwas aufgeregt und das Filmvergnügen etwas geschmälert!
 
Cable schrieb:
Vergleich von [...] BlueRay [...] DVD-Bild war so was von offensichtlich mit Unscharf-Filtern bearbeitet

Ich habe die Sony-Show leider nicht gesehen, kann Dir aber versichern, dass eben genau der von Dir beschriebene Effekt eintritt, wenn man Full-HD (selbst mit einer erstklassigen) DVD vergleicht: Man kann (und will angesichts der Größe der eigenen Sammlung?) einfach nicht glauben, wie unscharf eine DVD im Vergleich zu Full-HD ist.

Als ich im November 2004 erstmals "Independence Day" von einem D-VHS-Band in HDTV sah,
konnte ich ebenfalls kaum glauben, dass die deutsche DVD-Erstauflage von Fox, die bei Erscheinen abgefeiert wurde, wirklich so unscharf ist. Und das war noch nicht mal ein Vergleich mit Full-HD.

Kollege Marc Kirzeder fiel auf dem Sony-Event in London (DVD VISION 13/06) ebenfalls
die Kinnlade runter, als er Full-HD in Perfektion zu sehen bekam.

Ob Sony bei der von Dir besuchten Präsentation nun geschummelt hat oder nicht,
selbst die beste DVD hat im direkten Vergleich mit Full-HD keine Chance.

Cable schrieb:
Deshalb gebe ich jetzt auch nicht € 5.000,- dafür aus.
Ich auch nicht. Mit € 499,- für die Basis-PS3 als Blu-ray-Player bzw. € 199,-
für das Xbox360-HD-Laufwerk ist man schon günstiger dabei, als noch vor
einem Jahr befürchtet.
 
Ja da fehlt nur noch der günstige HD Fernseher aber...das sind ja nur Peanuts.
 
Patrick Köllner schrieb:
Ich auch nicht. Mit € 499,- für die Basis-PS3 als Blu-ray-Player

werd ich wohl auch so handhaben,betone aber dass ich die ps3 wegen der ps3 hole und nicht um einen player zu haben
aber wer weis vielleicht ist das dann der start in die neue welt,wie damals mit der ps2 als ich zum dvd sammeln gekommen bin :D
 
Patrick Köllner schrieb:
Ich auch nicht. Mit € 499,- für die Basis-PS3 als Blu-ray-Player bzw. € 199,-
für das Xbox360-HD-Laufwerk ist man schon günstiger dabei, als noch vor
einem Jahr befürchtet.

Also wirklich, Patrick, ist das dein Ernst?
1. Um Full HD wirklich geniessen zu können braucht man einen Full HD Beamer.
Die fangen bei ca. 4000 Euro (Panasonic AE 1000 / Mitsubishi 5000HC)
2. Um dann auch noch die ganzen Tonformate nutzen zu können braucht man anfangs sicherlich ca. 1000 - 1500 Euro für einen Receiver (wenn nicht mehr)
3. Es bringt einem herzlich wenig sich das HD-Laufwerk der Xbox 360 zu kaufen, wenn man nicht auch eine Xbox 360 kauft- was auch wieder ca 300 Euro verschlingt, da man ja auch die Premium Xbox 360 kaufen muss, weil das Core Paket meines Wissens keinen optischen Digitalausgang besitzt.
4. Es brauch mir auch keiner zu sagen,die Konsolen wären ein guter HD/ BRD- Player. Wenn die richtigen Player doppelt (HD) bis 1 1/2-Mal (BRD) so viel kosten wie die Konsolen- irgendwo muss der Preisunterschied ja herkommen.

Deine Argumente klingen irgendwie immer hilfloser. Versteh mich nicht falsch, ich spare auch für einen Full HD Beamer. Aber versuch den Leuten doch bitte nicht klar zu machen mit 200 Euro ein neues Filmerlebniss zu bekommen. Denn das glaubt hier wirklich niemand.

Gruß

Castor Troy
 
naja das find ich jetz etwas übertrieben
es ging ja nur um die frage des players,nicht um das bild und tonwiedergabe gerät

in der aktuellen dvd vision ist doch ein test zum xbox laufwerk...da stehen auch die schwächen drin und ua auch dass man es an einen pc anschließen kann...

kloppt euch doch :)
 
Patrick Köllner schrieb:
Ob Sony bei der von Dir besuchten Präsentation nun geschummelt hat oder nicht,
selbst die beste DVD hat im direkten Vergleich mit Full-HD keine Chance.

Dann ist aber ein anloges Antennensignal auch besser als eine DVD.Das habe ich mir nämlich zeigen lassen auf den gleichen Gerät und hatte eine bessere Qualität als die DVD Seite der BR.

Das Ding ist Fake !
 
Patrick Köllner schrieb:
Ob Sony bei der von Dir besuchten Präsentation nun geschummelt hat oder nicht,
selbst die beste DVD hat im direkten Vergleich mit Full-HD keine Chance.

Das ist zwar richtig, aber selbst die DVD mit ihrer Superqualität bringt tausendfach Filme herraus die, die eigene Qualität garnicht ausnutzen, schlechte Vorlagen, Fehler ect. und bei HD wird es dasselbe auch gehen. Der Durchschnitt wird dann wohl am Ende genauso aussehen wir bei DVD. Womit Full HD natürlich nicht schlechte rist, das ist geil aber vor schlechter Qualität sind wir hier nicht gefeit und man sollte daher vielleicht die ganze Sache nicht schon von vornerein in den Himmel loben, wie war das noch? Software sells Hardware.^^
 
Zurück