Lost Der Film

UNCLE SAM

Gelöscht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
531
Reaktionspunkte
0
Hi,
viele von euch kennen ja LOST. Da nach der 2.Staffel auch die 3.angekündigt war gab es vor längerer Zeit auch ein Gerücht über das Finale im Kino.
Glaubt ihr das das so gut wäre? / Wie stellt ihr euch das Ende von Lost vor?
 

gelini71

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.539
Reaktionspunkte
0
UNCLE SAM schrieb:
Hi,
viele von euch kennen ja LOST. Da nach der 2.Staffel auch die 3.angekündigt war gab es vor längerer Zeit auch ein Gerücht über das Finale im Kino.
Glaubt ihr das das so gut wäre? / Wie stellt ihr euch das Ende von Lost vor?
Angeblich ist die Serie auf 5 Staffeln ausgelegt , ob das jetzt stimmt , weiß ich nicht.
Das Problem eines Kinofinales ist wohl zum einen , das der Starttermin in allem Ländern nicht gleich sein kann , da die Serie ja verschiedene Sendetermine hat. Somit ist die Gefahr von Kopien im I-Net zu groß & somit der Gewinn für das Studio kleiner.
Zum zweiten ist es so , das man im Grunde bei solch einem Plan nur eine begrenste Zielgruppe hat. Leute , die die Serie nicht kennen , werden wohl kaum den Film im Kino sich ansehen.
Im Grunde ist der Plan idiotisch.
Zum Ende: Ich kenne die zweite Staffel fast komplett & habe schon eine gute Vorstellung , wie es enden könnte. Aber aus Rücksicht mancher User hier (Hallo Hellboy :D ) werde ich darüber schweigen.
 

Hellboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
608
Reaktionspunkte
0
Website
www.cynamite.de
gelini71 schrieb:
Zum Ende: Ich kenne die zweite Staffel fast komplett & habe schon eine gute Vorstellung , wie es enden könnte. Aber aus Rücksicht mancher User hier (Hallo Hellboy :D ) werde ich darüber schweigen.

Der Spoilernator hatte den Finger schon fast am Abzug ;)
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
gelini71 schrieb:
Angeblich ist die Serie auf 5 Staffeln ausgelegt , ob das jetzt stimmt , weiß ich nicht.

Das stimmt. Haben Lindelof & Co. ausdrücklich auf der letzten Comic Con bekräftigt. Der offizielle Podcast dazu ist auf der offiziellen LOST-Seite zum Download erhältlich.

Sollte der Sender die Serie nach der 5. Staffel fortsetzen wollen, wären sowohl Abrams, als auch Lindelof und Cuse nicht mehr dabei.
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Hat bei Akte X und Star Trek doch auch mehr oder weniger funktioniert. Ein Lost-Film wäre sicherlich ein Erfolg. Braucht ja auch kein 100 Mio. Dollar Budget.
Finde die Idee aber überflüssig.
Die sollen die Serie nach 5 Jahren richtig beenden und gut ist...
 

Madmartigan

Benutzer
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Ich habe nach Ansehen der ersten Staffel bereits das Gefühl, das die Handlung aufgebläht wird.
Ich finde die Serie bisher gut, aber mann sollte vielleicht nach 3-4 Staffeln aufhören wenns am besten ist.Alles andere, insbesondere ein Kinofilm , halte ich für überflüssig.
 

Future

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
79
Reaktionspunkte
0
gelini71 schrieb:
Zum zweiten ist es so , das man im Grunde bei solch einem Plan nur eine begrenste Zielgruppe hat. Leute , die die Serie nicht kennen , werden wohl kaum den Film im Kino sich ansehen.

Das erinnert mich an den X Files Film, da war ich mit meinem Kumpel im Kino und er kannte nur Season 1-2 (oder 3) und hatte fast gar keinen Plan worum es richtig ging, z.B. warum die X-Akten geschlossen wurden oder was es mit dem Maisfeld auf sich hatte...

Einen LOST Film fände ich ehrlich gesagt nicht gut als abschluß. Die sollen die Serie auch innerhalb der Serie abschliesen.
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
MovieManiac schrieb:
Geht mir sehr ähnlich.

Nach der 2. Staffel ist man als Zuschauer sehr viel schlauer und auch die Handlung wirkt IMO nicht mehr so aufgebläht.
Mir hat die 2. Staffel noch besser gefallen. Mit fünf Staffeln ist man gut dabei. Das ist meiner Meinung nach genau die richtige Länge für eine solche Serie.
 

gelini71

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.539
Reaktionspunkte
0
Future schrieb:
Das erinnert mich an den X Files Film, da war ich mit meinem Kumpel im Kino und er kannte nur Season 1-2 (oder 3) und hatte fast gar keinen Plan worum es richtig ging, z.B. warum die X-Akten geschlossen wurden oder was es mit dem Maisfeld auf sich hatte...
Das Problem beim "Akte X" Film war ja , das dieser Handlungsmäßig an den Klippenhäger von Staffel 5 anknüpfte. Damals waren wir hier in Deutschland aber noch eine Staffel zurück.
Das war auch der Grund , warum Fox damals die letzte Folge der fünften Staffel als Leih VHS kurz vor dem Kinostart in die Videotheken brachte - damit man wenigstens halbwegs auf dem laufenden war.
 

Future

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
79
Reaktionspunkte
0
gelini71 schrieb:
Das Problem beim "Akte X" Film war ja , das dieser Handlungsmäßig an den Klippenhäger von Staffel 5 anknüpfte. Damals waren wir hier in Deutschland aber noch eine Staffel zurück.
Das war auch der Grund , warum Fox damals die letzte Folge der fünften Staffel als Leih VHS kurz vor dem Kinostart in die Videotheken brachte - damit man wenigstens halbwegs auf dem laufenden war.

Die VHS hatte ich damals auch gekauft vorm Kinobesuch, aber ich dachte wir wären damals schon mitten in oder am anfang der fünften staffel gewesen :confused:
 

gelini71

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.539
Reaktionspunkte
0
Future schrieb:
Die VHS hatte ich damals auch gekauft vorm Kinobesuch, aber ich dachte wir wären damals schon mitten in oder am anfang der fünften staffel gewesen :confused:
Auf jeden Fall waren wir noch nicht am Ende der fünften Staffel gewesen. Bei Akte X waren wir Deutschen eigendlich immer genau ein Jahr zurück.
 
Oben Unten