Metal Gear Solid - Ist Big Boss ein Bösewicht?

Homer93

Gelöscht
Mitglied seit
23.09.2008
Beiträge
2.894
Reaktionspunkte
1
Ich persönlich finde dieses Thema sehr interessant.
In den allerersten Metal Gear-Teilen für den MSX wird Big Boss ja noch als Bösewicht dargestellt. Doch nach MGS3 und MGS: Peace Walker erfährt man genauere Hintergründe über sein Handeln, und wieso er "zu den Bösen gegangen" ist und beginnt auch, ihn zu verstehen.
Ich wollte einfach mal wissen, was die anderen Metal Gear-Fans im Forum dazu denken. :)
 

IngridThurnher

Gelöscht
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
909
Reaktionspunkte
0
Interessantes thema...

Am anfang, durch die virtuose mission und operation snake eater, wo er ja den totalen atomkrieg zwischen den sowjets und den usa abwendete, war big boss sicherlich ein strahlender held.
Nach dem les entfant terrible projekt gründete er mit dem erbe der philosophen outer heaven, mit dem ziel, kriege auf der ganzen welt zu kontrollieren und nach seinen vorstellungen zu steuern. Ich finde das, und die tatsache dass er zu dieser zeit auch gleichzeitig kommandant von foxhound war ( also eine art doppelagent), macht ihn zum bösewicht. Ob man sein handeln und sein "überlaufen" nachvollziehen kann, ist da nicht so entscheident. Seine absicht war eine welt des konflikts zu erschaffen, nur um kriegern ihre erfüllung zu geben. Für mich keine heroischen motive.

Ich bin auch der meinung, dass solid snake sein schicksal in den nächsten MGS-fortsetzungen, wenn nicht schon in der nächsten, teilen wird. Er wird auf der anderen seite stehen und man wird ihn bekämpfen. Das kapitel solid snake ist mit teil 4 sicherlich nicht abgeschlossen. Hoffe ich zumindest.
 
Zuletzt bearbeitet:

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
Meiner Meinung nach kann man Big Boss nicht klar als Bösewicht oder Held/Good Guy einstufen. Schließlich hängt das ganz von der Zeitepoche ab. Grob zusammengefasst ist Big Boss in meinen Augen jedoch Beides zugleich. Klar, er ist für viele Dinge verantwortlich welche man als Verbrechen bezeichnet oder gar verabscheuen könnte, trotz allem stecken hier zumeist aber einst (leider oft nur in seinen Augen) gute Absichten hinter den Taten. Eine schwierige Frage.......


.........Ich bin auch der meinung, dass solid snake sein schicksal in den nächsten MGS-fortsetzungen, wenn nicht schon in der nächsten, teilen wird. Er wird auf der anderen seite stehen und man wird ihn bekämpfen. Das kapitel solid snake ist mit teil 4 sicherlich nicht abgeschlossen. Hoffe ich zumindest.

Oha! Interessante Vermutung.
Ich selbst würde dies jedoch nicht allzu sehr bevorzugen, da Solid für mich am Ende des Tages immer der Held sein wird, der eigentlich keiner sein wollte. Solid Snake als Bad Guy, nun wäre wohl nicht so mein Fall und trotzdem stellst du hier eine interessante These auf! Wäre doch schließlich möglich, dass Rising den Beginn eines neuer neuen dunklen Ära einleutet, ein Zeitalter im MGS-Universum, in dem Alle mit dem Codenamen Snake das Gute in sich verloren haben.........
 

IngridThurnher

Gelöscht
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
909
Reaktionspunkte
0
Oha! Interessante Vermutung.
Ich selbst würde dies jedoch nicht allzu sehr bevorzugen, da Solid für mich am Ende des Tages immer der Held sein wird, der eigentlich keiner sein wollte. Solid Snake als Bad Guy, nun wäre wohl nicht so mein Fall und trotzdem stellst du hier eine interessante These auf! Wäre doch schließlich möglich, dass Rising den Beginn eines neuer neuen dunklen Ära einleutet, ein Zeitalter im MGS-Universum, in dem Alle mit dem Codenamen Snake das Gute in sich verloren haben.........

Naja, "bad guy". Man würde ihm sicherlich nachvollziehbare motive für sein handeln geben. Ich würde das grandios finden. Da der MGS-spieler, besonders die seit der ersten stunde, dem snake ans herz gewachsen ist, dann völlig zwiegespalten wären. Einerseits können sie absolut verstehen warum der gute snake das macht, andererseits wären die folgen seines handels so verheerend dass es keine andere wahl gibt als ihn aufzuhalten. Oder vielleicht lässt man dem spieler die freie wahl auf welche seite er sich schlägt, was man aber stark zu bezweifeln darf, da es MGS-untypisch wäre und gar nicht in das MGS-konzept der linearen, aber dafür sensationell inszinierten story passen würde. Ich würds auf jeden fall spannend finden, meinem lieblingscharakter als feind zu begegnen.
 

rohrschach13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
4.594
Reaktionspunkte
0
Sehr interessante Thema.

Doch irgendwie ist es doch schwer zu sagen, ob nun gut oder böse. Denn ich für meinen Teil bin der Meinung: "Wo gehobelt wird da fällt Spähne." Und wenn Big Boss nun die totale Kontrolle über alle Kriege dieser Welt nur an sich reißt, um es einzudämmen (also um z.B. mal wieder einen Atomkrieg zu verhindern)? Was wenn Big Boss einfach erkannt hat, dass es eine Welt ohne Krieg nicht geben kann (wer schafft es schon 7 milliarden Menschen gleichzeitig alles recht zu machen?) und nun versucht das schlimmste zu verhindern? Dann ist er doch der Gute, indem er in die Rolle des teuflischen Kriegstreibers schlüpft.
Sehr kompliziert...

P.s.: Ich habe Peace walker leider nicht gespielt. Weis also nicht, was dort passiert ist und was zu seinen Beweggründen erläutert wurde.
 

Kenny_90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2010
Beiträge
519
Reaktionspunkte
0
Also eigentlich hat Big Boss die Welt zwei mal gerettet Snake Eater und Peace Walker. Beides hätte zum Atomkieg geführt. Ich kenn mich mit den alten teilen wo Big Boss der Bösewicht ist nicht so gut aus deswegen kann ich dazu leider nicht viel sagen. Für mich ist Naked Snake (Big Boss) aber auf jeden fall ein Held und dazu auch mein Lieblingscharakter. Hoffentlich kommen da noch mehr Teile mit ihm um die Geschichte zu erweitern.
 
TE
TE
Homer93

Homer93

Gelöscht
Mitglied seit
23.09.2008
Beiträge
2.894
Reaktionspunkte
1
Dann sag ich auch mal meine Meinung dazu.
Ich finde ebenfalls dass man Big Boss nich eindeutig als gut oder böse bezeichnen kann. Er hat einerseits mehrmals die Welt gerettet und auch die Idee hinter Outer Heaven war nicht grundsätzlich schlecht. Er wollte ja bloss The Boss' Traum umsetzen, und eine Welt schaffen, in der Soldaten immer gebraucht und für ihre Leistungen anerkannt werden. Wie er das Ganze umsetzen wollte, war halt bloss schlecht.
Aber trotzdem ist BB kein schlechter Mensch, da hinter hinter seinen Taten eigentlich gute Absichten stecken.
Und insgesamt hat er auch mehr Übel verhindert als angerichtet.^^
 
Oben Unten