Microsoft erhöht Investition in Gaming

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Laut CEO Nadella wird Microsoft vermehrt in Inhalte und Services wie xCloud und GamePass investieren.

Microsoft hat dieses Jahr sieben Studios gekauft und eins neu gegründet.

Laut der Brancheninsider Klobrille und Benji, die u.a. die Playground und Obsidian geleakt haben, laufen derzeit Verhandlungen mit großen und kleinen Studios, wobei einige sehr überraschende Namen dabei sein sollen.

Laut Mike Ybarra von den Microsoft Game Studios können die eigenen Studios nun frei Projekte realisieren, es sei keine Frage des Budgets.

In einem früheren Interview beschrieb Xbox Boss Phil Spencer das Ziel seien konstant neue Inhalte für Plattform und Services (Game Pass), also im Prinzip das Modell das Netflix erfolgreich gemacht hat.

Anders als vor einigen Jahren jedoch agiert Spencer nun eigenständig, da die Xbox Sparte nun nicht mehr der Windows Sparte unterstellt ist und der CEO voll hinter Xbox steht.

Es war eine lange Entwicklung bis hier hin. Next Gen wird höchst interessant und Microsoft dürfte wieder zu einem ernstzunehmenden Wettstreiter werden.

Ich werde den Thread nach und nach mit News zum Thema aktualisieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

[zen]

Gast
Es wäre wirklich sehr schön. Soll jetzt nicht abwertend klingen aber die letzten Jahre waren spieletechnisch eher schwach. Dabei hat die Generation Xbox One ganz gut angefangen. Ich hoffe da kommen auch größere Spiele bei raus und nicht nur kleinere Titel wie etwa Ori, die monatlich den Game Pass auffüllen. Das Microsoft aus der letzten Generation hat mir am besten gefallen. Rückblickend betrachtet saßen da wohl die falschen Männer an den Reglern.
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
Sehr gut geschrieben und danke das du dir die Mühe machst die Informationen hier zusammen zu tragen.
Klingt definitiv nicht schlecht.
Diese Gen war MS einfach nur schwach, da gibts auch, außer bei fanboys, keine andere Meinung. Es scheint das sie das auch begriffen haben und es ändern wollen.
Ich bin gespannt. Ich will nur das Wort „Service“ nicht ständig lesen müssen. Ich finde es muss eine gesunde Mischung geben und auch mal, wie Zen schreibt, den ein oder anderen großen SP Kracher geben.


Gesendet von iPad, verzeiht mir evtl. Tippfehler
 
TE
TE
Fortinbras

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Aktuell laufen wohl Übernahmegespräche mit einem Studio das in Vergangenheit eher für PlayStation-exklusive Spiele bekannt war. Es soll nicht Insomniac sein.

- Ready At Dawn, die hervorragende God Of War Games entwickelt haben aber mit The Order enttäuschten?

- Quantic Dream, die aus mir unerfindlichen Gründen eine große Fanbasis haben?

- Supermassive Games die mit Until Dawn und Rush of Blood zwei hervorragende Horror-Games produziert haben?

- Bluhole Games die überwiegend sehr gute Remaster oder Remakes wie Shadow of und Colossus entwickelten?

Wenn gibt es da noch? Es soll ein mittelgroßes Studio sein.

Asiatische Entwickler sollte man nicht außen vor lassen da Microsoft aktuell eine neue Games Division im asiatischen Markt aufbaut. News dazu gab es vor kurzem...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hoernchen1234

Gast
Wenn MS Quantic Dream übernimmt dann würde ich ziemlich an Sonys verstand zweifeln. Da frage ich mich schon seit Jahren warum Sony die nicht übernimmt. Ist für mich einer der besten Entwickler der Branche und wäre damit ein ziemlicher Pluspunkt für MS. Bezweifle aber stark dass die nach Jahrelanger Zusammenarbeit mit Sony aufeinmal zu MS gehen ohne dass Sony da was unternimmt.

Die anderen... von mir aus. Von Ready At Dawn hab ich nichts gespielt. Hat mich auch alles nicht interessiert.
Supermassive Games hatten mit Until Dawn was gutes und Man of Medan sieht auch interessant aus. Die können schon was.
Bluhole Games sagt mir grade garnichts.
 
Z

[zen]

Gast
Habe zwar alle Konsolen aber diese Aufkauf Strategie von Microsoft finde ich furchtbar. Warum gründen die keine neuen Studios?
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
Habe zwar alle Konsolen aber diese Aufkauf Strategie von Microsoft finde ich furchtbar. Warum gründen die keine neuen Studios?

Das ist kein MS hate. Aber diese Einkaufs Tour hat definitiv auch einen faden Beigeschmack.
Die Geld Brechstange sozusagen.
Das muss nicht mal zu tollen neuen Games führen sondern kann auch einfach nur Konkurrenz schwächen sein, wie es z.b. auch beim Fußball gemacht wird.
Quasi exclusives und thirds unterbinden.

Bin echt gespannt was daraus wird.



Gesendet von iPhone, verzeiht mir evtl. Tippfehler
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Fortinbras

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Keiner zwingt irgendwen zu irgendwas. Wenn die jeweiligen Studiobosse der Meinung sind dass sie durch die Übernahme bessere Spiele machen können, dann ist das halt so.

Ist ja auch nicht so als hätte Sony jedes Studio selbst gegründet. Alle feiern bspw. Naughty Dog aber die waren auch mal unabhängig. Xbox agiert halt zum ersten mal seit 10 Jahren wieder aggressiv. Was auch gut ist weil Konkurrenz nun einmal gut für alle ist.

Video von Ninja Theory
https://m.youtube.com/watch?v=vIxWgVOCexU

Obsidian
https://m.youtube.com/watch?v=Suvxb0OfhpQ

InXile
https://m.youtube.com/watch?v=Qg1Nu65iG7o
 

softkey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2013
Beiträge
2.761
Reaktionspunkte
1.119
Ist jedenfalls erst einmal eine gute Sache von MS ;).
 
Oben Unten