Nach Activision- und Bungie-Kauf: Nintendo hat keine Lust auf Übernahme-Schlachten

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
Tja, da sieht man den Unterschied zwischen amerikanischer und japanischer MEntalität die sich hier 1:1 in den jeweiligen Unternehmen wiederspiegelt.
Auf der einen Seite die Amis, mit Geld alles an sich reißen um größer und größer zu werden ohne überhaupt zu wissen wofür als für die Börsenkurse.
Auf der anderen Seite die Japaner, leben und leben lassen, wenn überzeugen dann mit Qualität und vor allem Verantwortung für Kunden und Angestellte.

PS: Bevor jetzt jemand mit Sony ankommt: SIE ist eine rein amerikanische Firma.
 

Alpp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
135
Reaktionspunkte
22
Ist doch ok wenn Nintendo mit den Kinderspielen auf Dauer zufrieden ist :D
 
Oben Unten