Neue Grafikkarte passend zu Intel Core i7 920

NightHawk3000

Benutzer
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
39
Reaktionspunkte
0
Hallo,

welche NVidia Grafikkarte aus der Oberklasse wäre zu empfehlen, wenn man einen "Intel Core i7 920 (4 x 2,67 Ghz)" in seinem PC verbaut hat? Wäre denn die "NVidia GeForce GTX 590" geeignet oder wird die durch diese CPU ausgebremst?

Die PCI-EXPRESS Grafikkarte kann natürlich ein klein wenig mehr Reserven über haben.


Vielen Dank!

NightHawk3000




PC-Komponenten:


Netzteil: Zalman ZM850-HP, 850 Watt
Mainboard: ASUS P6T Deluxe X58, S1366, DDR3
CPU: Intel Core i7 920 (4 x 2,67 Ghz)
Grafikkarte: ASUS EAH 4870 x2 TOP DDR5 (PCI Express) - (DEFEKT)
Arbeitsspeicher: Corsair XMS3 Dominator Kit - 3x 2048 MB, DDR3
Betriebssystem: Windows Vista PREMIUM SP2 (64-Bit)
 
S

StHubi

Gast
Also spätestens ab 4 Kernen ist es eher selten, dass die CPU die Grafikkarte bremst. Da dreht sich das eher um und die GPU wird zur Bremse. Vorausgesetzt natürlich, dass vier Kerne von den gespielten Spielen unterstützt werden. Aber dank der Turbo Boost Technoligie der CPU (einen Kern höher takten und dafür andere abschalten) ist auch das nicht mehr ein so großes Problem.

Generell halte ich die Nvidia GeForce GTX 590 aber für zu teuer, für das was sie bringt. Die ist ja auch eine Dual GPU Grafikkarte und kostet allein dafür GEWALTIG viel Geld. Sind denn die Probleme mit "Mikro-Rucklern" denn inzwischen behoben? Brauchst du wirklich so viel Leistung?
 

goern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
871
Reaktionspunkte
4
Schließe mich meinem Vorredner an. Die GTX590 ist einfach Geldverschwendung.
Mickro-Ruckler sind leider immer noch Bestandteil von Dual GPU Karten.
Auch würde es helfen, wenn du uns verrätst auf welcher Auflösung du zockst. Sämtliche "Obere Mittelklassen Karten" kommen mit den aktuellsten Spielen uneingeschränkt bis zu einer Auflösung von 1920X1080 klar. Und der Rest deines Systems ist ja auch nicht gerade schlecht :-)
Mein Tipp: Leg dir eine 560/570 zu und das Geld was du einsparst investierst du in Windows 7 64 Bit
 
TE
TE
NightHawk3000

NightHawk3000

Benutzer
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
39
Reaktionspunkte
0
Neue Grafikkarte passend zu Intel Core i7 920 (4 x 2,67 Ghz)

Also spätestens ab 4 Kernen ist es eher selten, dass die CPU die Grafikkarte bremst. Da dreht sich das eher um und die GPU wird zur Bremse. Vorausgesetzt natürlich, dass vier Kerne von den gespielten Spielen unterstützt werden. Aber dank der Turbo Boost Technoligie der CPU (einen Kern höher takten und dafür andere abschalten) ist auch das nicht mehr ein so großes Problem.

Generell halte ich die Nvidia GeForce GTX 590 aber für zu teuer, für das was sie bringt. Die ist ja auch eine Dual GPU Grafikkarte und kostet allein dafür GEWALTIG viel Geld.

Schließe mich meinem Vorredner an. Die GTX590 ist einfach Geldverschwendung.


Wie ich der Antwort von "StHubi" entnehmen konnte, wäre die Nutzung der "NVidia GeForce GTX 590" demnach also mit meinen System-Komponenten problemlos möglich. Kritikpunkt von "StHubi" und "goern" ist, das die Dual-Grafikkarte für einen Preis ab 670,- Euro nicht genug Leistung bringt, um einen Kauf zu gerecht-fertigen.

Gut das ich gefragt habe. Ich habe mir heute noch mal die technischen Daten angesehen und ein wenig mit anderen Grafikkarten von NVidia und auch AMD/ATI verglichen. Auch hat man mir in einem anderen Forum von Dual-Grafikkarten wie der "NVidia GeForce GTX 590" abgeraten (erhöhte Anfälligkeit wegen mehr Wärmeentwicklung).

Ich finde Ihr habt recht. Die Leistung, die man mit der "NVidia GeForce GTX 590" für teures Geld bekommt, ist kein Kauf wert. Da müsste bei einem derzeitigen Preis ab 670,- Euro schon einiges mehr drin sein. Außerdem liegt die mittlere Lautheit im 3D-Betrieb zwischen 8 bis 9 Sone.



Sind denn die Probleme mit "Mikro-Rucklern" denn inzwischen behoben? Brauchst du wirklich so viel Leistung?


Laut der Antwort von "goern" wohl nicht. Bei meiner "ASUS EAH 4870 x2 TOP" sind mir diese angesprochenen Mikro-Ruckler nicht wirklich aufgefallen. Tja, leider ist diese Dual-Grafikkarte nach über 3 Jahren schon defekt. Und das bei einem Preis um die 520,- Euro. Ich hatte wegen der Garantie-Frage auch einen extra Beitrag eröffnet (Siehe hier). Vielleicht lässt sich ja noch was machen und ich brauche erst mal keine Neue. Beim zocken von aktuellen Spielen stößt man damit zwar schon an die Grenze. Gegangen wäre es aber noch. Und für Videoaufnahmen und Bearbeitung reichte sie ja auch vollkommen. Wird es nichts mit der Garantie, so ist ein Kauf unumgänglich. Dann möchte ich mir schon eine aktuellere Grafikkarte kaufen, die auch zu meinem System passt. Daher ja dieser Thread. Viel Leistung kann ich bei der Gelegenheit immer gebrauchen. Will mir ja nicht nach 1,5 Jahren schon wieder eine neue Grafikkarte kaufen müssen.



Auch würde es helfen, wenn du uns verrätst auf welcher Auflösung du zockst. Sämtliche "Obere Mittelklassen Karten" kommen mit den aktuellsten Spielen uneingeschränkt bis zu einer Auflösung von 1920X1080 klar. Und der Rest deines Systems ist ja auch nicht gerade schlecht :-)


Das kommt auf das jeweilige Spiel drauf an. In der Regel nutze ich Auflösungen wie z. B. 1600x1200. Manchmal geh ich aber auch nur mal mit 1024x768 oder 1280x1024 ins Spiel. Ich glaube bei "CoD: Modern Warfare 2" war das auch so. Sah aber trotzdem gut aus.

Wie weiter oben erwähnt, will ich mir nicht nach 1,5 Jahren schon wieder eine neue Grafikkarte kaufen müssen. Daher würde ich eine aktuellere Grafikkarte aus der Oberklasse vorziehen, die auch zu meinem System passt.

Hmmm..., der Rest meines Systems hat auch schon ganz paar Jahre auf dem Buckel. Reicht mir derzeit so jedoch aus. Nur falls Du deshalb so schmunzeln musstest. :rolleyes:



Mein Tipp: Leg dir eine 560/570 zu und das Geld was du einsparst investierst du in Windows 7 64 Bit


Eine "NVidia GeForce GTX 560 / 570" ist mir von der Leistung her wieder zu wenig. Würd ich jetzt meinen.

Der Umstieg von Windows Vista PREMIUM SP2 (64-Bit) auf Windows 7 (64-Bit) lohnt sich für mich nicht.


Ich habe mir mal zwei andere Grafikkarten angesehen. Diesmal keine Dual-Grafikkarten.

Was haltet Ihr von den folgenden Beiden???


- Sapphire Radeon HD 7950 OC (3072 MB, GDDR5)

- Zotac GeForce GTX 580 AMP2 Edition (3072 MB, GDDR5)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

StHubi

Gast
- Sapphire Radeon HD 7950 OC (3072 MB, GDDR5)

- Zotac GeForce GTX 580 AMP2 Edition (3072 MB, GDDR5)
Ich würde beide Karten einer Dual-GPU Lösung vorziehen :) Ich bin eher ein NVIDIA-Anhänger, da ich mit AMD oft Treiber-Probleme hatte. Aber es gibt auch genug Gegenbeispiele bei denen es anders war...

Seit einigen Wochen habe ich eine GeForce 560GTX-Karte. Die reichte bisher eigentlich für alle Spiele aus, um sie auf Maximum Details zu spielen. Aber die Reserven sind vermutlich geringer, dafür war die Karte aber auch ungefähr halb so teuer (180 €) wie die beiden genannten. Doch das muss jeder selbst wissen, wie viel Reserve er einplanen will für die nächsten Jahre...
 

Mont4n4

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
8.896
Reaktionspunkte
1.203
Was hast du dir eigentlich für eine Preisklasse rausgesucht, also was willst du maximal investieren?

Ich würde generell immer zu Nvidia greifen, da bessere Treiber und meist auch bessere Hardware und vorallem besserer Support in Spielen (CUDA in Just Cause 2, PhysX by Nvidia usw.)

ZZ ist die GTX 560 ti 448 cores wohl eine sehr begehrte Karte. Diese Karte ist fast so schnell wie die GTX 570 und hat auch noch ein bisschen OC-Potential.

Die werde ich mir demnächst auch kaufen.
 
TE
TE
NightHawk3000

NightHawk3000

Benutzer
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
39
Reaktionspunkte
0
Neue Grafikkarte passend zu Intel Core i7 920 (4 x 2,67 Ghz)

Ich hatte mir ja am 17.02.2012 noch mal weitere Grafikkarten von NVidia und auch AMD/ATI angesehen und die technischen Daten verglichen. Ursprünglich wollte ich vom Preis bis 700,- Euro gehen. Ich habe das allerdings noch mal beim Abgleich überdacht und fand, das ich nicht höher gehen sollte, als wie ich mal ursprünglich für die "ASUS EAH 4870 x2 TOP" hingeblättert hatte. Dies waren um die 520,- Euro. Damit stand die Preisklasse auch schon fest. Die zwei Grafikkarten-Modelle, welche mich persönlich ansprachen, hatte ich ja in meinem letzten Beitrag bereits aufgelistet.

Letztendlich habe ich mich nun wieder für eine ATI Grafikkarte entscheiden können. Und zwar für die "Sapphire Radeon HD 7950 OC (3072 MB, GDDR5)". Damit habe ich dann wieder für mindestens 3 Jahre mehr als genug Leistung. Und vom Preis her passt es auch. Überzeugt davon hat mich unter anderem auch der Bericht unter diesem Link.

Heute (21.02.2012) war es soweit, ich habe mir die werksseitig übertaktete Version der "Sapphire Radeon HD 7950 OC (3072 MB, GDDR5)" für insgesamt 416,96 Euro über www.drivecity.de bestellt. Die hatten zu dem Zeitpunkt noch 3 Stück auf Lager. Günstiger hab ich die dann auch nicht finden können. Es schwirren zwar Angebote mit 399,00 Euro im Netz und den Preisvergleichsportalen umher. Bei diesen Angeboten handelt es sich aber nur um die Standard-Version. Also Vorsicht!

Unter diesem Link stehen Informationen zu den 2 erhältlichen Sapphire-Modellen.

Dort steht geschrieben:

Die Standardversion der SAPPHIRE HD 7950 verfügt über eine Taktrate von 810 MHz, also etwas über dem Referenzdesign, sowie einen Dual-Slot-Kühler mit Einzellüfter. Gleichzeitig mit der Standardversion stellt SAPPHIRE mit der SAPPHIRE HD 7950 OC Edition ein Hochleistungsmodell vor, das werkseitig auf 900 MHz übertaktet und mit SAPPHIREs neuer Dual Extractor Technologie „Dual-X“ ausgestattet ist. Dieser hocheffiziente Multi-Heatpipe-Kühler mit Doppellüfter sorgt für einen leisen und kühlen Betrieb unter normalen Bedingungen sowie herausragende Kühlleistung selbst bei extremen Lasten. Beide Modelle sind mit 3GB des aktuellen GDDR5 Speichers mit effektiven Taktraten von 5Gb/s ausgestattet.



Eine Frage zum Produkt. Gibt es die "Sapphire Radeon HD 7950 OC" eigentlich auch mit einem Design-Lüfter-Rahmen? Frage dies, da auf meiner defekten "ASUS EAH 4870 x2 TOP" so ein schönes Motiv drauf ist (Siehe hier).

Mal noch eine andere Frage. Kann es sein, das Produkte (gerade Grafikkarten) von ASUS anfälliger für Ausfälle oder Probleme sind?

Bezüglich meiner "ASUS EAH 4870 x2 TOP", welche nach 3 Jahren schon die Hufe hochriss, werde ich in Kürze mal bei ASUS und dem Händler anfragen. Ich denke jedoch, das sich da Garantie-mäßig nichts mehr machen lassen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mont4n4

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
8.896
Reaktionspunkte
1.203
Also für so viel Geld hätte ich zu Nvidia gegriffen, da würde man IMO mehr Spaß mit haben (CUDA, PhysX usw.)

Ansonsten ist das natürlich eine superschnelle Grafikkarte. Bin gestern auch von einer Geforce 8800GS auf eine GTX 560 TI 448 Cores umgestiegen und der Performanceunterschied ist einfach gigantisch :D
 
Oben Unten