Neues Mainboard

XIII

Benutzer
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Hi,
wollte mir in den nächsten monaten ein neues MB zulegen.
Zuzeit habe das GA-8S649MF welches in meinem Pc von FUJITSU SIEMENS war.
Das es ein Komplett Rechner war ist ist meine Festplatte über den alten IDE Anschluss angeschlossen.
Nun meine Frage kannich die auch für Sata nutzen oder brauch ich ne ganz neue Festplatte da wenn ich mir ein neues MB zulege werde ich sicherlich nur noch den Sata anschluss vorfinden.
Zwar ist in allen ein IDE anschluss den brauch aber für mein DVD-brenner oder etwa nicht:confused::confused:
Fals das net klappt muss wohl erst ne neue festplatte her aber da fällt mir gerade ein das ich windows nur also recovery cd habe (wegen des komplett rechners) kann ich trotzdem es auf die neue festplatte überspielen?
Das war's auch schon :nice:
 

Hare Krishna

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
604
Reaktionspunkte
0
Es kommt drauf an, weclhen Sockel du haben willst. Bei den meisten 775 Mainboards wirst du nur noch einen ide Anschluss vorfinden und bei den AM2 Mainboards auch. Gibt aber glaub ich ein paar Ausnahmen.
Also wenn du dir ein neues Mainboard holst mit den genannten Sockeln, wird es zwangsläufig auf neue festplatten hinauslaufen, denn du brauch st ja schon den einen ide Anschluss für dein/die beiden Laufwerk/e.

Zu der Windowssache: Auf der Recovery CD ist ein ganz normales Windows (meist Home). Die schmeist du einfach rein und installierst es dir und installierst hinterher die entsprechenden Treiber.
Hab ch auch schon des öfteren gemacht udn mein Rechner kommt von Medion, auch wenn nicht mehr viel daran erinnert. :)
 
TE
TE
X

XIII

Benutzer
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
ok danke für die schnelle Antwort.
Ich denke ich hole mir einen MB mit dem Sockel 775 damit ich meinen Prozessor erstmal behalten kann und leider muss dann auch noch ne neue festplatte her kann man nix machen
danke:hoch::hoch:
 

Kimba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.11.2006
Beiträge
277
Reaktionspunkte
0
Fast jedes Board für den S775 (auch die neuen mit Intels 965 Chipsatz) hat, wie du schon richtig festgestellt hast, einen IDE-Kanal.
Allerdings schliesst man an einen solchen Kanal nicht nur ein Laufwerk an sondern maximal zwei. Es ist also kein Problem dass du deine Festplatte und dein DVD-LW gleichzeitig per IDE anbindest und nur im Falle von neuen Festplatten später auf SATA zurückgreifst. Im übrigen wäre es eh preiswerter statt einer neuen Platte eher für 40 Euro einen SATA DVD-Brenner zu kaufen (gibts von Samsung z.B.)..

Beim Wechsel von derart umfangreich bestückten Komponenten wie dem Mainboard würde ich Windows übrigens auf jeden Fall neu insallieren, selbst wenn es nach dem Umbau noch läuft (was oft genug nicht passiert weil Windows mit den Chipsatztreibern durcheinander kommt) kann es sein dass du des öfteren seltsame Abstürze erlebst oder der Rechner nicht so schnell läuft wie er eigentlich sollte. Den Stress würde ich mir sparen.
 

Vitek

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.514
Reaktionspunkte
0
Kimba schrieb:
Allerdings schliesst man an einen solchen Kanal nicht nur ein Laufwerk an sondern maximal zwei. Es ist also kein Problem dass du deine Festplatte und dein DVD-LW gleichzeitig per IDE anbindest und nur im Falle von neuen Festplatten später auf SATA zurückgreifst.

Nur macht das alles andere als Sinn, da die Geräte die an einem IDE-Kanal hängen, nicht gleichzeitig lese und schreiben können. Man bremst sein System - gerade bei umfangreichen Installationen (Windows, Office, Großkaliber wie Dark Messiah) - ohne Ende aus, wenn man das DVD-LW und die Festplatte ein einem IDE-Anschluß betreibt. Machbar ist es zwar - aber du solltest wenigstens auch auf die immensen Nachteile hinweisen. ;)
 
TE
TE
X

XIII

Benutzer
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
@Kimba

Somit kann ich mir einen neuen DVD-Brenner mit sata anschluss holen und meinen festplatte am alten IDE anschluss lassen ohne das mein System bei größeren anwendungen ausgebremst wird?
Ps. gibt es neue MB dir sowohl DDR -Ram2 als auch den normalen DDR-Ram unterstützen, da ich den DDR-RAM in meinem mb habe und nicht umbedingt alles neu kaufen möchte:P:P:motz:
 

Vitek

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.514
Reaktionspunkte
0
XIII schrieb:
Ps. gibt es neue MB dir sowohl DDR -Ram2 als auch den normalen DDR-Ram unterstützen, da ich den DDR-RAM in meinem mb habe und nicht umbedingt alles neu kaufen möchte:P:P:motz:

ASRock 775Dual-VSTA PT880 Pro/Ultra - was anderes wirst du nicht finden, wobei es wiederum den Vorteil hätte, das es auch 2 IDE-Kanäle hat. Nur ist der Chipsatz alles andere als modern und ob hier ein Core2Duo wirklich seine volle Leistung entfaltet ist eine ganz andere Frage.
 

RUE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
0
ich habe mir vor einer woche das asrock 775 dual vsta mit einem core 2 duo gekauft und habe jetzt deutlich soviele bilder pro sekunde wie vorher mit meinem p4 3.2ghz habe jetzt im außen und im innenareal 40-60 fraps vorher hatte ich maximal 20 draußen und innen 40 und es ruckelte ständig.
leider stürzt der pc manchmal ab aber ich denke das ist ein grafiktreiber porblem weil jetzt meine anderen sachen alle ohne porbleme laufen. es gibt ein bios update das den c2d schneller macht mit dem via chipsatz
 
Oben Unten