Nintendo: Free2Play-Modell für zukünftige Spiele in Erwägung gezogen

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Das Free2Play System für neue Marken einzusetzen, das könnte ich mir wirklich gut vorstellen.
Denn das es neue IPs oft genug schwer haben, sich auf normalen Wege durchzusetzen, ist ja allgemein bekannt.
Und durch so ein Free2Play Model, könnte man aber langsam aber stetig ein Spiel immer mehr ins Gedächtnis der Spieler bringen.
Vor allem weil man da auch dann gut mit Mund zu Mund Propaganda kostenlose Werbung kassiert.
Naja und der finanzielle Aspekt, spricht natürlich dafür.
Es ist eben auch erstmal sicherer kostenlos reinzuschauen, statt gleich 50 Euro in die Hand zu nehmen.
 
Oben Unten