Nintendo: Japaner liegen laut Michael Pachter ein paar Jahre hinter der Konkurrenz

H

Hoernchen1234

Gast
Mit allem was sie machen? Soso. Darum kommen sie auch mit Bewegungssteuerung und die anderen beiden Ziehen nach. Oder darum kommt Nintendo mit einem Displaycontroller und die anderen beiden kopieren es.
Dann kann seine Ausage ja nicht ganz stimmen. Wie so oft.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrakLL

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.170
Reaktionspunkte
174
Hoernchen1234 man sollte sich nicht von den anfänglich hervorragenden Verkaufszahlen der Wii täuschen lassen. Langfristig hat Nintendo sich damit keinen Gefallen getan, da viele Gamer, die eine Wii kauften, von der Steuerung, die selten ausgereizt und optimal funktionierte, enttäuscht waren, ganz zu schweigen, von den überwiegend bescheidenen Wii Spielen, die selten ein hohes Niveau erreichten.

Nintendo sollte seine Konosolen und Spielepolitik überdenken, ansonsten wird Nintendo bei der kommenden Konsolengeneration nur noch die dritte Geige spielen.

PS. Ich frage mich, warum Nintendo nicht beim Steuerungskonzept der alten Wii geblieben ist?! Vielleicht weil sie erkannt haben, dass diese Steuerung einfach mehr Nachteile als Vorteile hatte und die Wii-Verkaufszahlen in den letzten 2 Jahren hinter den Erwartungen lagen.

Was nutzen mir innovatie Steuerungkonzepte, wenn die Spiele (bzw. Entwickler) sie kaum nutzen oder einfach nur Mittelmaß sind?!
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Das Gameplay sollte er noch ansprechen.
Oder hat er da sin seiner Sendung??
Ich weiß es nicht, aber wenn nicht, sage ich es. Auch wenn man sagen muss das von Nintendo selbst, das Gameplay ja immer stimmt.

Man merkt aber das japanische Entwickler Genres wie Shooter überhaupt nicht drauf haben.
Das stimmt die Gameplaymechanik einfach überhaupt nicht.
Sie versuchen ja immer mehr Spiele wie die westlichen Entwickler zu machen, aber scheitern sehr oft daran.
Und das obwohl sie ja stärken haben.

Ich sehe mir nur mal Level 5 mit ihrem Ni No Kuni an.
Ein super schönes JRPG mit Tugenden, die die JRPGs so groß gemacht haben.

Die Wii U wird ihre Käufer finden udn sich für Nintendo lohnen.
Ob sie aber Himmelstürmer mit der Konsole werden, weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

EmGeeWombat

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
3.031
Reaktionspunkte
1.346
Hoernchen1234 man sollte sich nicht von den anfänglich hervorragenden Verkaufszahlen der Wii täuschen lassen. Langfristig hat Nintendo sich damit keinen Gefallen getan, da viele Gamer, die eine Wii kauften, von der Steuerung, die selten ausgereizt und optimal funktionierte, enttäuscht waren, ganz zu schweigen, von den überwiegend bescheidenen Wii Spielen, die selten ein hohes Niveau erreichten.

Nintendo sollte seine Konosolen und Spielepolitik überdenken, ansonsten wird Nintendo bei der kommenden Konsolengeneration nur noch die dritte Geige spielen.

PS. Ich frage mich, warum Nintendo nicht beim Steuerungskonzept der alten Wii geblieben ist?! Vielleicht weil sie erkannt haben, dass diese Steuerung einfach mehr Nachteile als Vorteile hatte und die Wii-Verkaufszahlen in den letzten 2 Jahren hinter den Erwartungen lagen.

Was nutzen mir innovatie Steuerungkonzepte, wenn die Spiele (bzw. Entwickler) sie kaum nutzen oder einfach nur Mittelmaß sind?!

Stimmt nicht.
Im Prinzip beweisen die Verkaufszahlen von Nintendo dass sie die völlig richtige Marktpolitik führen.
Wie ich es schon zig mal geschrieben habe will Nintendo mit den anderen Beiden Konkurrenten garnix zu tun haben.
Deren Hauptbereich sind die Gelegenheitsspieler und Leute die nur zur Abwechslung vom Alltag mal was spielen wollen.
Nintendo hat sich praktisch ein eigenes Segment geschaffen in dem sie der alleinige Marktführer sind.
Die wollen die Casual- Zocker mit neuem innovativen Spielzeug abholen, mit Spielen bei denen man einfach lustig drauf los spielen kann ohne groß nachzudenken.
Und das haben sie mit der Wii geschafft und wird mit der WiiU vermutlich so weitergehen.
Und für die Hardcoregamer haben sie eben ihre eigenen Franchises wie Meroid, Zelda, Mario und Co welche sich sowieso immer wie geschnitten Brot verkaufen.
Es wird so viele Spieler geben die sich die WiiU nur wegen diesen Spielen zulegen werden. Noch dazu sind sie so clever ihr bewährtes Sortiment zusätzlich mit anderen Blockbustern (Batman Arkham City, Assassins Creed...) zu erweitern womit man noch ein paar mehr potenzielle Käufer reizt.

Für die Gamer, die wirklich die ganz großen Spiele mit Mega Grafik spielen wollen ist ja außerhalb von Nindento mit PS, XBox und PC noch genug Auswahl.

Wem würde es auch was bringen wenn Nintendo genau die gleiche Schiene fährt wie die anderen?
So bleibt wenigstens die Vielfalt erhalten.
 
Oben Unten