Offiziell bestätigt: Microsoft rudert bei DRM & Online-Check zurück

G

GenX66

Gast
Offenbar plant Microsoft noch in den kommenden Stunden, den Rückzug von seinen DRM- und Online-Strategien bekannt zu geben. Das berichten übereinstimmend unter anderem die Webseiten Giant Bomb und What Hifi unter Berufung auf Quellen aus dem Microsoft-Umfeld. Dies hätte folgende Änderungen gegenüber der bis dahin kommunizierten Strategie zur Folge:

  • die Konsole muss nicht mehr alle 24 Stunden ins Internet
  • alle Spiele-Disks funktionieren auf der Xbox One wie auf der Xbox 360
  • eine Authentifizierung ist nicht länger notwendig
  • eine Internet-Verbindung wird nur bei der erstmaligen Inbetriebnahme benötigt
  • keine Restriktionen beim Handeln oder Leihen von Disks
  • kein Regionlock
Die Microsoft-Stellungnahme steht zur Stunde noch aus.

Xbox One: News - Update: Microsoft rudert bei DRM & Online-Check zurück - Seite 1 - Xbox One - Gameswelt

http://www.insidegames.ch/xbox-one-microsoft-plant-offenbar-eine-massive-lockerung-ihrer-vorschriften/

EDIT: Es ist offiziell!!!
http://news.xbox.com/2013/06/update

Die Vernunft hat gesiegt! Made my day. :rock:
 
Zuletzt bearbeitet:

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Es ist offfiziell!

Good job. Dann kann ich Forza und Killer Instinct ja doch noch spielen!

- - - Updated - - -

Neogaf ist down
Giantbomb ist down
Xbox News Wire ist down!

Last week at E3, the excitement, creativity and future of our industry was on display for a global audience.

For us, the future comes in the form of Xbox One, a system designed to be the best place to play games this year and for many years to come. As is our heritage with Xbox, we designed a system that could take full advantage of advances in technology in order to deliver a breakthrough in game play and entertainment. We imagined a new set of benefits such as easier roaming, family sharing, and new ways to try and buy games. We believe in the benefits of a connected, digital future.

Since unveiling our plans for Xbox One, my team and I have heard directly from many of you, read your comments and listened to your feedback. I would like to take the opportunity today to thank you for your assistance in helping us to reshape the future of Xbox One.

You told us how much you loved the flexibility you have today with games delivered on disc. The ability to lend, share, and resell these games at your discretion is of incredible importance to you. Also important to you is the freedom to play offline, for any length of time, anywhere in the world.

So, today I am announcing the following changes to Xbox One and how you can play, share, lend, and resell your games exactly as you do today on Xbox 360. Here is what that means:

An internet connection will not be required to play offline Xbox One games – After a one-time system set-up with a new Xbox One, you can play any disc based game without ever connecting online again. There is no 24 hour connection requirement and you can take your Xbox One anywhere you want and play your games, just like on Xbox 360.

Trade-in, lend, resell, gift, and rent disc based games just like you do today – There will be no limitations to using and sharing games, it will work just as it does today on Xbox 360.

In addition to buying a disc from a retailer, you can also download games from Xbox Live on day of release. If you choose to download your games, you will be able to play them offline just like you do today. Xbox One games will be playable on any Xbox One console -- there will be no regional restrictions.

These changes will impact some of the scenarios we previously announced for Xbox One. The sharing of games will work as it does today, you will simply share the disc. Downloaded titles cannot be shared or resold. Also, similar to today, playing disc based games will require that the disc be in the tray.

We appreciate your passion, support and willingness to challenge the assumptions of digital licensing and connectivity. While we believe that the majority of people will play games online and access the cloud for both games and entertainment, we will give consumers the choice of both physical and digital content. We have listened and we have heard loud and clear from your feedback that you want the best of both worlds.

Thank you again for your candid feedback. Our team remains committed to listening, taking feedback and delivering a great product for you later this year.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

GenX66

Gast
Hab's gerade verlinkt. OMG, ich kann es nicht glauben! Das ist absolut grandios, hätte nie gedacht, die würden so schnell nachgeben...
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Hab's gerade verlinkt. OMG, ich kann es nicht glauben! Das ist absolut grandios, hätte nie gedacht, die würden so schnell nachgeben...

Da müssen die Vorbestellungen schwächer gewesen sein als gedacht, bzw. der Onlinebuzz - angeblich kann man das ja irgendwie messen, also in Zahlen ausdrücken..
 
S

StHubi

Gast
Da müssen die Vorbestellungen schwächer gewesen sein als gedacht, bzw. der Onlinebuzz - angeblich kann man das ja irgendwie messen, also in Zahlen ausdrücken..
EDGE geht davon aus, dass das ganze eine direkte Reaktion auf die fehlenden DRM-Mechanismen bei der PS4 ist. Vermutlich hat MS damit gerechnet, dass Sony auch etwas in der Art macht und jetzt relativ überraschend gar nichts in der Konsole fest dafür vorgesehen hat...

Das dürfte jedenfalls einige positive PR bringen => "We have listened to you!"
 

FIDEL CASTRO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
3.735
Reaktionspunkte
269
Ich hingegen habe es gedacht und gehofft das es am Ende so kommen wird. Das freut uns sehr. Yeaaahhhh...:)

Die Sony Jünger sind mal jetzt plötzlich ganz still.:D
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Die Sony Jünger sind mal jetzt plötzlich ganz still.:D

Warum? Soll man Microsoft nun als Helden feiern nur weil sie die Restriktionen entfernen mussten um konkurrenzfähig zu bleiben? Nichts anderes ist das hier nämlich. Wären die Vorbestellungen und das User-Feedback positiv gewesen, hätte MS das bis zum Ende durchgezogen.

Ich traue Microsoft in Sachen online nicht. Ich habe mit denen vor ein paar Monaten meine eigenen Erfahrungen gemacht.
 

day

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
10.611
Reaktionspunkte
642
Hervorragend, dann kommt die One wieder ins Beuteschema. :)
(aber peinlich bleibts trotzdem)

Spätestens sobald man als EU-Kunde die gleiche Zuwendung bekommt wie in den USA. ^^
 

HoodieAllen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2012
Beiträge
300
Reaktionspunkte
38
Unfassbar lächerlich, mehr gibt's dazu nicht zu sagen.

Wie ist das mit Kinect? Kann man das nun zumindest abschalten wenn man es schon dazukaufen muss?
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
Unfassbar lächerlich, mehr gibt's dazu nicht zu sagen.

Wie ist das mit Kinect? Kann man das nun zumindest abschalten wenn man es schon dazukaufen muss?
Was ist denn daran lächerlich? Das ist eine gute Nachricht für alle Gamer. Wenn man nur in einen japanischen Konzern verliebt ist und sonst keine Freunde hat, könnte ich so eine Aussage ja noch verstehen... aber so?

Ich spiele gerne auf mehreren Systemen und Kinect kann man deaktivieren, das stand schon zur E3 fest. Wo liegt das Problem? Nur weil die Technik von Kinect Geld kostet und sie zum Konzept der Xbox One dazugehört, kann man Microsoft deswegen doch keinen Vorwurf machen. Hätte die PS4 das PS-Eye auch von Anfang an dabei gehabt, müsste man auch mehr Geld für den Grundpreis bezahlen. Nur das PS-Eye ist Kinect technisch meilenweit unterlegen und die meisten Spieler würden es darum sowieso nicht nutzen. Was ist so falsch an einer neuen Innovation? Mit Kinect 2.0 gibt es sie und alle maulen mal wieder rum. This sucks!
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Was ist denn daran lächerlich?

Die Planlosigkeit mit der man seine neue Hardware an die Leute bringen will vielleicht? Da heißt es man sein überzeugt von dem Konzept und man würde es nicht abändern uns schwupps...alles über den Haufen geworfen. Nach dem Motto "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, bitte kauft unsere Konsole, bitte."

Das wirkt auch mich nicht als würde man seine Kundschaft wirklich kennen. Alle Fokustests, Online-Auswertungen usw. für die Katz. Wie man da Vertrauen auf die Zukunft der Marke bzw. der Plattform haben kann erschließt sich mir nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

FIDEL CASTRO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
3.735
Reaktionspunkte
269
Das hat mit Planlos nichts zu tun.
Das war bei Sony bei der PS3 auch nicht anders als sie unter anderem die abwärtskompatibilität zu PS2 vom Board geworfen haben. Das schlimme daran ist da hatten die Leute ihre Konsolen schon gekauft. Da kam mann sich doch viel verarschter vor als man Plötzlich kein Internet Browser mehr hatte zbs. Das ist schlimmer als wenn Microsoft jetzt schon bevor die Konsole Released wird ihr Konzept überarbeiten und es ihren Kundenwünschen anpassen.
Und nieman kann wissen das es nicht bei der PS4 auch so kommen wird. Das du Sony mehr vertraust ist schön und gut aber wir wissen alle woran das genau liegt ne? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

FIDEL CASTRO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
3.735
Reaktionspunkte
269
Doch weisst du.

PS. Schreibe von mein Smartphone und bin für längere Diskussionen im Moment nicht verfügbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

day

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
10.611
Reaktionspunkte
642
Hab ich verpasst, dass bei der PS3 der Browser fehlt, oder ist das einfach nur Quatsch? o.O
Und abwärtskompatibel ist meine Konsole auch...

Weil se Forti Downloadspiele nicht aktiviert haben? Mal abgesehen davon was das mit hier zu tun hat, aber da ist er ja zurecht misstrauisch...
Komischer Verein hier...
 

HoodieAllen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2012
Beiträge
300
Reaktionspunkte
38
Was ist denn daran lächerlich? Das ist eine gute Nachricht für alle Gamer. Wenn man nur in einen japanischen Konzern verliebt ist und sonst keine Freunde hat, könnte ich so eine Aussage ja noch verstehen... aber so?

Ich spiele gerne auf mehreren Systemen und Kinect kann man deaktivieren, das stand schon zur E3 fest. Wo liegt das Problem? Nur weil die Technik von Kinect Geld kostet und sie zum Konzept der Xbox One dazugehört, kann man Microsoft deswegen doch keinen Vorwurf machen. Hätte die PS4 das PS-Eye auch von Anfang an dabei gehabt, müsste man auch mehr Geld für den Grundpreis bezahlen. Nur das PS-Eye ist Kinect technisch meilenweit unterlegen und die meisten Spieler würden es darum sowieso nicht nutzen. Was ist so falsch an einer neuen Innovation? Mit Kinect 2.0 gibt es sie und alle maulen mal wieder rum. This sucks!

Die Planlosigkeit mit der man seine neue Hardware an die Leute bringen will vielleicht? Da heißt es man sein überzeugt von dem Konzept und man würde es nicht abändern uns schwupps...alles über den Haufen geworfen. Nach dem Motto "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, bitte kauft unsere Konsole, bitte."

Das wirkt auch mich nicht als würde man seine Kundschaft wirklich kennen. Alle Fokustests, Online-Auswertungen usw. für die Katz. Wie man da Vertrauen auf die Zukunft der Marke bzw. der Plattform haben kann erschließt sich mir nicht.

Das erklärt das meiste schon. Microsoft gelobt, wie toll diese Neuerungen doch seien und dass diese ja auch eine Menge Vorteile mit sich bringen (wurden aber nie spezifisch aufgelistet, was denn diese unfassbar vielen Vorteile sein sollen). Zack, alles über'n Haufen geworfen, weil sie jetzt fast nicht mehr anders konnten, wenn sie das Ding einigermaßen an den Mann bringen wollen.

Versteht mich nicht falsch, ich bin sehr zufrieden mit meiner Xbox 360 und hatte nie eine Playstation. Natürlich ist es gut, dass Microsoft diese Scheiße doch nicht durchzieht, ich würde ebenfalls gerne Halo5 und Forza5 zocken.

Das lächerlich war auf Microsofts Moves in Bezug auf die Xbox One bezogen, vergleichbar mit: Mir gefällt das Album von Musiker XY, aber weil eine bestimmte andere Gruppe an Freunden/Kollegen es nicht mag, wechsele ich auch meine Meinung deswegen und dann stehe ich doch nichtmehr hinter Musiker XY, obwohl ich von seiner Musik überzeugt war. Ist jetzt nur ein ausgedachtes Beispiel, aber ich hoffe man kapiert was ich damit meine, Fortinbras geht es anscheinend ja genauso.
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Hab ich verpasst, dass bei der PS3 der Browser fehlt, oder ist das einfach nur Quatsch? o.O
Und abwärtskompatibel ist meine Konsole auch...

Weil se Forti Downloadspiele nicht aktiviert haben? Mal abgesehen davon was das mit hier zu tun hat, aber da ist er ja zurecht misstrauisch...
Komischer Verein hier...

Ach so. Darauf spielt er an.

@all: Microsoft hat das Spiel Sega Rally Online Arcade vom Marktplatz und den Konten der Käufer entfernt. Ich konnte es weniger als ein Jahr nach dem Kauf nicht mehr spielen. Ich habe 150 Download-Games auf der 360, bat um eine Rückerstattung des Kaufbetrags und bekam die Antwort "Pech gehabt". Keine Kulanz...nichts. Das Spiel wurde aufgrund ausgelaufener Lizenzen auch aus dem PSN entfernt. Nur können die Käufer es dort noch herunterladen und weiterhin spielen.

Also ja: Ich bin skeptisch gegenüber Microsoft in Sachen Online-DRM. Das sollte nun für jeden nachvollziehbar sein.

Man darf auch die Sache mit MSN Music nicht vergessen. Microsoft hat damals Millionen von Käufern den Zugang auf ihre gekauften Songs und Alben entzogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten