PC fährt nicht mehr runter

Phuindrad

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
10.535
Reaktionspunkte
1.389
Hallo.
Ich bins wieder. Das Problem ist folgendes, seit ein paar Tagen kann ich meinen PC nicht mehr über Start - Herunterfahren - Herunterfahren nun ja... herunterfahren.

Mein System:
- Windows XP SP3
- 4 GB RAM
- Geforce GTX 750 Ti
- AMD Athlon II X2 250 @ 3.0 Ghz

Das ganze fing an als ich mir einen WLAN Stick besorgt hatte um mir alle wichtigen Updates die soweit noch für XP erschienen sind auf dem Rechner zu haben, der sich auch 130 (!!) Stück gezogen hat. Auch der installierte Virenscanner (Norton) zog eifrig Updates. Danach deaktivierte ich den Stick und konnte den PC normal benutzen, nur eben nicht normal herunterfahren.

Ausgeschaltet kriege ich den nur mit Abmelden - Benutzer wechseln und dann Herunterfahren klicken. Kann mir jemand weiter helfen?
Danke im Vorraus.
MfG
 
S

StHubi

Gast
Kommt da denn wenigstens eine Fehlermeldung oder so etwas? Testweise würde ich vor dem Herunterfahren mal den Virenscanner deaktivieren. Klappt denn auf der Eingabeaufforderung dieser Befehl?

shutdown /s

Was ist denn mit "Neu starten"? Klappt das noch?
 
TE
TE
Phuindrad

Phuindrad

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
10.535
Reaktionspunkte
1.389
Es passiert NICHTS keine Fehlermeldung, kein Aufploppen, absolut nichts. Das Antivirenprogramm reagiert auch nicht.
Das selbe Bild beim Neustart. Keine Reaktion, keine Meldung. Der Shutdownbefehl im cmd klappt, dann fährt es sich herunter.
 
S

StHubi

Gast
Wenn der Kommandozeilen-Befehl klappt, ist das wohl ein Problem in der Oberfläche. Kann gut sein, dass der Virenscanner das ganze blockiert... Drücke mal Strg+Alt+Entf und benutze dort die Herunterfahren-Option (wie die genau unter Windows XP heißt, weiß ich leider nicht mehr auswendig). Klappt diese denn noch?
 
TE
TE
Phuindrad

Phuindrad

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
10.535
Reaktionspunkte
1.389
Auch das Herunterfahren im Taskmanager unter dem Punkt Herunterfahren - Ausschalten funktioniert nicht. Ein Prozess des Antivirenprogramms lässt sich nicht beenden und so kann ich nicht testen ob es das ist. Auch ist es seltsam das ein Kern hoch belastet ist, der andere aber Däumchen dreht und obwohl ich 4 GB RAM habe, sind 300 MB ausgelagert...
 
S

StHubi

Gast
Ich würde mal versuchen den Virenscanner zu deinstallieren und dann prüfen, ob das Problem geblieben ist.
 
TE
TE
Phuindrad

Phuindrad

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
10.535
Reaktionspunkte
1.389
Dieses elendige Norton hat sich festgefressen wie ein Virus.

Wenn ich es deinstallieren will:

"Ein anderes Installationsprogramm wird gerade ausgeführt, warten sie etwas und versuchen sie es erneut." - He, toll das bringt mich echt weiter.

Wenn ich den Norton Prozess beenden will oder des Installationsgedöns heißt es nur "Dieser Prozess kann nicht beendet werden. Zugriff verweitert."
Das macht mehr Ärger als es nutzt.

EDIT:
Das Problem habe ich mit Norton erst nachdem ich es geupdatet habe, vorher war Ruhe...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Phuindrad

Phuindrad

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
10.535
Reaktionspunkte
1.389
Ok, das Tool hat mir eine menge Nerven geschont.
Jetzt mal sehen ob der Rechner sich danach brav manuel runterfährt.

Aber erstmal danke für eure Hile. :)

Edit:
Es geht wieder. Das Normale Herunterfahren.

Eins noch zum Schluss:
Norton meide ich besser, gibts noch andere gute, schnelle und systemschonende Virenscanner für XP?
Ich denke ich werde Kaspersky nehmen. Das unterstützt XP noch bis 2018(!).
(Hoffendlich bockt das nicht so rum.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten