Playstation VR

H

Hoernchen1234

Gast
Brille ist nun da. Die Kabel sind natürlich zu kurz. Das Datenkabel sieht mir jetzt auch nicht nach einem normalen HDMI Kabel aus. Und da es auch nicht in den HDMI Port passt wird das mit einer einfachen HDMI Verlängerung schonmal nix.

Der Standfuß von der Kamera ist auch der letzte Dreck. Den hätte man etwas schwerer machen müssen. So zieht das starre Kabel an der Kamera was das richtige positionieren nicht einfacher macht.

Zum Testen hab ich jetzt nur mal ne Runde mit der Driveclub VR Demo gedreht. Das ist schon sehr geil. :D Allerdings auch etwas gewöhnungsbedürftig. Hab zwar sonst nie Probleme mit Motion Sickness aber hier war mir schon leicht schwummrig.
Allerdings war das Bild auch leicht verschwommen. Weis nicht ob es daran lag und ob das noch ne Einstellungssache ist. Muss ich dann nochmal schaun. Oder ich brauche wirklich langsam ne Brille. :ugly: :D
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
Zum Testen hab ich jetzt nur mal ne Runde mit der Driveclub VR Demo gedreht. Das ist schon sehr geil. :D Allerdings auch etwas gewöhnungsbedürftig. Hab zwar sonst nie Probleme mit Motion Sickness aber hier war mir schon leicht schwummrig.
Allerdings war das Bild auch leicht verschwommen. Weis nicht ob es daran lag und ob das noch ne Einstellungssache ist. Muss ich dann nochmal schaun. Oder ich brauche wirklich langsam ne Brille. :ugly: :D

Da hast du dir aber wirklich das schlechteste VR-Spiel ausgesucht! :D
Das Bild ist dort extrem verwaschen. Das sieht z.B. bei Skyrim ganz anders aus. Mit einem kleinen bischen Unschärfe muss man aber leben, die ist immer vorhanden. Driveclub VR erzeugt bei mir auch etwas Schwindelgefühl. Ist aber auch das einzige Spiel bisher. Skyrim kann ich stundenlang zocken.

Ich habe noch die alte Kamera, die rutscht genauso übel durch die Gegend. Diverse Halterungen kann man bei Amazon kaufen. Aber ob die alle so funktionieren wie sie sollen, weiss ich nicht.
 
H

Hoernchen1234

Gast
Hatte vorhin nur kurz die Demo Disk reingeschoben und Driveclub war das einzige was ich kannte bzw. was mich interessiert hat. Dirt Rally VR würde mich auch interessieren. Will ich jetzt aber nicht auch noch kaufen.

Werde heute abend mal Skyrim testen.
Muss allerdings erstmal sehn wie ich mich da positioniere. Das Kabel hätte echt ein guten Meter länger sein können. Eine Verlängerung gibts da scheinbar auch nicht zu kaufen.
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.417
Reaktionspunkte
5.410
Klingt ärgerlich aber du bekommst das bestimmt hin.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
Hatte vorhin nur kurz die Demo Disk reingeschoben und Driveclub war das einzige was ich kannte bzw. was mich interessiert hat. Dirt Rally VR würde mich auch interessieren. Will ich jetzt aber nicht auch noch kaufen.

Werde heute abend mal Skyrim testen.
Muss allerdings erstmal sehn wie ich mich da positioniere. Das Kabel hätte echt ein guten Meter länger sein können. Eine Verlängerung gibts da scheinbar auch nicht zu kaufen.

Ist aber auch eigentlich egal wo man sitzt. Wenn man die Brille auf hat braucht man den Fernseher ja nicht mehr. :D
Dirt Rally VR kann ich wärmstens empfehlen! Bild ist sehr gut und die Immersion perfekt. Allerdings wird das Spiel durch VR nicht leichter. Es bleibt ein ziemlich anspruchsvolles Rennspiel.
 
H

Hoernchen1234

Gast
Ist aber auch eigentlich egal wo man sitzt. Wenn man die Brille auf hat braucht man den Fernseher ja nicht mehr. :D

Geht ja nicht um den Fernsehr sondern um die Kamera. Die steht jetzt auf meinem Center Lautsprecher unterhalb des TVs. Hab hier eine Eckcouch. Für meine gewohnte sitzposition mit TV (und Kamera) vor mir ist das Kabel der Brille zu kurz. Setze ich mich aufs andere Ende der Couch könnte ich die Kamera vor mir auf den Tisch stellen. Da würde zwar das Kabel der Brille reichen aber dafür ist das Kabel der Kamera wieder zu kurz.
Sony baut offenbar nur für sehr kleine Räume. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

ReturningGod

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.10.2016
Beiträge
1.306
Reaktionspunkte
555
Sony baut offenbar nur für sehr kleine Räume. :ugly:

Möchte nicht gemein klingen, aber Japaner sind eben kleiner als wir und leben in engeren Räumen als wir.

Sony 4 the Homeland!

Ich richte Sony später gerade, habe mit der Xbox gerade noch zu tun! GenX macht schon viel Werbung für mich.

*In meine Glaskugel schau*
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
Sony baut offenbar nur für sehr kleine Räume. :ugly:

Anders als HTC Vive ist PS VR wohl nur tatsächlich für kleinere Räume dimensioniert.
Wenn die Leute in Japan sogar in Wabenhäusern leben, haben sie scheinbar nur sehr wenig Platz.
Bisher habe ich auch jedes PS VR Spiel im sitzen spielen können. Fand ich aber auch nicht verkehrt.
 
H

Hoernchen1234

Gast
Puh. Bin grade etwas enttäuscht. Nicht von der Technik. Die ist großartig. (OK, ein 4k Display kann nicht schaden denn man sieht die Pixel schon deutlich aber das ist jetzt auch nicht so schlimm) Bei Skyrim wurde mir aber ziemlich schnell sehr übel. Bin nichtmal aus dem ersten Dungeon raus gekommen da musste ich aufhören. Sollte man sich vielleicht etwas vorsichtiger mit dem Analog Stick drehen. Oder man muss sich erstmal dran gewöhnen? Mal schaun. Wäre schade wenn ich das nicht vertrage denn das Erlebniss ist einfach unbeschreiblich. Auf nem normalen TV sehen die Drachen eigentlich ziemlich harmloss aus. Aber in VR.... wenn das riesige Vieh aufeinmal direkt vor einem landet. Wow. :D

Dann hab ich mir paar 360° Videos auf YT angesehn. Das ist schon sehr geil. Leider auch immer wieder etwas unscharf. Denke aber mal dass das an den Videos liegt. Hab in der YT App jetzt keine Einstellung für die Qualität gefunden. Da meine Internetleitung nicht die beste ist kann es schon sein dass es die Videos dann nicht in 1080p oder nichtmal 720p abspielt.
Werd mal schaun ob ich da paar 360° Videos zum runterladen finde. (falls man die dann mit dem Videoplayer der PS4 in VR abspielen kann?)

Zum schluss hatte ich jetzt noch dieses Ocean Descent ausprobiert. Sieht auch nicht schlecht aus. Da gibts auch keine Unschärfe.
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
Leider kann man bei Skyrim die Drehgeschwindigkeit der XY-Achsen nicht reduzieren. Bei mir hat es geholfen, dass ich zu Anfang nur im Schleichmodus gelaufen bin und mich dadurch nur sehr langsam bewegen konnte. Das hat das allgemeine Spieltempo erstmal reduziert und man konnte sich besser an die Situation gewöhnen und das zielen mit Pfeil und Bogen wurde auch erleichtert.

Man kann das durchaus trainieren. Es wäre dumm das Spiel aufzugeben, weil man meint es würde auf Dauer nicht funktionieren. Doch, es geht! Habe es selber damals bei Resident Evil 7 gelernt. Zwischendurch eine Pause alle 15 Spielminuten einlegen kann Wunder wirken! Zu Beginn nie zu lange spielen und irgendwann hat man sich dann komplett an die VR Welt gewöhnt. Es ist nur eine Frage der Zeit. :hoch:
 

RoninXM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2012
Beiträge
3.506
Reaktionspunkte
2.121
Jetzt ärgere ich mich gerade! Amazon hatte gestern PSVR + Kamera + VR-World + Skyrim VR für 299€im Angebot. War natürlich schnell weg.... Vielleicht kommt vor Weihnachten noch einmal so ein Angebot :(
 
H

Hoernchen1234

Gast
Jetzt ärgere ich mich gerade! Amazon hatte gestern PSVR + Kamera + VR-World + Skyrim VR für 299€im Angebot. War natürlich schnell weg.... Vielleicht kommt vor Weihnachten noch einmal so ein Angebot :(
Hatte ich auch gesehn und mich etwas geärgert. Sind immerhin nochmal 50€ weniger als ich paar Tage vorher gezahlt hatte. Da sind zwar die Move Controller nicht dabei gewesen aber die nutze ich wohl eh kaum bis garnicht. Hab ich noch nichtmal ausgepackt.
Aber naja...


Hab mir jetzt mal die Demo Disk 2 runtergeladen und Moss ausprobiert. Macht ein sehr guten Eindruck. Werde ich mir sicher irgendwann mal kaufen.
Star Child scheint auch in so ne richtung zu gehn. Die Demo war allerdings etwas zu kurz um mich überzeugen zu können.

Skyrim hab ich auch nochmal ausprobiert und dieses schrittweise Drehen eingestellt. Das ist schon deutlich verträglicher. Da werde ich wohl noch ein bischen mit den Einstellungen rumspielen. :D

Was mich noch etwas stört ist dass die Linsen jedes mal beschlagen. Legt sich zwar nach 5-10 Minuten ist aber trotzdem etwas nervig.
 
Zuletzt bearbeitet:

lomara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
218
Reaktionspunkte
50
Hey,
ich bräuchte mal eine Entscheidungshilfe! Ich werde mal wieder in ein VR Spiel investieren, Doom oder Arizona Sunshine.
Welches ist wohl die bessere Wahl?

Vom Setting ist es eigentlich egal, ich mag grundsätzlich alles mit Zombies aber eben auch Doom.
Wie sieht's denn mit der technischen Seite so aus, Grafik, Aimcontrollerunterstützung usw.?

Gruß Lomara
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
Hey,
ich bräuchte mal eine Entscheidungshilfe! Ich werde mal wieder in ein VR Spiel investieren, Doom oder Arizona Sunshine.
Welches ist wohl die bessere Wahl?

Vom Setting ist es eigentlich egal, ich mag grundsätzlich alles mit Zombies aber eben auch Doom.
Wie sieht's denn mit der technischen Seite so aus, Grafik, Aimcontrollerunterstützung usw.?

Gruß Lomara

Doom habe ich mir erst heute morgen geholt, aber noch nicht gespielt. Aber hey, es ist DOOM!!! :D
Geht eigentlich immer! Und 30€ sind doch auch okay für so ein Erlebnis in VR.
 

lomara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
218
Reaktionspunkte
50
@Genx66. Und, schon gespielt? Ich warte mal Deine Eindrücke ab!
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
@Genx66. Und, schon gespielt? Ich warte mal Deine Eindrücke ab!

Also hier mal meine Ersteindrücke:

Joah, heute nachmittag mal das erste Level relativ entspannt durchgerockt! Aber Manno, das Spiel ist wirklich verdammt schnell! Etwa so wie das Original Doom Remake von 2016. Dennoch wurden die Levels wurden umgestaltet und für VR angepasst. Dazu gleich mehr...

Motion Sickness darf man definitiv nicht haben! Man kann die Steuerung relativ frei gestalten, aber mit dem Aim-Controller bin ich nicht gut klar gekommen. Das erfordert wohl mehr Übung. Am besten ging es mit dem gewohnten DS4 und einer direkten Steuerung wie im Originalspiel. Die Immersion ist damit auch nahezu perfekt! Es spielt sich in etwa wie im Original, nur dass man mitten in einem Doom drin ist, mit all den bekannten Labyrinthen und Kreaturen!

Es geht dann auch ziemlich schnell zur Sache: Ich empfehle allen eine gewisse Eingewöhnungszeit im sehr gut gemachten Tutorial zu verbringen um die Shooter-Mechanismen zu verinnerlichen.
Im Trainigsmodus hat man endlos Munition und kann auch nicht sterben. Perfekt, um eine Weile dort für den Ernstfall zu üben - und dazu macht es auch noch saumäßig Spaß! Dann geht es los und es wird ernst!

Statt zu springen um an höher gelegene Orte zu kommen, kann man sich jetzt mit L2 blitzschnell an eine beliebige Stelle teleportieren lassen. Das klappt in der Regel sehr gut, man kann damit auch angeschlagene (leuchtend blinkende) Gegner wie im Original einfach anviesieren und einen Telekill durchführen. Das ersetzt hervorragend die Fatality-Kills aus dem Originalspiel. Viel weniger blutig als im Original geht es auch nicht zu und man bekommt öfters mal eine Blutfontaine eines Gegners direkt ins Gesicht - Doom eben!

Die Steuerung ist für einen so schnellen Action-Shooter in VR, super gelungen und die Grafik bewgst sich für einen PSVR Titel auch auf sehr hohem Niveau! Wer auf schnelle Shooter mit seichten Rätseleinlagen steht und noch so ein VR Spiel gesucht hat, dem kann ich Doom VFR wärmstens empfehlen!
Der Spielumfang soll sich angeblich nicht ganz auf dem Niveau des Original Doom befinden, aber der erste reguläre Level war schon so imposant, dass man das Verlangen hat, ihn immer wieder und wieder spielen zu müssen.

Auch schön, dass es die Upgrade-Funktionen mit in die VR-Version geschafft haben. Man kann also auch hier Waffen upgraden, Gesundheit oder Feuerkraft verbessern usw.
Bisher bin ich überzeugt von Doom VFR und für den relativ geringen Preis kann man bei diesem PS VR-Spiel meiner Meinung nach nichts falsch machen, es sei denn, Motion Sickness sollte einen daran hindern. Dann wird das leider nix mit dem ultimativen Dämonen-Slasher in VR. Sorry! :(
 
Zuletzt bearbeitet:

lomara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2015
Beiträge
218
Reaktionspunkte
50
Wow, vielen Dank für Deine vielen Eindrücke! Das erleichtert mir die Entscheidung enorm, das Teil wird gekauft.
Spielst Du auf der Pro?

Tolles Forum ☺
 
TE
TE
G

GenX66

Gast
Wow, vielen Dank für Deine vielen Eindrücke! Das erleichtert mir die Entscheidung enorm, das Teil wird gekauft.
Spielst Du auf der Pro?

Tolles Forum ☺

Yep! PS4 Pro. Wurde hauptsächlich wegen VR angeschafft und hat sich bezahlt gemacht. Obgleich der Unterschied zur normalen PS4 nicht so eklatant ist wie manche meinen.

Also Doom halte ich nicht lange durch. Nach einem Level bin ich fix und fertig! Im positiven Sinn. :D

Spiele jetzt wieder Skyrim VR und hatte zwei magische Momente. Einmal kam mir ein Baumstamm in einem Dungeon entgegen. Da habe ich mich vor Schreck tatsächlich nach unten weggeduckt, das war nämlich eine Falle! Wenn das mal kein "Mittendrin-Gefühl" ist!
Dann hatte ich einen krassen Kampf mit einem Blitzmagier. In VR ist das echt heftig, weil man fast nichts mehr sieht. Die Effekte sind aber extrem intensiv und in Bewegung sieht das alles wirklich gut aus. Ich glaube Skyrim ist jetzt schon mein VR Lieblingsspiel. :)
 
H

Hoernchen1234

Gast
Seit ich die VR Box angeschlossen habe verliert mein TV manchmal kurz das Bild wenn ich normal zocke. Ist zwar selten aber trotzdem etwas nervig.
4k geht übrigens trotzdem durch die VR Box durch.
Entweder das mitgelieferte HDMI Kabel ist zu schlecht oder es ist weil ich das Signal durch die VR Box und durch meinen AVR durchschleife.
Will aber auch nicht ständig umstecken. :uff:

Gibts das Problem bei euch auch?
 
Oben Unten