PS4 und Xbox One: Next-Gen wird laut Riccitiello größer als vorherige Generation

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
was sollen das bitte für ne Aussage sein, wenn das nicht so wäre, wäre es ja nicht Next-Gen -.-
 
G

GenX66

Gast
Immer dieses Social-Gedöns... :rolleyes:
ich find's ja auch nett und werde es mit Sicherheit auch nutzen. Aber es immer so in den Vordergrund zu rücken und so zu tun, als hätte Microsoft Facebook neu erfunden, halte ich für den falschen Weg. Viele Gamer sind von Social Media überhaupt nicht begeistert und wollen in erster Linie nur zocken!
Völlig unklar, warum MS das immer noch nicht kapiert hat.
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Immer dieses Social-Gedöns... :rolleyes:
ich find's ja auch nett und werde es mit Sicherheit auch nutzen. Aber es immer so in den Vordergrund zu rücken und so zu tun, als hätte Microsoft Facebook neu erfunden, halte ich für den falschen Weg. Viele Gamer sind von Social Media überhaupt nicht begeistert und wollen in erster Linie nur zocken!
Völlig unklar, warum MS das immer noch nicht kapiert hat.

Die Frage ist, was du darunter verstehst???
Für mich ist dieses "Social-Gedöns", wie du es nennst ja nicht nur chatten, Facebook Anbindungen etc., ja nicht das einzige.
Ich zähe den MP ganz klar auch dazu.
Und das der Multiplayer an sich von Generation, zu Generation wähst und wächst, mit Interegrierung der gennanten Social Features, ist für mich etwas feines.
Ich gehöre zwar jetzt auch nicht zu denjenigen, die das ganze 24/7 nutzen, aber es ist etwas, was heutzutage einfach sein muss.
Und ich denke das gefällt mehr leuten, als du denkst.

Und nicht nur das, in immer mehr singlpelayerspielen, findet das ganze ja auch immer mehr einhalt.
Gutes Beispiel ist die Souls Reihe, die das sehr gut demonstriert, wie solche Features selbst auf das geringste hinuntergebrochen, super funktioneren können.:hoch:

Und das TV, TV, TV, sprich allgemeine Entertainment Angebot der One, sprich von MS, sollte man auch nicht verachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GenX66

Gast
[...] Und das TV, TV, TV, sprich allgemeine Entertainment Angebot der One, sprich von MS, sollte man auch nicht verachten.
Alles was Du aufgezählt hast verstehe ich unter "Social-Gedöns", inklusive TV, TV, TV! :D
Die Reaktionen auf Microsofts Reveal waren doch aber grundsätzlich negativ, weil der Mob nach Spielen geschrien hat und weder mit TV, noch Sports oder Kinect etwas zu tun haben wollte. Dagegen sind die Social Media-Funktionen der Xbox One sogar noch unbeliebter.

Persönlich gefällt mir das alles sehr gut und es ist für mich wichtig im heutigen Zeitalter, eine Konsole zu haben, die auch in die Zukunft blickt und nicht nur immer auf den traditionellen Werten verharrt. Aber die Masse hat sich im direkten Vergleich eben in allen Bereichen für die PS4 als Sieger in der Vorrunde entschieden, da sie Spiele in den Vordergrund stellen und nicht die technichen Neuerungen.
Deshalb finde ich die Marketingstrategie etwas unverständlich. Immerhin belügen sie die Spieler dabei aber nicht und Spiele wird es auch für die Xbox One noch zuhauf geben.
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Die Reaktionen auf Microsofts Reveal waren doch aber grundsätzlich negativ, weil der Mob nach Spielen geschrien hat und weder mit TV, noch Sports oder Kinect etwas zu tun haben wollte. Dagegen sind die Social Media-Funktionen der Xbox One sogar noch unbeliebter.

Genau das finde ich nicht.
Zu sagen das die Spieler nach der Reaktion nichts mit all dem zu tun haben wollen, glaube ich persönlich einfach nicht.
Das Problem des ganzen war doch nur, dass sich MS wirklich nur darum gekümmert hat. Und nur den Hauptaugenmerk auf TV, TV, TV etc. gelegt hat.
Hätten sie das ganze schon so abgefeiert wie sie es auf der E3 getan haben, sprich Spiele und das Social-Gedöns, müssten wir nicht darüber disskutieren, dass Spieler das überhaupt nicht wollen.
Denn wie gesagt, ich denke viele, viele finden das schon geil. Nur sie wollten eben auch Spiele haben.
Denn nach der E3, ließt man ja wirklich nichts schlimmes mehr, oder nicht mehr viel schlimmes mehr über den ganzen Social Kram, weil eben alle die Gewissheit haben, dass es auch coole Spiele für die Konsole geben wird.
Das ganze musste eben nur herhalten, weil die Leute etwas brauchten um sich darauf aufzuhängen um nach Spiele, wir wollen doch nur spiele haben zu schreien.^^
 
G

GenX66

Gast
Genau das finde ich nicht.
Zu sagen das die Spieler nach der Reaktion nichts mit all dem zu tun haben wollen, glaube ich persönlich einfach nicht.
Das Problem des ganzen war doch nur, dass sich MS wirklich nur darum gekümmert hat. Und nur den Hauptaugenmerk auf TV, TV, TV etc. gelegt hat.
Hätten sie das ganze schon so abgefeiert wie sie es auf der E3 getan haben, sprich Spiele und das Social-Gedöns, müssten wir nicht darüber disskutieren, dass Spieler das überhaupt nicht wollen.
Denn wie gesagt, ich denke viele, viele finden das schon geil. Nur sie wollten eben auch Spiele haben.
Denn nach der E3, ließt man ja wirklich nichts schlimmes mehr, oder nicht mehr viel schlimmes mehr über den ganzen Social Kram, weil eben alle die Gewissheit haben, dass es auch coole Spiele für die Konsole geben wird.
Das ganze musste eben nur herhalten, weil die Leute etwas brauchten um sich darauf aufzuhängen um nach Spiele, wir wollen doch nur spiele haben zu schreien.^^

Hast Du auch wieder recht. ;)
Auf der Gamescom werden wir auf jeden Fall über neue Social Features erfahren, und über Spiele gibt's wohl mindestens genau so viel zu berichten. Werden wir dann ja auf der Pressekonferenz sehen. Bin schon gespannt!
 
Oben Unten