Quantum Error: PS5 im Fokus - keine Kompromisse zugrunsten PS4-Version

A

AndréLinken

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu Quantum Error: PS5 im Fokus - keine Kompromisse zugrunsten PS4-Version gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Quantum Error: PS5 im Fokus - keine Kompromisse zugrunsten PS4-Version
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
ok das Spiel ist PS Zeitexklusiv, wusste ich noch gar nicht

aber wird mal im Auge behalten, das Dead Space Feeling aus dem Trailer hat mein Interesse geweckt
 
F

FaydHarkonnen

Gast
Seltsam, die XSX wird durch die Xbox One ausgebremst. Die PS5 wird durch die PS4 nicht ausgebremst.
Komische Wurst.:D
 
Z

[zen]

Gast
In jeder PS5 News steht „aber die Xbox!“ oder „warum wird die Xbox nicht erwähnt?“...
Was soll das?
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@Faydharkonnen

Das mit dem ausbremsen ist heutzutage sowieso Quatsch. Auf x86 Hardware ist Grafik extrem skalierbar, wie man vom PC her weiß. Wenn es um unterschiedliche Architekturen ginge wäre das was anderes, aber so wie es ist wird weder die XSX noch die PS5 von irgendetwas ausgebremst. Man entwickelt nämlich top down mit der stärksten Hardware als Leadplattform und von dort wird auf schwächere Geräte portiert und weiter optimiert.
 

V2_PUNKT_0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
609
Reaktionspunkte
372
@Faydharkonnen

Das mit dem ausbremsen ist heutzutage sowieso Quatsch. Auf x86 Hardware ist Grafik extrem skalierbar, wie man vom PC her weiß. Wenn es um unterschiedliche Architekturen ginge wäre das was anderes, aber so wie es ist wird weder die XSX noch die PS5 von irgendetwas ausgebremst. Man entwickelt nämlich top down mit der stärksten Hardware als Leadplattform und von dort wird auf schwächere Geräte portiert und weiter optimiert.

Eine auf SSD ausgelegte Programmierung ist teilsweise gar nicht oder nur sehr schlecht auf HDDs skalierbar. Das hat nichts mit x86 zu tun. Du hast immer noch nicht verstanden, worum es bei der next gen geht (XSX & PS5 [& next gen PC builds]) Und das mit der Leadplattform stimmt in den meisten Fällen ebenfalls nicht. Hier ist oft Leadplattform jene, auf der man für das jeweilige Produkt den größten Absatzmarkt sieht. Wirtschaftlichkeit und so... ;)

- - - Aktualisiert - - -

In jeder PS5 News steht „aber die Xbox!“ oder „warum wird die Xbox nicht erwähnt?“...
Was soll das?

Ein Tag ohne solch einem Kommentar der beiden wäre ein verlorener Tag. ;)
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
Danke @V2!

Als ich Lead-Plattform und Skalierbarkeit las habe ich schon wieder Zuckungen bekommen, aber du hattest dem Hardware-Guru ja zum Glück schon geantwortet....
 

abwehrbollwerk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.10.2011
Beiträge
2.181
Reaktionspunkte
1.203
In jeder PS5 News steht „aber die Xbox!“ oder „warum wird die Xbox nicht erwähnt?“...
Was soll das?

Ich kann das geheule auch nicht mehr lesen. Aber das ist nicht nur hier so, im ganzen Netz geht das so ab. Ich lese auf vielen Seiten die Kommentare garnicht mehr
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@kahmu

Natürlich ist das so wie ich es geschrieben habe. Andernfalls würde das bspw auch bedeuten, dass die PS5 die Xbox Series X ausbremsen würde und die Xbox Series S (sofern wirklich eine existiert) wiederum die PS5 ausbremst. So funktioniert das in der x86 Welt aber nunmal nicht, da du sehr viele Grafikeigenschaften an die jeweilige Plattform anpassen kannst und moderne Entwickler gehen natürlich top down vor. Die haben schon auch den Anspruch das beste aus den Kisten raus zu holen. Man sieht das ja bereits in dieser Generation. Funktioniert doch.
 

V2_PUNKT_0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
609
Reaktionspunkte
372
@kahmu

Natürlich ist das so wie ich es geschrieben habe. Andernfalls würde das bspw auch bedeuten, dass die PS5 die Xbox Series X ausbremsen würde und die Xbox Series S (sofern wirklich eine existiert) wiederum die PS5 ausbremst. So funktioniert das in der x86 Welt aber nunmal nicht, da du sehr viele Grafikeigenschaften an die jeweilige Plattform anpassen kannst und moderne Entwickler gehen natürlich top down vor. Die haben schon auch den Anspruch das beste aus den Kisten raus zu holen. Man sieht das ja bereits in dieser Generation. Funktioniert doch.

Du checkst es einfach nicht. Dabei schreibst du sogar selbst: in dieser Gen funktioniert es. Das ist was ganz anderes. Du kapierst anscheinend wirklich nicht, was sich in der kommenden Gen in erster Linie verändern wird. Zum einen sind da die deutlich stärkeren CPUs und zum anderen (noch viel wichtiger) die SSDs. Du kapierst einfach nicht wie sich das auf die Systeme und die Spiele-Programierung auswirken wird. Du redest dich hier um Kopf und Kragen. Die stärkeren GPUs der next Gen sind dabei nur das geringste Plus, aber du denkst ja lieber in Tflops... no comment.


PS: nur um dir noch ein weiters Mal ans Bein zu pinkeln: die XSX bremst bei Multiplattformspielen die PS5 aus (wegen erheblich langsamerer SSD) und die PS5 bremst wiederum die XSX aus, da schwächere GPU. Lediglich bei echten Exclisuves werden beide ihre jeweiligen Stärken wirklich aufzeigen können. Stichwort "kleinster gemeinsamer Nenner" (Mathematik, falls dir das was sagt).
 
Zuletzt bearbeitet:

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
V2

Na wenigstens bleibe ich auf dem Teppich, beruhig dich doch mal. ;)
Man hat in DIESER Generation doch bereits sehr gut gesehen, dass da nichts ausgebremst wird. Xbox One X Games sehen in der Regel besser aus als PS4Pro games, was einfach daran liegt, dass man auf x86 Systemen hervorragend optimieren und skalieren kann ohne eine Plattform zu vernachlässigen und nicht weil die One X automatisch immer die Leadplattform gewesen ist. Man entwickelt halt top down, das hört man in interviews mit Entwicklern doch immer wieder.

Und nur um dich zu beruhigen: die SSDs werden einen großen Einfluss in der nächsten Generation haben, keine Sorge, dennoch werden Games auf einer Hardware mit stärkerer GPU höchstwahrscheinlich wieder besser aussehen und laufen, als auf einer Hardware mit schwächerer GPU, daran wird eine SSD nichts ändern können, sehr wohl aber an Ladezeiten speziell was open world Titel betrifft.
 

V2_PUNKT_0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
609
Reaktionspunkte
372
Da interpretierst du zu viel rein, ich bin ruhig. Dich interessiert das Thema doch. Ich versuche dir lediglich zu erklären, dass die kommende Gen wesentlich mehr ist, als bloße Mehrleistung hinsichtlich der GPU.

Und das ist etwas, worauf man sich freuen darf. ;)
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@V2

Bestimmt wird sie das und bestimmt wird es den Entwicklern auch wieder gelingen die jeweiligen Plattformen hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit bestmöglich auszunutzen, so wie es in dieser Generation auch der Fall gewesen ist.
 

V2_PUNKT_0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
609
Reaktionspunkte
372
Das denke ich auch. Zumindest im Bereich der Exklusivspiele. Da freue ich mich auf beiden Konsolen auf die Ankündigungen.



PS: schau, wir können auch friedlich miteinander ;)
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
... richtig und auch im Bereich der multiplattformer hat diese Generation gezeigt, daß jede Hardware ihr Potenzial ausschöpfen kann und man sich nicht untereinander ausbremst. Das wird in der kommenden Generation sicherlich auch wieder der Fall sein. :)
 
Oben Unten