Returnal: Spieler diskutieren über Save-Feature

A

AndreasBertits

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu Returnal: Spieler diskutieren über Save-Feature gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Returnal: Spieler diskutieren über Save-Feature
 
TE
F

FaydHarkonnen

Gast
Da sich ja Spieler über Chrashes beschweren, braucht es dringend eine Speicherfunktion
 

Lobo6369

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.06.2020
Beiträge
132
Reaktionspunkte
42
Wieso sollten sich Hardcorespieler darüber ärgern, die können ja immer noch im schwierigeren Modus spielen.
 

motzerator

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.07.2013
Beiträge
25
Reaktionspunkte
9
Spiele ohne Savefunktion sind sowas von 80er Jahre, das braucht man heute nicht mehr.

Allerdings muss ich gestehen, das ich nicht glaube, das eine Speicherfunktion alleine helfen würde. Da muss so viel mehr gemacht werden, um das Spiel interessant zu machen, das ich es persönlich aus meiner Sicht als Totalschaden betrachte: Ich glaube nicht mal, das ich es als PS Plus Spiel installieren würde.

Was die Hardcore Spieler betrifft, die können es doch auf einem höheren Schwierigkeitsgrad spielen, wo ist das Problem? Das man das Spiel dann auch entspannter spielen kann, sollte ihnen doch egal sein, solange der ursprüngliche Normalzustand als Hardcore Modus erhalten bleibt.

Aber selbst mit Speichern und normalem Schwierigkeitsgrad würde ich das Spiel nicht anfassen, denn es ist ja auch noch ein Roguelike und konfrontiert einen so bei jedem neuen Versuch auch wieder mit einer völlig neuen Umgebung. Es macht also keinen Sinn, sich das Gelände zu merken, weil man es eh nie wieder sieht.

Was wiederum auch der eigentlichen Story wiedersprechen tut, denn wenn man eine Zeitschleife immer wieder erlebt, ist auch alles immer wieder genau zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Im Film Edge of Tomorrow war das gerade der Reiz der Geschichte. Wie das mit einem Roguelike klappen soll, ist mir ein Rätsel. Daher insgesamt für mich nicht interessant und sicher keine Werbung für SONY.
 

Lobo6369

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.06.2020
Beiträge
132
Reaktionspunkte
42
@Motzerator...mit der neuen Umgebung und der Prämisse, des immer wieder neu erlebens habe ich auch schon an einen Logikfehler gedacht, als ich das das erste Mal gehört habe. Aber was kann denn Sony dafür, wenn ein Drittstudio ein Spiel nach seinen eigenen Wünschen programmiert? Oder beziehst du das nur auf die momentane Exklusivität?
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
740
Reaktionspunkte
458
Ein Roguelike mit Savefunktion ist kein Roguelike.
Es würde dann nur zu einem Spiel verkommen welches mal eben schnell durchgespielt wird und dann im Vergleich bei Umfang und Story als deutlicher schwächer als andere vergleichbare Spiele abgestempelt wird.

Aber ein Roguelike muss man auch nicht für 80€ verkaufen, die besten Vertreter dieses Genres liegen bei maximal 20€.
 

Lobo6369

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.06.2020
Beiträge
132
Reaktionspunkte
42
Gut dass ich mittlerweile keine Rogue-likes mehr spiele....werde mit meinem Alter auch langsam zu alt für den Sch.....!
 
TE
F

FaydHarkonnen

Gast
Also die Crashes liegen komischerweise an der PS5 (hat der Entwickler bestätigt). Also muss Sony da selbst Hand anlegen.
 

softkey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2013
Beiträge
2.634
Reaktionspunkte
1.087
@Motzerator...mit der neuen Umgebung und der Prämisse, des immer wieder neu erlebens habe ich auch schon an einen Logikfehler gedacht, als ich das das erste Mal gehört habe. Aber was kann denn Sony dafür, wenn ein Drittstudio ein Spiel nach seinen eigenen Wünschen programmiert? Oder beziehst du das nur auf die momentane Exklusivität?

Vielleicht ist der Name "Motzerator" ja Programm :D? Egal, hilft es nicht die PS5 in den Ruhemodus zu versetzen wenn man nicht neu starten will und keine Zeit hat oder weg muss?
 
Oben Unten