Sony verlangt von Microsoft weiterhin Activision-Spiele auf PS5

Slasher666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.10.2010
Beiträge
13
Reaktionspunkte
2
Was Sony will interessiert Microsoft glaub ich ehr nicht.Die hätten Activision ja auch kaufen können....
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.417
Reaktionspunkte
5.410
Nicht nur die Überschrift lesen.
Was Sony "verlangt" ist das einhalten aktueller Verträge und das ist vollkommen legitim.
Was danach kommt wird man sehen.

Bevor MS den Sauhaufen aufgeräumt bekommt und man ihre Handschrift erkennen kann wird noch viel Zeit vergehen.
 

aceego

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.06.2007
Beiträge
204
Reaktionspunkte
35
Wir sehen grade das Grundverständnis zweier Weltanschauungen was die Spielewelt betrifft.
Microsoft kann noch so viele Spielefirmen einkaufen wie sie wollen, Kreativität und Eigenständigkeit lässt sich nicht erkaufen.
Microsoft kann mit Moneyball zwar weiterspielen, wenn Sie es aber nicht gebacken bekommen den Spielefirmen genug Eigenständigkeit und Luft zu lassen um kreativ handeln zu können, werden sich die Lizenzen selbst vaporisieren. Activision Blizzard ist dafür doch das beste Beispiel. Durch ihre interne feindliche Unternehmensstruktur sind fast alle der früheren kreativen Designer und Programmierer weg.
Klar hört sich das toll an, wenn man sagen kann WOW... gehört jetzt uns, nützt einen nur nichts, wenn man die Mitarbeiter nicht halten kann, die der Marke eine Richtung gegeben haben und da kann auch Sony gestärkt hervorgehen, wenn die jetzt an die Entwickler gehen und die Mitarbeiter abwerben um neue Marken aufzubauen.
Die Verhaltensweisen die Microsoft ihren "Einkäufen" auch in anderen Sparten angetan haben, lässt leider nichts gutes erahnen.
Die Zeiten einer wandelnden Abrissbirne ala Steve Ballmer sind zwar auch bei Microsoft zum Glück vorbei, aber aufkaufen und auflösen gehört auch da immer noch zur Betriebsphilosophie...
 
Oben Unten