Steam: 50 Millionen Gamer nutzen den Online-Dienst

big ron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
6.449
Reaktionspunkte
1.306
50 Millionen Spieler, die gezwungen wurden, den Dienst zu nutzen, weil Spiele dies heutzutage voraussetzen. Da kann man sich ganz groß was drauf einbilden.
 

mortin40000

Benutzer
Mitglied seit
18.03.2011
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
50 Millionen Spieler, die gezwungen wurden, den Dienst zu nutzen, weil Spiele dies heutzutage voraussetzen. Da kann man sich ganz groß was drauf einbilden.


Ich muss dir widersprechen.
Am anfang war ich auch komplett gegen Steam, jedoch mittlerweile lerne ich die Vorteile langsam zu schätzen.
Ich mag es sehr, dass alle meine Spiele auf einem Account gesichert sind.
Ich weiß auch, dass mir die Spiele nicht gehören, wenn ich sie Online kaufe, aber der Ausgleich ist für mich, dass ich weiß das Steam eine Anwendung ist, die nicht in den nächsten 2 Jahren untergeht, sondern bestand hat.

Ich denke, dass unter 50 Millionen Steam-Nutzern noch der eine oder andere dabei sein wird der mir zustimmt.
Sonst würde es wahrscheinlich nicht so einen florierenden Download Handel über Steam geben.
Von den ganzen Sales mal ganz zu schweigen
 

Fenrill

Retro Ratte
Mitglied seit
13.06.2011
Beiträge
1.660
Reaktionspunkte
32
50 Millionen Spieler, die gezwungen wurden, den Dienst zu nutzen, weil Spiele dies heutzutage voraussetzen. Da kann man sich ganz groß was drauf einbilden.

Man wird zu nichts gezwungen, es gibt auch Hackes für Disk Spiele um das zu umgehen... aber ich nutze es teils wegenn den Free Games und weil ein Freund mir nen geschenk einer Star Wars Box gemacht hatte. ^^ Es ist ja im grunde alles Free.. daher muss man nicht böse auf Steam sein. Das einzige was ich doof finde ist, das sie damit den reinen Onlinemarkt unterstützen... aber ich kaufe ja eh online nichts. ^^

Ich muss dir widersprechen.
Am anfang war ich auch komplett gegen Steam, jedoch mittlerweile lerne ich die Vorteile langsam zu schätzen.
Ich mag es sehr, dass alle meine Spiele auf einem Account gesichert sind.
Ich weiß auch, dass mir die Spiele nicht gehören, wenn ich sie Online kaufe, aber der Ausgleich ist für mich, dass ich weiß das Steam eine Anwendung ist, die nicht in den nächsten 2 Jahren untergeht, sondern bestand hat.

Ich denke, dass unter 50 Millionen Steam-Nutzern noch der eine oder andere dabei sein wird der mir zustimmt.
Sonst würde es wahrscheinlich nicht so einen florierenden Download Handel über Steam geben.
Von den ganzen Sales mal ganz zu schweigen

Halb halb. ^^ Irgendwo hast du schon beinahe recht. Solange man nichts für den Dienst selber Zahlen muss. ^^
 
H

Hoernchen1234

Gast
Fragt sich nur wieviele von den 50 Millionen zweit, dritt, fünft etc. Accounts sind. Gibt sicher nicht wenige die für jedes Spiel einen extra Account erstellen um die Spiele noch verkaufen zu können.

Man wird zu nichts gezwungen, es gibt auch Hackes für Disk Spiele um das zu umgehen...
Dann wird man also gezwungen den illegalen Weg zu gehn. Da sind wir doch ganz schnell wieder bei dem Punkt mit den Raubkopien und dass es für Raubkopierer einfacher ist als für die Käufer.

Mir kommt Steam jedenfalls nicht mehr ins Haus. Den nervigen Müll tu ich mir nicht mehr an. Da haben mir die Probleme bei Skyrim und Risen 2 gereicht.
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
WOW, beachtlich.
Bei dem Erfolg ist es einfach nur noch eine Frage der zeit, bos solche Dienste vollends auch auf den Konsolen integriert werden.
Ich wäre auch nicht abgeneigt, so einen Dienst auf Konsole zu haben muss ich sagen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
4.444
Reaktionspunkte
14
Mir kommt Steam jedenfalls nicht mehr ins Haus. Den nervigen Müll tu ich mir nicht mehr an. Da haben mir die Probleme bei Skyrim und Risen 2 gereicht.

ich verstehe vollkommen, wenn man solche dienste nicht nutzen möchte, aber nervig?
was findest du denn an steam nervig?
 
H

Hoernchen1234

Gast
was findest du denn an steam nervig?

Abgesehn davon dass ich bei der installation von Skyrim und Risen2 nur Probleme hatte kann ich nicht nachvollziehn warum man Steam überhaupt installieren MUSS damit man das Spiel spielen kann. Das Argument dass die Plattform als Kopierschutz dienen soll zieht da auch nicht denn wie man sieht ist Steam als Kopierschutz ein Witz.
Dann sollen sie lieber ein "normalen" KS drauf machen und Steam optional dazu packen. Aber dieser zwang ist doch blödsinn.
 
L

Leander96ps

Gast
50 Mio. Nutzer ist schon eine beachtliche Zahl. Aber Steam find ich nicht so toll, zu viele Probleme mit dem Programm.
 

thoner79

Benutzer
Mitglied seit
19.11.2010
Beiträge
58
Reaktionspunkte
4
Abgesehn davon dass ich bei der installation von Skyrim und Risen2 nur Probleme hatte kann ich nicht nachvollziehn warum man Steam überhaupt installieren MUSS damit man das Spiel spielen kann. Das Argument dass die Plattform als Kopierschutz dienen soll zieht da auch nicht denn wie man sieht ist Steam als Kopierschutz ein Witz.
Dann sollen sie lieber ein "normalen" KS drauf machen und Steam optional dazu packen. Aber dieser zwang ist doch blödsinn.

this!
Stimme dir 100%ig zu. Aus dem Grund nutze ich Steam auch nicht mehr und meine ca. 30 Spiele können sie sich sonst wo hinschieben. Solange die mich weiterhin zwingen, bei jedem Spiel deren Zwangssoftware zu starten, können sie ihre Ramsch Sales und Co. behalten. Ich mein wenn selbst Origin es schafft seine Spiele anzubieten, ohne den Client nach der Installation nutzen zu müssen, welches Argument hat dann Steam noch. Kopierschutz?? Ich lach mich tot......
Dazu kommt noch, dass Leute die den Letzten AGBs nicht zugestimmt haben, ihre Spiele nicht mehr nutzen können. Steam beraubt mich also meiner bereits bezahlten Spiele, die ich unter völlig anderen AGBs gekauft habe. Toller Laden, aber Hauptsache Ramsch Sales und alles möglichst billig, da stört sich dann plötzlich keiner mehr an Accountbindung, Zwangssoftware etc.
 

day

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
10.611
Reaktionspunkte
642
Steam ist klasse. :)
Ich starte alle Spile aus Steam heraus, dann funzt das Overlay meistens und man kann ganz bequem chatten und zocken. Gepatcht wird auch alles automatisch...
Die sehr günsitgen Angebote sind klasse. Keine Datenträger, per Maus-Klick installieren.
Einfach geil. :)
 

day

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
10.611
Reaktionspunkte
642
Schon. ^^
Ich bin halt immer froh, wenn ich so Zeug nicht rumfliegen haben muss.
Blizzard-Games z.B. kaufe ich immer als Träger, weil es billiger ist. Dan Code mit Account verknüpft und das ganze Geraffel entsorgt.
Der Müll entsteht kurioserweise trotzdem, aber er fährt zumindest nicht in meiner Wohnung rum. ^^
 
H

Hoernchen1234

Gast
Dan Code mit Account verknüpft und das ganze Geraffel entsorgt.
Nicht dein ernst oder?
Ja diese Wegwerfgesellschaft in der wir leben ist schon was schönes:rolleyes:

Ich würde so lachen wenn der Tag kommt an dem Valve oder sonstige betreiber solcher Plattformen mal pleite gehn oder einfach eurer Account mit sämtlichen Spielen weg ist und ihr eure ganzen bezahlten Spiele nicht mehr zocken könnt:D
 
Zuletzt bearbeitet:

day

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
10.611
Reaktionspunkte
642
Wurscht... dann besorg ich mir das eine Spiel der vielen, dass ich nochmal spielen will für schmales Geld.
Das Horten von so viel Schrott, den keiner je mehr anrühren wird, ist vielleicht menschlich, aber in keiner Art unglaublich sinnvoll. ^^

Wenn die Online-Preise konkurrenzfähig wären oder es die Spiel im Retail nicht günstiger gäbe, würde ich sie direkt online kaufen. Warum auch immer das Rumschippen von Plastik-Müll, Verkaufsraum stellen, Waren auffüllen usw. günstiger als ein Download ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

StHubi

Gast
Nicht dein ernst oder?
Ja diese Wegwerfgesellschaft in der wir leben ist schon was schönes:rolleyes:
Ich mache das inzwischen auch so. Erfahrungsgemäss ist die Installation von Datenträger aufwendiger als "Code eingeben, Download starten". Außerdem behalte ich die Datenträger auch nur noch von Spielen, die ich gerne im Schrank stehen habe. Denn mein Platz für Spiele im Regal ist inzwischen BRECHEND voll :uff:
 
Oben Unten