Stephen King's "Der Dunkle Turm"-Verfilmung?

Vince

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.331
Reaktionspunkte
0
Stephen King and J.J. Abrams are in talks to bring King's "Dark Tower" book series to the screen. The screen's size, though, has yet to be determined.

Abrams' Bad Robot shingle has a first-look deal at Paramount for film projects and a deal with Warner Bros. Television for TV projects. The project is not yet set up at either company. On first glance, King's tale -- which sprawls across seven books as it blends the fantasy, sci-fi, horror and Western genres -- might seem better suited for a multiple-episode television treatment. [...]

mehr (Hollywoodreporter)

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Das wäre ja...
Mir würden die Worte fehlen, wenn das wahr werden würde...
 

Kinomensch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
0

unnamedhero8

Gelöscht
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
84
Reaktionspunkte
1
Dark-Tower-Verfilmung

Ich bin ehrlich gesagt von der Idee, wie sie bisher im Raum steht, nicht sehr begeistert.

Bei einer TV-Serie wäre das Budget deutlich knapper als bei einem Kinofilm. man könnte zwar mehr auf die Handlung eingehen, doch müssten Kulissen und Effekte deutlich billiger ausfallen, was sich bei einigen der späteren Teile bemerkbar machen würde.

Bei einem Kinofilm hätte man zwar ein entsprechendes Budjet, jedoch ist die handlung viel zu komplex, als das man sie in einem Film unterbringen könnte.

Ich finde, die ideale Lösung wäre eine Trilogie fürs Kino. Film 1 umfasst die Bücher 1-3, Film 2 dann 4 und 5 und der dritte die letzten beiden.
 
TE
TE
Vince

Vince

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.331
Reaktionspunkte
0
unnamedhero8 schrieb:
Ich bin ehrlich gesagt von der Idee, wie sie bisher im Raum steht, nicht sehr begeistert.

Bei einer TV-Serie wäre das Budget deutlich knapper als bei einem Kinofilm. man könnte zwar mehr auf die Handlung eingehen, doch müssten Kulissen und Effekte deutlich billiger ausfallen, was sich bei einigen der späteren Teile bemerkbar machen würde.

Bei einem Kinofilm hätte man zwar ein entsprechendes Budjet, jedoch ist die handlung viel zu komplex, als das man sie in einem Film unterbringen könnte.

Das ist richtig. Die Wahrscheinlichkeit, dass nichts dabei herumkommt, ist bei diesem Mammutwerk sehr hoch. Umgekehrt besteht hier aber die theoretische Möglichkeit, etwas auf die Beine zu stellen, das noch die "Herr der Ringe"-Trilogie übertrumpft. Wenn man es mit der gleichen Leidenschaft anpackt, die Peter Jackson an den Tag gelegt hat. Und wenn man das gleiche Vertrauen in das Projekt legt, d.h. den Mut, alle sieben Bücher ausführlich und konsequent zu verfilmen.

Wenn das bedeuten würde, dass es sich um ein TV-Projekt handelt, wäre das m.E. gar nicht so tragisch. Schließlich ist der TV-Markt in den letzten Jahren durch Sender wie HBO dermaßen explodiert, dass hier streckenweise Budgets möglich sind, die mancher Kinofilm nicht aufbringen kann. Noch vor 5 Jahren wäre ich da auch skeptisch gewesen; heute würde ich einer TV-Verfilmung dieser Romanreihe gelassen entgegensehen. Wichtig ist, dass die Bücher adäquat verfilmt werden, sehr gerne auch in sieben Teilen.
Da es auch stilistische Unterschiede gibt - der erste Teil ist ja quasi ein Neowestern - wären unterschiedliche Regisseure sicherlich auch denkbar.
 

dax

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
0
Vince schrieb:
mehr (Hollywoodreporter)

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Das wäre ja...
Mir würden die Worte fehlen, wenn das wahr werden würde...

Und mir erst!!!!!
Wenn der ins Kino kommt, werde ich meine Kinoabstinenz aufgeben und sofort losmarschieren.
Das letzte mal habe ich die Her der Ringe-Trilogie im Kino bewundert.
Davor, dazwischen und danach war lange nichts!
Und wenn das eine TV-Verfilmung wird, werde ich mich sogar vor den Fernseher setzten.;)

Das wird ein Mammut-Werk! Das sprengt die Herr-der Ringe--Dimension! Wenn da jedes Jahr ein Film im Kino kommt, weil die jedes Buch seperat verfilmen wird das der Oberhammer!
Als TV-Film wärs mir genauso recht. Die Budget sind besser, die Filme und Serien haben mittlerweile oft eine sensationell guten Look und gerade bei King-Verfilmungen hoffe ich dann auf mehr Zeit für die Charakterentwicklung.
Wie dem auch sei, was da auch kommt.
Ich freu mich drauf!
 

kelte

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
872
Reaktionspunkte
0
damned
ich denke ich werde wohl doch nochmal King kaufen und mir die bücher zulegen. wenn die so hammer sind wie hier beschrieben, dann kann da nix schiefgehen für ne nette unterhaltung ...
 

Kinomensch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
0
kelte schrieb:
damned
ich denke ich werde wohl doch nochmal King kaufen und mir die bücher zulegen. wenn die so hammer sind wie hier beschrieben, dann kann da nix schiefgehen für ne nette unterhaltung ...
Ich empfinde die Bände als eher untypisch für King.Ist aber nur meine persönliche Meinung.Wenn,dann hole sie Dir lieber als billige TB oder geh in Deine Bibliothek und leihe sie Dir ersteinmal nur aus!!
 
TE
TE
Vince

Vince

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.331
Reaktionspunkte
0
Obwohl die Dunkler Turm-Saga ja der "Jupiter" seines Schaffens ist, wie King selbst erklärte, ist das wirklich untypisch für ihn, was er da schreibt. Zumindest teilweise.
Die Bücher sind auch nicht durch und durch genial, "Glas" hat zum Beispiel einige massive Hänger. Trotzdem, alleine die Idee, hier einen Kosmos zu erschaffen, der all seine anderen Werke aufsaugt, ist schon ein Gedanke für sich. "Der Dunkle Turm" ist so episch und allumfassend, dass man als King-Fan gar nicht anders kann, als es zu lieben. Und wenn die Verfilmung wirklich ernstgenommen wird, dann kann man sich schon mal auf eine große Sache gefasst machen.
 

Kinomensch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
0
Vince schrieb:
Obwohl die Dunkler Turm-Saga ja der "Jupiter" seines Schaffens ist, wie King selbst erklärte, ist das wirklich untypisch für ihn, was er da schreibt. Zumindest teilweise.
Die Bücher sind auch nicht durch und durch genial, "Glas" hat zum Beispiel einige massive Hänger. Trotzdem, alleine die Idee, hier einen Kosmos zu erschaffen, der all seine anderen Werke aufsaugt, ist schon ein Gedanke für sich. "Der Dunkle Turm" ist so episch und allumfassend, dass man als King-Fan gar nicht anders kann, als es zu lieben. Und wenn die Verfilmung wirklich ernstgenommen wird, dann kann man sich schon mal auf eine große Sache gefasst machen.
Da muß ich dir leider widersprechen.Ich denke schon,dass ich ein großer King Fan bin.Ich habe bis auf die letzten beiden ( "Pulse" und "Love" ) alle von ihm bisher in Deutschland erschienenen,inklusive der Sachbücher und Biographien.

Aber ich werde mit der Saga nicht warm,obwohl ich sie mittlerweile 2x gelesen habe.Besonders das Ende mag ich nicht;ab dem 6.Teil habe ich es mir gedacht,dass es so kommen wird.

Aber das ist wie immer Geschmackssache...

Zuletzt war ich absolut begeistert von "Der Buick".

Natürlich werde ich mir ( trotzdem ) die Dunkler Turm Saga selbstverständlich auch auf DVD zulegen,wenn es soweit ist.
 

Travis Bickle

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
3.126
Reaktionspunkte
0
Vince schrieb:
Obwohl die Dunkler Turm-Saga ja der "Jupiter" seines Schaffens ist, wie King selbst erklärte, ist das wirklich untypisch für ihn, was er da schreibt. Zumindest teilweise.
Die Bücher sind auch nicht durch und durch genial, "Glas" hat zum Beispiel einige massive Hänger.
Ich habe bis vor ein paar Jahren auch alles gelesen, was von King in Deutschland publiziert wurde. Da waren verdammt viele gute Bücher dabei und einige nicht gerade geniale. So ab der zweiten Hälfte der 90er ging seine Formkurve imo stetig nach unten und er reproduzierte sich zunehmend selbst. Gerade mit "Der dunkle Turm"-Reihe habe ich auch so meine Probleme und habe nach "Glas" endgültig vor der Reihe kapituliert. Einer Verfilmung könnte ich aber auch nicht ausweichen und freue mich jetzt schon darauf. Da wäre das Ganze vermutlich wesentlich leichter konsumierbar, als auf zig Tausend Romanseiten. ;)
 

Despair

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.603
Reaktionspunkte
0
Website
cynamite.de
Gibt's inzwischen etwas Neues zum Thema? Bin gerade mit Teil 5 (Wolfsmond) beschäftigt und wäre sehr für eine gut gemachte Verfilmung. Meine Traumbesetzung für Roland wäre natürlich Clint Eastwood, was aber leider nur ein Traum bleiben wird. Eine Serie wäre mir auch recht - wenn das Budget stimmt. Hauptsache, es komm kein zwei- bis dreistündiger Film mit stark komprimierter Handlung.
 

The Count

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
411
Reaktionspunkte
0
Despair schrieb:
Meine Traumbesetzung für Roland wäre natürlich Clint Eastwood, was aber leider nur ein Traum bleiben wird. quote]

Ich wäre für Hugh Jackman.
Ich fand die Bücher nicht schlecht, nur beim der letzte Band machte den Fehler, dass er zu lang wurde (weil nach einer sehr emotionalen Szene nichts vergleichbares mehr kam).
 

Marty-McFly

Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
51
Reaktionspunkte
0
Liebe die Romane auch, aber der letzte stinkt gewaltig ab. Kann mit dem Ende nicht leben, oder um den Meister nicht zu kränken, ich bin zu blöd seine Intention hinter diesem Ende zu verstehen. Cool finde ich auch wie er sämtliche Werke seines Schaffens einbindent, das man sie nur als Kenner findet. Andersherum es aber als "Laie" nicht nötig ist diese zu kennen. Es macht sein Schaffen nur runder.
Eine Verfilmung würde ich auch begrüßen. Obwohl ich die mal aufgebrachte Idee daraus einen Anime zu machen auch nicht schlecht fand. Vorallem für jedes Buch ein anderes Team zu nehmen. Also für das erste eine erwachsenere Atmo zu schaffen wie in zB. "Berserk" und dann für "Glas" zum Bsp die MAcher von "Record of Loddos War". Denn die Bücher transportieren ja auch unterschiedliche Stimmungen.
Las mich aber gerne überraschen und freue mich tierisch. Man kann da bestimmt ne Menge falsch machen, aber warten wir mal ab.

McFly
 

gelini71

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.539
Reaktionspunkte
0
Im Januar 2008 kommt für alle Fans die Graphic Novel mit neuen Geschichten um den Revolverman. Die Bücher entstanden in Zusammenarbeit mit Marvel.
Mehr Infos hier

Ich selber mag diese Buchreihe überhaupt nicht , ich bin eh der Meinung das King überschätzt wird.
 

RoninXM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2012
Beiträge
3.508
Reaktionspunkte
2.123
Muss dieses Thema mal wieder ausbuddeln. Es ist nämlich soweit! Stephen Kings 4500-Seiten-Epos wird verfilmt!

Der Dunkle Turm (2017)

Regisseur: Nikolaj Arcel
Darsteller: Idris Elba (Roland Deschain); Matthew McConaughey (Randall Flagg - Der Mann in Schwarz); Abbey Lee; Katheryn Winnick

Starttermin in Deutschlans soll der 27.02.2017 sein. Erste Setfotos gibts natürlich auch:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
Wird super!! Warum? Weil King selbst seit Wochen davon spricht dass er selbst tatsächlich angetan ist vom Umgang mit der Vorlage und dem daraus resultierendem Content. Bin gespannt :)

<3 e-Sports
 
Oben Unten