suche cpu und mainboard bis 200€

RUE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
0
werde meinen p4 in die rente schicken und will mir stattdessen was schnelleres kaufen und ich suche eine cpu und ein mainboard bis 200€. mein 540 p4 mit 3.2 ghz hat noch den sockel 478
und ich will was schnelleres. ich habe außerdem gerade eine x800xt die aber noch eine agp karte ist. mir ist bereits der amd athlon 64 4000 ins auge gefallen der nur 97 euro kostet aber ich brauch ein mainboard mit pci-e und agp slot und da kenn ich nur das asrock board. wie gut sind die opteron cpus und gibt es etwas das ähnlich schnell ist wie der 4000+? will unter 200€ bleiben
Reicht der amd athlon 64 4000 für die nächsten spiele noch oder wird der bald lahm sein?
ist er empfehlenswert? kennt ihr noch ein anderes board mit beiden steckplätzen kann auch ein anderer sockel sein

ist der amd athlon 3700+ ähnlich schnell wie der 4000+?
und der 3800+ ist der langsamer mit dem kleinern cache speicher?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
RUE

RUE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
0
mein p4 ist mir langsam zu lahm und heute hat sich mein usb anschluss bei meinem mainboard verabschiedet sowie das mikro das auch defekt ist. Habe heute das asrock mit den zwei verschiedenen grafikkarten steckplätzen für den sockel 775 gesehen und da geht sogar der core 2 duo drauf. werde mir vielleicht das board und den 6300 kaufen die agp karte und den rest kann ich ja weiter verwenden. ist der 6300 ein großer leistungszuwachs ? ist der p4 5xx (3.2ghz) mit dem sockel 478 überhaupt noch gut für spiele und andere cpu intensive anwendungen?
ist der amd 4000 sehr viel langsamer?
 

Kimba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.11.2006
Beiträge
277
Reaktionspunkte
0
Der E6300 ist schon schneller als der 4000+ AMD. Würde den Intel nehmen, auch wenn dein P4 auch ncht so schlecht ist und Spiele nicht sehr oft bremsen dürfte. Kannst den aber ja weiterverkaufen, neues Board lohnt sich da sicher nicht mehr.
 

Pumpkin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
allerdings glaube ich nicht, dass das board ddr1 speicher unterstützt, da der c2d damit soweit ich weiss nicht klarkommt. ich geh mal davon aus, dass du noch ddr1 speicher hast, also musst du dir wohl auch noch neuen speicher kaufen. das wird dann noch mal ne ganze ecke teurer. ich würde an deiner stelle noch ein bischen warten und mir dann nen neuen pc holen
edit: es sei denn du meinst das 775Dual-VSTA, das soll wohl auch ddr1 speicher unterstützen
 
Zuletzt bearbeitet:

Vitek

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.514
Reaktionspunkte
0
Pumpkin schrieb:
allerdings glaube ich nicht, dass das board ddr1 speicher unterstützt, da der c2d damit soweit ich weiss nicht klarkommt.

Doch, das ASRock 775Dual-VSTA unterstützt noch alten DDR-RAM. Allerdings ist die Frage berechtigt in wie weit das noch Sinn machen würde, da die Leistung des Core2Duo auf jeden Fall in den Keller gehen würde.

ich würde an deiner stelle noch ein bischen warten und mir dann nen neuen pc holen

Eindeutig die beste Lösung. Allein durch sein Budget von 200€ lässt sich schon nichts anständiges anstellen.
 
TE
TE
RUE

RUE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
0
das problem ist das ich erst im juli eine agp x800xt gekauft habe und die will ich nicht auf den müll werfen hat 215 euro gekostet. brauch deswegen ein board mit agp slot und das alte ram geht auch noch und das will ich auch weiterverwenden. bringt mir der amd 4000 oder der 6300 mehr mit dem asrock ich werde dann schrittweise aufrüsten aber gleich werde ich nicht alles neu kaufen. so 250 kann ich schon auch ausgeben
ich brauch auch schnell ein neues board weil meins bei den usb anschlüssen defekt ist und weil die soundkarte kein mikro mehr hat. und meine externe soundkarte ist über usb verbunden und deswegen habe ich jetzt auch keinen ton und kein mikro und tv tuner
 

Pumpkin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
wenns wirklich so dringend ist, könntest du dir einen usb controller holen: http://www1.atelco.de/6ALccgVY00bXrh/2/articledetail.jsp?aid=1023&agid=823
das asrock kann ich nicht empfehlen. du müsstest immer weiter aufrüsten und dein pc ist nichts halbes und nichts ganzes und außerdem ist das mainboard ziemlich langsam. also: abwarten, bei bedarf controller karte kaufen und dann irgendwann einen neuen pc kaufen. glaub mir, da hast du mehr von, als wenn du dir jetzt eine übergangslösung besorgst und dann später trotzdem alles neu kaufen musst.
mfg ole
 
TE
TE
RUE

RUE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
0
billiger wird es trozdem nicht ich kann nicht auf einmal einfach so 500 euro und mehr ausgeben da ist das nacheinander aufsrüsten besser weil alles auf dem asrock geht. allein 1gb kostet schon 100 euro und das ist schon zu wenig für neue spiele und die grafka wird auch nicht mehr lange schnell genug sein. ist das asrock mainboard wirklich so schlecht meinst du der via chip ist nicht für den core 2 duo geeignet. es gibt aber seit einigen wochen bios updates die den via chip besser mit dem core 2 duo arbeiten lassen.

zur usb controll karte : was macht die genau ?
 

Vitek

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.514
Reaktionspunkte
0
RUE schrieb:
billiger wird es trozdem nicht ich kann nicht auf einmal einfach so 500 euro und mehr ausgeben da ist das nacheinander aufsrüsten besser weil alles auf dem asrock geht. allein 1gb kostet schon 100 euro und das ist schon zu wenig für neue spiele und die grafka wird auch nicht mehr lange schnell genug sein. ist das asrock mainboard wirklich so schlecht meinst du der via chip ist nicht für den core 2 duo geeignet. es gibt aber seit einigen wochen bios updates die den via chip besser mit dem core 2 duo arbeiten lassen.

Warte 3 Monate und dann sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Bis dahin dürften die RAM-Preise wieder fallen, die erste offizielle Preissenkung bei den Core2Duos ist sowieso für Ende Januar angekündigt und bei den Grafikkarten tut sich sowieso ständig etwas. Außerdem möchte ich dann doch bezweifeln, das dein jetziger Rechner in den nächsten 3 bis 6 Monaten überhaupt nicht mehr zum Spielen taugt. So lange du nicht krampfhaft Spiele nur mit maximalen Details spielst (wovon ich bei deinem jetzigen und anvisierten System nicht ausgehe), langt der jetztige P4 noch locker ein paar Monate. Bis dahin dürftest du auch etwas Geld zur Seite legen können - und es reicht vielleicht auch für eine DX10-taugliche Grafikkarte. ;)

zur usb controll karte : was macht die genau ?

Dir ein paar zusätzliche USB-Anschlüße bereitstellen. ;) Die Karte wird einfach in einen freien PCI-Steckplatz gestöpselt, festgeschraubt und fertig. Windows erkennt die Karte nebst Anschlüßen automatisch und fertig. Kostenpunkt: ~15€
 
Oben Unten