The Game Awards 2015: Gewinner stehen fest - The Witcher 3 ist Spiel des Jahres

EmGeeWombat

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
3.031
Reaktionspunkte
1.346
Dann solltest du Witcher 3 vielleicht mal spielen. :D
Der größte Pluspunkt für Fallout ist die Spielwelt. Witcher 3 ist viel zu groß für den Inhalt. Die Welt ist einfach leer. Bei Fallout gibt es dagegen an jeder Ecke was zu entdecken.


Das wäre ein Punkt, und die anderen? Habe die Spiele noch nicht gespielt, von Fallout 4 aber mehr Negatives gehört/gelesen als vom Hexer. Deswegen die Frage.
 
H

Hoernchen1234

Gast
Atmosphäre
Humor
Soundtrack
Das ganze Skillsystem
Das Craftingsystem bring noch eine interessante Komponente mit rein die Witcher nicht hat
Der Siedlungsbau ebenfalls.

Die Quests bestehen bei beiden größtenteils nur aus gehe dahin und töte das oder gehe dort hin und hol mir das. Bei Witcher sind die aber besser verpackt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Dann solltest du Witcher 3 vielleicht mal spielen. :D
Der größte Pluspunkt für Fallout ist die Spielwelt. Witcher 3 ist viel zu groß für den Inhalt. Die Welt ist einfach leer. Bei Fallout gibt es dagegen an jeder Ecke was zu entdecken.

Der Ansatz eines The Witcher 3 ist auch ein völlig anderer als bei einem Fallout 4.
Während bei The Witcher 3 die Welt als Kulisse dient um eine Geschichte, bzw. Geschichten zu erzählen, ist bei Fallout 4 die Welt selbst die Geschichte wo halt jeder selbst für sich seine eigene Geschichte schreibt und erlebt.
Nichtsdestotrotz ist auch die The Witcher 3 Welt alles andere als leer, bzw es gibt schon ne Mengezu entdecken.
Darüber hinaus hast du halt auch Boote und ein Pferd, da muss die Welt halt einfach groß sein.

The Witcher 3 ist einfach ein Ausnahme RPG was wohl auf viele Jahre die Refernz darstellen dürfte.
Allein die Quests suchen ihres gleichen.
Jede noch so kleine Quest birgt kleine Geschichten mit erinnerungswürdigen charakteren etc.
Ich habe Witcher 3 bestimmt 150-200 Stunden gezockt, Plus noch den DLC hinzugezählt, dürften es wohl über 200 Stunden sein.
Es gibt einen Quest in dem DLC der Stand jetzt jede Quest sei es Nebenquest oder Hauptquest von Fallout 4 in den Schatten stellt und Fallout 4 zocke ich jetzt immerhin auch schon gut 80 Stunden.
Es kommt halt einiges gutes bei The Witcher 3 zusammen.

Ein Kritikpunkt meinerseits ist auch das Dialogsystem von Fallout 4, nicht nur das es keinerlei Tiefe bietet, nein es ist darüber hinaus auch noch broken in seiner Inszenierung.
Manchmal wird man angesprochen ohne das man wirklich merkt das man angepsrochen wird, man muss sich erstmal umschauen und die Person dirket anschauen damit sich das Dialogfenster öffnet.
Auch bei Questgebern musst du dirket vor ihm stehen damit sich da Fenster öffnet,wenn du ein wenig zu weit weg stehst, schaut ihr euch nur blöd an.
Das ist bei The Witcher 3 einfach viel besser in Szene gesetzt.

Wie gesagt es greift einfach vieles bei The Witcher 3 zusammen.
Aber nicht falsch verstehen, natürlich hat auch The Witcher 3 seine makel, nichtsdestotrotz ist die Wahl einfach die richtige.
Das was CD Projekt geleistet hat ist einfach mehr als bemerkenswert und wurde zu Recht letzte nacht gewürdigt.
 

--Astronaut--

Gelöscht
Mitglied seit
27.12.2010
Beiträge
133
Reaktionspunkte
18
Der Ansatz eines The Witcher 3 ist auch ein völlig anderer als bei einem Fallout 4.
Während bei The Witcher 3 die Welt als Kulisse dient um eine Geschichte, bzw. Geschichten zu erzählen, ist bei Fallout 4 die Welt selbst die Geschichte wo halt jeder selbst für sich seine eigene..........
Sehr schön geschrieben und richtig auf den Punkt gebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DixieDean

Gast
Die meisten sehen das wohl anders als Hoernchen und genau deshalb ist The Witcher 3 wohl auch offiziell zum Spiel des Jahres gekürt worden :D;)
Jeder "darf" aber natürlich sein ganz persönliches GOTY haben...
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pzyYchopath

Gast
Mein GOTY 2015

The Elder Scrolls Online (Xbox One), aber das auch nur, weil ich dieses Jahr sehr sparsam war und im Vergleich zu 2014 kaum neue Spiele gekauft hab (ESO und MGS5 sowie Battlefield Hardline nur ^^)

TESO bietet genug Content fürs Geld, auch wenn mich der Vorbestellerbetrug nervt. Und Spaß hatte ich mit meinen Spielen übers ganze Jahr, mit Battlefield 4 und Hardline, mit Titanfall und Dragon Age... und vor allem mit den kleineren Produktionen. Child of Light etwa, oder Styx. Und auch mit den Freegames hatte ich die eine oder andere lustige Stunde. Und dann kam die AWK... was ein paar meiner alten Spiele spielbar machte und auch Abwechslung bot.

Nächstes Jahr hole ich 2015 nach, dann den Witcher, Fallout, Forza 6 für mich (imo nur beim Kumpel gespielt) und alles andere ;)
 
H

Hoernchen1234

Gast
Elder Scrolls Online muss ich auch endlich mal anfangen. (falls die PC Version jetzt endlich mal Controllersupport hat) Steht hier auch schon wieder über ein halbes Jahr rum.
 
H

Hoernchen1234

Gast
Was waren nun eigentlich die 10 Weltpremieren die es bei den Game Awards geben sollte? War wohl wieder nur heiße Luft bzw. wie erwartet nur neue Trailer von bekannten Spielen.? :ugly:
 
Oben Unten