Warners neuerliche negative Qualitätsoffensive

Travis Bickle

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
3.126
Reaktionspunkte
0
Bei Warner erschienen am 13.10. diverse Horrortitel zu einem VK von rund 10 Euro. Bei den von mir begutachteten Filmen handelt es sich um folgende Titel:

Wolfen
Bloody Marie
Roger Corman's Frankenstein
Die Hand
Body Snatchers

Alle Titel haben eine absolut identische Ausstattung gemeinsam - nämlich überhaupt keine Ausstattung. Auf den DVDs befindet sich jeweils nur der Film und ein vorgeschalteter Raubkopierspot. Kein Trailer, nicht einmal ein anwählbares Kapitelmenü. Absolut nichts. Auf der auf allen Titeln identisch gestalteten Startseite kann man lediglich zwischen Film starten und Sprachauswahl wählen.. Das war's!!!!

Das Bild liegt bei allen Filmen wenigstens in anamorpher Form vor, ist qualitativ aber nicht wesentlich besser als eine VHS-Kassette. Der Ton der jeweiligen Titel schwankt zwischen knisterndem Mono und (be)rauschenden Stereo. Wenigstens hat Warner bei der VÖ ein Herz für Hörgeschädigte gezeigt und optional einblendbare deutsche Untertitel mit draufgepreßt. Was aber den Großteil der Käufer nicht wirklich entschädigen wird. Zumindest war Warner so fair, auf der Rückseite der DVD-Verkaufshülle einen Kleber mit dem Hinweis "Nicht digital remasterd" anzubringen.

Das ist ganz eindeutig die Fortsetzung der "Endlich auf DVD"-Reihe, nur das man sich den durch die schlechte Resonanz und negative Presse verbrannten Slogan gespart hat. Warner scheint aus seinen Fehlern wirklich nicht lernen zu wollen und setzt seine Strategien ungeniert fort. Wirklich traurig und verdammt schade. Denn hier sind einige Titel dabei, die eine wesentlich bessere Ausstattung mehr als verdient gehabt hätten.:runter:
 

skyler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2006
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
Website
www.fromtheinside.us.tt
sowas kann ich auch nicht verstehen, vor allem nicht in einer welt voller kopien... meist ist ja nur die ausstattung und halt super sound und bild ausschlaggebend, eine dvd zu kaufen, sonst kann ich sie mir auch irgendwo runterladen, ok, ich sowieso nicht, ich will die schönen cover, aber so eine dvd ganz ohne boni würde ich mir nicht kaufen, da warte ich, bis es im tv kommt
 

Tom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.778
Reaktionspunkte
0
Travis Bickle schrieb:
Bei Warner erschienen am 13.10. diverse Horrortitel zu einem VK von rund 10 Euro. Bei den von mir begutachteten Filmen handelt es sich um folgende Titel:

Wolfen
Bloody Marie
Roger Corman's Frankenstein
Die Hand
Body Snatchers

Alle Titel haben eine absolut identische Ausstattung gemeinsam - nämlich überhaupt keine Ausstattung. Auf den DVDs befindet sich jeweils nur der Film und ein vorgeschalteter Raubkopierspot. Kein Trailer, nicht einmal ein anwählbares Kapitelmenü. Absolut nichts. Auf der auf allen Titeln identisch gestalteten Startseite kann man lediglich zwischen Film starten und Sprachauswahl wählen.. Das war's!!!!

Das Bild liegt bei allen Filmen wenigstens in anamorpher Form vor, ist qualitativ aber nicht wesentlich besser als eine VHS-Kassette. Der Ton der jeweiligen Titel schwankt zwischen knisterndem Mono und (be)rauschenden Stereo. Wenigstens hat Warner bei der VÖ ein Herz für Hörgeschädigte gezeigt und optional einblendbare deutsche Untertitel mit draufgepreßt. Was aber den Großteil der Käufer nicht wirklich entschädigen wird. Zumindest war Warner so fair, auf der Rückseite der DVD-Verkaufshülle einen Kleber mit dem Hinweis "Nicht digital remasterd" anzubringen.

Das ist ganz eindeutig die Fortsetzung der "Endlich auf DVD"-Reihe, nur das man sich den durch die schlechte Resonanz und negative Presse verbrannten Slogan gespart hat. Warner scheint aus seinen Fehlern wirklich nicht lernen zu wollen und setzt seine Strategien ungeniert fort. Wirklich traurig und verdammt schade. Denn hier sind einige Titel dabei, die eine wesentlich bessere Ausstattung mehr als verdient gehabt hätten.:runter:

Mein lieber Travis :D

Wir dürfen natürlich nicht vergessen das sich die "Hochburg" Warner Brothers dazu entschloßen hat wenigstens einen Sticker mit der Aufschrift "nicht digital remastered" im Vergleich zu der alten "Endlich auf DVD " Auflage raufzukleben ;) Wenn man bedenkt was diese Sticker Aktion Warner an Geld kostet müßten "Wir" doch nun endgültig zufrieden sein mit dieser "Warnung" oder? Sarkasmus Ende :autsch:
 

gelini71

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.539
Reaktionspunkte
0
Na ja - so neu ist diese "negative Qualitätsoffensive" nicht - Warner veröffentlicht seit Anfang des Jahres jeden Monat eine Handvoll DVDs in diesem Standart.

Wie ich schon mal an anderer Stelle schrieb - ich vermute , das dies Testläufe sind. Warner schaut sich an , welcher Titel von den "Billigheimern" gut läuft & dann wird eine SE nachgeschoben. Gab es vor einigen Jahren bei "Großes Kino zum kleinen Preis" Aktion auch. Als erstes gab es da Filme wie "Einer flog über das Kukucksnest" , "Der Stoff aus dem die Helden sind" oder "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" als 08/15 DVD & nach einigen Monaten gab es auf einmal eine SE mit Bonusmaterial etc pp.
Der einzige Unterschied war aber , das die Qualität dieser Reihe sehr gut war.
 

Jared Kimberlain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
496
Reaktionspunkte
0
Website
www.meine-filmsammlung.de
Diese unschöne Reihe von Warner ist halt trotz der Proteste nie eingestallt worden. Nur die Bewerbung hat stark abgenommen, hier gab es allerdings auch keine wirklich hervorzuhebenden Argumente.
Ich hoffe Gelini darauf, dass sich die Verkaufszahlen bei dem ein oder anderen Titel so gestalten, dass im Zuge der jetzt ja extrem zunehmenden Special usw. Editions doch noch der ein oder andere Titel für eine liebvollere Neuauflage anbietet. Und bei einigen Titel konnte ich mir den Kauf auch so nicht verkneifen, ich musste sie haben.
Schauen wir mal wie es weitergeht, richtig schön sind die Teile eindeutig nicht und jeder der nicht so vernarrt ist wie ich selbst, sollte von einem Kauf eigentlich absehen. Wobei ich natürlich auf gute Verkaufszahlen hoffe, so blöd wie das auch ist.

Gruß,
J.K.
 

King_Kong

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
117
Reaktionspunkte
0
Ich verstehe nicht, warum sie "nicht digital remastered" draufschreiben, (warscheinlich weil sie es müssen) aber das zwingt doch keinen zum Kauf, oder? Man will ja ältere Streifen in guter Qualität sehen. Oder täusche ich mich da gewaltig???:confused:
 

gelini71

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.539
Reaktionspunkte
0
King_Kong schrieb:
Ich verstehe nicht, warum sie "nicht digital remastered" draufschreiben, (warscheinlich weil sie es müssen) aber das zwingt doch keinen zum Kauf, oder? Man will ja ältere Streifen in guter Qualität sehen. Oder täusche ich mich da gewaltig???:confused:
Ich bin zwar kein Anwalt aber es war am Anfang diesen Jahres so , das einige User hier die ersten DVDs wegen Mangelhafter Qualität wieder zurückgebracht haben. Wenn jetzt Warner auf die Cover schreibt "Nicht digital gemastert" dann sind sie bei diesem Umtauschgrund aus dem Schneider - es war ja eine Warnung auf dem Cover , das man eben nicht die beste Qualität erwarten kann.
 

Franz Walsch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
357
Reaktionspunkte
0
Ich befürchte, daß man auf den neuen Medien (Blu-Ray und HD-DVD) dieselbe minderwertige Filmqualität veröffentlichen wird. Natürlich nicht gleich zu Anfang, denn das wäre ja abschreckend.
Wenn die alten Filme nicht digital remastered werden,nützt auch ein hochauflösendes Medium nichts.
Die Vermarktung des Backup-Kataloges hängt deshalb zuerst mal davon ab, was die Studios bereit sind, in die Aufbereitung des Filmmaterials zu investieren.
Filme in VHS-Qualität werden durch Blu-Ray und HD-DVD auch nicht besser.
Dann kann man getrost bei der alten DVD bleiben.
 

Kinomensch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
0
Franz Walsch schrieb:
Ich befürchte, daß man auf den neuen Medien (Blu-Ray und HD-DVD) dieselbe minderwertige Filmqualität veröffentlichen wird. Natürlich nicht gleich zu Anfang, denn das wäre ja abschreckend.
Wenn die alten Filme nicht digital remastered werden,nützt auch ein hochauflösendes Medium nichts.
Die Vermarktung des Backup-Kataloges hängt deshalb zuerst mal davon ab, was die Studios bereit sind, in die Aufbereitung des Filmmaterials zu investieren.
Filme in VHS-Qualität werden durch Blu-Ray und HD-DVD auch nicht besser.
Dann kann man getrost bei der alten DVD bleiben.
Und genau aus diesem Grund ist HD DVD + Blue Ray für mich persönlich nach wie vor eine Totgeburt.Zumal sich die diversen Anbieter immer noch nicht auf einen Standard einigen können.
 

FGTH1308

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
2.686
Reaktionspunkte
0
Franz Walsch schrieb:
Die Vermarktung des Backup-Kataloges hängt deshalb zuerst mal davon ab, was die Studios bereit sind, in die Aufbereitung des Filmmaterials zu investieren.

Das beantwortet sich ja von ganz alleine.Nämlich im Falle von Warner nix.

Es gibt genug ältere oder auch Backup-Titel die wirklich sehr gut aufbereitet sind oder zumindest ein verbessertes Bild erhalten haben.Denke da z.b. an "Der Omega Mann" von Warner.Der Film hat ein für das alter ganz ordentliches Bild und ein paar Extras.Sind zwar nicht viel aber für das Alter des Films schon in Ordnung.

Aber wenn solche Klassiker wie Westworld jetzt lieblos auf DVD geklatscht werden lasse ich die Finger davon,dann können die Ihre Filme behalten.

Nicht mal ein Kapitelmenu in der jetzigen Filmreihe,das halte ich für eine Frechheit.Wo soll das den hinführen ?
 
Oben Unten