Windows 8: Unternehmen verkauft Sicherheitslücke an Meistbietenden

Ist doch klar, jedes BS hat hat eine Sicherheitslücke, aber das die damit Geld machen wollen ist unerhört.
 
Ich habe irgendwie das Gefühl, dass in Redmond gerade eine einstweilige Verfügung vorbereitet wird. Denn normalerweise werden solche "Geschäfte" ja eher in illegalen Kreisen abgewickelt... Mir gefällt das jedenfalls gar nicht.

Aber es wäre schon ein Riesen-Gag, wenn Apple allein aus symbolischen Gründen diese Informationen kaufen würde. "Wir haben Windows 8 in der Tasche!" oder so etwas, wären dann die passenden Slogans für die Webseite :D
Andererseits kann Microsoft vermutlich auch mit bieten, oder? Ein gewisses Budget für das Kaufen solcher Informationen sollten die ja zur Verfügung haben... Auch wenn ich dieses Praxis nicht gutheißen würde.
 
warum sollte man damit kein geld verdienen wollen,microsoft verlangt doch auch welches,für sein os.
ist ja nicht so,dass es im verborgenen stattfindet.
Dir ist schon klar, dass der meistbietende vermutlich einen Virus oder ähnliches schreiben wird, um diese Sicherheitslücke auszunutzen? Welchen anderen Nutzen könnte man aus diesem Wissen schlagen? Nur wenn Microsoft tatsächlich die Lücke kaufen würde, wäre das was anderes.
In allen anderen Fällen: Man könnte das fast schon als Beihilfe zu einem (oder gleich tausenden) Verbrechen betrachten...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
es hätte ja auch alles im verborgenen stattfinden können.
und warum sollte microsoft nicht mit bieten ?
so ein bissel kleingeld haben die sicher.

vielleicht ist das geschrei ja auch größer,wie alles andere drum herum.
 
es hätte ja auch alles im verborgenen stattfinden können.
und warum sollte microsoft nicht mit bieten ?
Na ja... Wenn sie mitbieten dürfen, wäre das schon mal positiv. Wäre vielleicht sogar eine interessante "Poker-Partie", wenn die Konkurrenten von Microsoft absichtlich hochbieten, damit MS tief in die Taschen langen muss.

so ein bissel kleingeld haben die sicher.

vielleicht ist das geschrei ja auch größer,wie alles andere drum herum.
Das Geld haben sie definitiv. Ich glaube auch nicht, dass da all zu viel Geld bei rum kommen wird. Denn am Dienstag nächste Woche ist ja schon wieder Patchday. Eine "sichere Investition" sieht anders aus, würde ich behaupten. Aber dennoch finde ich diese Situation etwas merkwürdig...
 
sicher,etwas wunderlich ist es schon.
aber sollte ich richtig gelesen haben,geht es mehr um den IE 10.
da wird es doch sicherlich alternativen zu geben,um erst mal nicht den IE nutzen zu müssen.
 
Also eins steht doch schon mal fest, Microsoft wird wohl kaum selbst mit bieten.
Die lassen ehr schon mal ihre Rechtsabteilung mit einander disskutieren, wir man da jetzt am besten vorgehen wird.
 
Zurück