Xbox Game Pass: Microsoft soll derzeit kaum Geld mit dem Abo-Dienst einnehmen

DominikZwingmann

Redaktion
Mitglied seit
27.09.2012
Beiträge
8.182
Reaktionspunkte
8
Jetzt ist Deine Meinung zu Xbox Game Pass: Microsoft soll derzeit kaum Geld mit dem Abo-Dienst einnehmen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Xbox Game Pass: Microsoft soll derzeit kaum Geld mit dem Abo-Dienst einnehmen
 

abwehrbollwerk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.10.2011
Beiträge
2.181
Reaktionspunkte
1.203
Na das ist ja interessant. Uns wurde mit jedem dritten Kommentar weisgemacht wie erfolgreich Microsoft mit dem Game Pass doch ist. ;)

Erfolgreich können sie ja sein aber ob etwas dabei was rausspring ist ne andere Sache. Das Ding wird verramscht, da zahlt MS drauf. Naja, ich denke das Ding wird irgendwann viel teurer werden.
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
Na das ist ja interessant. Uns wurde mit jedem dritten Kommentar weisgemacht wie erfolgreich Microsoft mit dem Game Pass doch ist. ;)

ich denke mal das die halt auch extrem viele Ausgaben haben was Lizenzen für Third Party Spiele angeht und dann müssen sie noch ihre eigenen Ausgaben für First Party wieder einnehmen

ich finde das Angebot aber sehr gut und werde den Game Pass wohl auch holen auf der Series X
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
Es wäre erstaunlich wenn dieser Dienst bereits überhaupt schon profitabel läuft. So ist das Konzept einfach nicht aufgebaut. Ist bei Netflix ja ganz ähnlich. Hier geht es um den langfristigen Erfolg. Monetär zahlt es sich aus, wenn es Ihnen gelingt den Topf weiterhin so schnell zu füllen wie bisher und das gelingt durch gute Angebote bei gutem Content. Dann führt kaum ein Weg am GamePass vorbei. Das Konzept ist meiner Meinung nach wegweisend für die Industrie. Endlich keine vollen Festplatten mehr und Gamesleicgen, due man eigentlich verkaufen müsste, aber zu faul dafür ist, bzw einem die Zeit fehlt. Netflix ist aus gutem Grund so erfolgreich.
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
Es wäre erstaunlich wenn dieser Dienst bereits überhaupt schon profitabel läuft. So ist das Konzept einfach nicht aufgebaut. Ist bei Netflix ja ganz ähnlich. Hier geht es um den langfristigen Erfolg. Monetär zahlt es sich aus, wenn es Ihnen gelingt den Topf weiterhin so schnell zu füllen wie bisher und das gelingt durch gute Angebote bei gutem Content. Dann führt kaum ein Weg am GamePass vorbei. Das Konzept ist meiner Meinung nach wegweisend für die Industrie. Endlich keine vollen Festplatten mehr und Gamesleicgen, due man eigentlich verkaufen müsste, aber zu faul dafür ist, bzw einem die Zeit fehlt. Netflix ist aus gutem Grund so erfolgreich.

Was meinst du mit keine vollen Festplatten mehr?

Du musst die Spiele doch runterladen oder?
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@lordvessex

Runterladen oder künftig streamen. Bei einem Spiel das du per Abo "erworben" hast ist die Hemmschwelle es nach dem durchzocken von der Platte zu löschen gleich Null. Gekaufte Spiele behalte ich immer erstmal auf der Platte, wohkwissend, dass ich sie möglicherweise nie wieder spielen werde. Da habe ich etliche Beispiele für. Auch dieses Problem behebt der Gamepass in meinem Augen.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
Bei einem Spiel das du per Abo "erworben" hast ist die Hemmschwelle es nach dem durchzocken von der Platte zu löschen gleich Null. Gekaufte Spiele behalte ich immer erstmal auf der Platte, wohkwissend, dass ich sie möglicherweise nie wieder spielen werde.

Was ist denn das für eine Logik? :ugly:
Wenn du die Spiele in beiden Fällen runterladen musst spielt es doch keine Rolle ob du das Spiel im Abo oder gekauft hast. :huh:


Bei deinem Kommentar oben stimme ich aber zu. 10 Mio. Abonnenten sind halt verdammt wenig für so ein Abomodell. Klar dass man da noch keine Gewinne einfährt. Da muss man wohl erstmal alles in Content investieren um die Userbase weiter auszubauen.
Bei 3rd Party Titeln wird MS sicherlich nicht selten zweistellige Millionenbeträge rüberschieben damit es sich für die Entwickler überhaupt noch lohnt.


Naja, Um Spiele anzuspielen ist es sicher nicht verkehrt. Nutzen würde ich sowas wie den Gamepass trotzdem nicht.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@therattlesnake

Na ist doch klar. Ein Spiel zu löschen bedeutet auch es "aufzugeben". Wenn ich ein Spiel aber nur gemietet habe anstelle es zu kaufen fällt das nicht schwer. Jeder kennt das doch.

10 Mio Abonnenten in nur 2 Jahren ist schon stark. Verdammt wenig finde ich 2 Mio Abonnenten in 6 Jahren (PSnow). Entweder Sony krempelt den Dienst endlich massiv um und traut sich was, oder sie werden ihn einstampfen. Die Servermieten sind nicht billig. Trotzdem sind solche Abomodelle nicht mehr aufzuhalten. Insbesondere wenn MS bereits jetzt die gewinnschwelle damit erreicht hat. Wer hätte das schon gedacht? Eben.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
Na ist doch klar. Ein Spiel zu löschen bedeutet auch es "aufzugeben". Wenn ich ein Spiel aber nur gemietet habe anstelle es zu kaufen fällt das nicht schwer. Jeder kennt das doch.

Hm. Ne. Nicht wirklich. :ugly:
Ist wahrscheinlich wieder so ein Ding aus deiner eigenen komischen Welt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@lordvessex

Ok ihr seit halt Konsoleros, wobei ich wetten möchte dass denen ein voller Speicher auch nicht ganz unbekannt ist... :ugly:
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
@lordvessex

Ok ihr seit halt Konsoleros, wobei ich wetten möchte dass denen ein voller Speicher auch nicht ganz unbekannt ist... :ugly:

genau, deshalb macht deine Aussage absolut keinen Sinn, warum sollte ich beim Game Pass dieses Problem nicht haben?

Die Spiele die ich regelmäßig Spiele oder vielleicht auch mal pausiere lösche ich doch nicht direkt, Spiele die mir nicht gefallen lösche ich auch ohne das ich den Game Pass habe, ich denke sogar eher das mit dem Game Pass das Speicherproblem noch schlimmer werden wird, weil du eben so viele Spiele laden kannst

Darüberhinaus würde ich aus meiner Sicht sagen, dass ich Spiele, die ich komplett downloaden muss eher nicht löschen würde, bei CD hast du wenigstens nur die Patches die du laden musst
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
Ok ihr seit halt Konsoleros, wobei ich wetten möchte dass denen ein voller Speicher auch nicht ganz unbekannt ist... :ugly:

Nein. Aber ich sehe auch nicht wie ein Abo wie der Gamepass daran irgendetwas ändern sollte.
Wenn meine Platte voll ist dann lösche ich halt alles was ich nicht mehr spiele und schon habe ich wieder freien Speicher. Ja, Manchmal kanns so einfach sein. ;)
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
Wenn ich ein Spiel besitze, dann ist der Wunsch es auf der Platte zu haben und es jederzeit spielen zu können ausgeprägter, als wenn ich ein Spiel nur aufgrund des abozugangs spielen kann. Das muss nicht bei jedem gleich stark ausgeprägt sein. Tendenziell ist das aber doch ziemlich sicher so. Hat auch was mit dem Sammler sein zu tun. Nicht jeder ist ein Sammler, aber die die einer sind, wissen vermutlich was gemeint ist.
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
Nein, wissen Sie nicht.
Denn Sammler sein bedeutet nicht sich die Festplatte voll zu müllen.
Nicht jeder ist ein Sammler, aber die die einer sind, wissen vermutlich was gemeint ist.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
Über den tellerrand schauen ist nicht jedermanns Sache. Manche leben nach der Denkweise N=1. Da gibt es nur eine Wahrheit, nur schwarz und weiß. Nur links und rechts. Andere Gedanken und Meinungen dürfen darin keine Rolle spielen.
Mal so nebenbei, ich sage ja nicht das jeder so empfinden muss, weiß aber aus eigener Erfahrung und drm austausch mit Freunden, dass man es so wahrnehmen kann. Es ist nunmal etwas anderes ein Spiel zu besitzen, als ein Spiel zu mieten. Bei Filmen genau das gleiche.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
Es ist nunmal etwas anderes ein Spiel zu besitzen, als ein Spiel zu mieten.

Bei Retailspielen ist das so. Wenn ich mir ein Spiel leihe dann gebe ich es halt wieder zurück. Habe ich ein Retailspiel gekauft dann werfe ich es nach dem durchspielen natürlich nicht weg. :ugly:
Aber wenn du es nur als Download hast dann kaufst du auch nur eine Lizenz um es zu spielen. Oder du "mietest" es halt. Weiß nicht wo du da den Unterschied siehst wenn du das Spiel doch in beiden Fällen jederzeit wieder runterladen kannst. Aber OK.

Mal nebenbei gefragt, wenn ein Spiel aus dem Gamepass entfernt wird und man es noch auf seiner Konsole hat, kann man es dann trotzdem noch spielen oder ist das Spiel dann quasi deaktiviert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten