Xbox One: Microsoft investiert mehr als 1 Milliarde US-Dollar in Next Gen-Spiele

Zocker130

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2011
Beiträge
330
Reaktionspunkte
41
Toll ich freue mich für alle X-box Fans, wenigsten eine gute Nachricht nach den ganzen Hiobsbotschaften ^^
 
H

Hoernchen1234

Gast
Und?
Ist das nun eine Garantie dass die Spiele auch gut werden? Wohl kaum.
Und was versteht MS unter Entwickler vom "Weltklasse-Format"? Crytek? EA? LOL:D
 
Zuletzt bearbeitet:

mastero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.07.2011
Beiträge
1.571
Reaktionspunkte
35
100 Mio gehen ja direkt ma an Ea und Activision für die ausgehandelten Exklusiv-Deals.

1 Milliarde sind echt viel viel für 15 Spiele. Heutzutage kostet das eben, wenn man allein 3-4 Std. render szenen hat.
 

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Und?
Ist das nun eine Garantie dass die Spiele auch gut werden? Wohl kaum.
Und was versteht MS unter Entwickler vom "Weltklasse-Format"? Crytek? EA? LOL:D

Gute Frage.

Microsoft hat momentan 21 interne Studios, welche nur auf Games spezialisiert sind. Größere Studios wie Rare haben mehrere Entwicklungsteams. Von den 15 exklusiven First Party-Spielen, welche im ersten Jahr erscheinen sollen, sind acht komplett neue Marken. Laut Microsoft sind alle Games Spiele für den Retailmarkt, also nicht bloß Download-Games.

Third Party-Exklusivtitel sollen da gar nicht mitgezählt werden. Es scheint als wollten die den Core Gamer trotz ihrer DRM/Onlinepolitik um jeden Preis als Early Adopter haben.
 
G

GenX66

Gast
Es scheint als wollten die den Core Gamer trotz ihrer DRM/Onlinepolitik um jeden Preis als Early Adopter haben.
Mich haben sie schon erfolgreich adoptiert. :D
Microsoft-Games liegen mir einfach. Wäre cool, wenn sie mal wieder so ein starkes Franchise wie Halo aus dem Boden stampfen würden! Ist ja ziemlich lange her, dass MS mal was weltbewegendes Neues erschaffen hat...
 
G

GenX66

Gast
Richtig ! Außerdem sind von den 15 Exklusivtiteln bestimmt 4-5 Kinect Spiele dabei, die eh keiner braucht ! :D;)
Also ich kenne jemanden ziemlich gut, der ist total vernarrt in Kinect-Games! Wenn die Technik von Kinect 2.0 wirklich hällt, was sie verspricht, werde ich wohl öfters mal mit meinem Sohn zusammen zocken. ;)
 
Z

ZickendeTightBombe

Gast
Also ich kenne jemanden ziemlich gut, der ist total vernarrt in Kinect-Games! Wenn die Technik von Kinect 2.0 wirklich hällt, was sie verspricht, werde ich wohl öfters mal mit meinem Sohn zusammen zocken. ;)

Das ist vorbildlich :hoch: :) So muss das sein !

Ich hab auch eig. von mir selber gesprochen...Ich persönlich brauch Kinect nicht. Genau wie die TV Features der Sky...Ääähhm...Xbox One ;D Hätte mich besser ausdrücken müssen ;)
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
100 Mio gehen ja direkt ma an Ea und Activision für die ausgehandelten Exklusiv-Deals.

1 Milliarde sind echt viel viel für 15 Spiele. Heutzutage kostet das eben, wenn man allein 3-4 Std. render szenen hat.

Du sprichst es schon an.
Klar eine Milliarde hört sich viel an, wenn man aber bedenkt, dass er auch von exklusiv Deals geredet hat, hört sich das ganze schon etwas anders an.
Denn das Deals nicht billig sind, weiß ja wohl jeder von uns.
Und somit relativiert sich das ganze natürlich wieder.
Ich bin aber gespannt, was sie so alles bringen werden.

Aber auch das dürfte klar sein, unter den 15 Spielen werden bestimmt allein 10 irgendwelche Kinect Hammpelein sein.
Und tut mir leid, Kinect hat mir einfach gezeigt, dass der Großteil der "Core Gamer", einfach keinen Bock darauf hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

KillerDwarf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
710
Reaktionspunkte
189
ob es wirklich so viele kinect titel sein werden,wird sich zeigen.aber brauchen tu so was auch nicht.
 
G

GenX66

Gast
Und tut mir leid, Kinect hat mir einfach gezeigt, dass der Großteil der "Core Gamer", einfach keinen Bock darauf hat.
Nur weil es bisher keine Core-Games für Kinect gab. Steel Battalion hat ja gezeigt, dass die Technik einfach noch nicht ausgereift war. Aber immerhin muss Kinect bei den Casual-Gamern ziemlich gut angekommen zu sein, sonst hätte man Kinect 2.0 einfach weggelassen. Ich habe mein Kinect mittlerweile komplett in die Hände meines Sohnes gegeben, weil ich damit auch nichts anfangen kann.
Wenn Kinect 2.0 wirklich richtig gut funktioniert, könnte ich mich dazu verleiten lassen, ein gutes Beat 'em Up oder ein funktionierendes Steel Battalion damit zu zocken. Auch hier muss man wohl die E3 abwarten.
 
Oben Unten