Xbox One und PS4: Konsolen laut 4A-Games doppelt so stark wie vergleichbare Gaming-PCs

X

xStangx

Gast
Man kann ja noch bei der PS3 sehen welche Grafikkracher da noch raus kommen. Versuch mal mit 256 MB Ram Crysis 3 aufm PC zu starten, da würde nix passieren, oder sagen wir mal sehr wenig passieren xD
 
Z

ZickendeTightBombe

Gast
Jo Jo so ist das...Immerhin müssen die Kisten ja mindestens 10 Jahre aufm Markt bleiben ;)
 

YoMasH-x01

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2013
Beiträge
3.137
Reaktionspunkte
874
Wieso haben die Konsolen dann eigentlich mehr Power wegen diesem Cloud Kram (wenn ich das jetzt richtig verstanden habe)? Sorry aber kann mir das vllt mal jemand erklären. :D Ich kapier das nicht, bzw. bin zu faul es jetzt zu recherchieren. ;) Ja, Schande über mein Haupt ich weiß, aber wer nicht fragt ..
 
S

StHubi

Gast
Wieso haben die Konsolen dann eigentlich mehr Power wegen diesem Cloud Kram (wenn ich das jetzt richtig verstanden habe)? Sorry aber kann mir das vllt mal jemand erklären. :D
Das ist eigentlich ein ganz einfaches Prinzip: Die Konsole muss weniger Dinge ausrechnen und eine andere Maschine "irgendwo in der Cloud" übernimmt diese Rechenaufgaben. Dadurch bleibt CPU-Leistung in Reserve, die dann für dringendere Sachen genutzt werden kann...
Wie sich das in der Praxis für Spiele auswirkt? Keine Ahnung. Ein paar Dinge werden damit vielleicht "woanders" berechnet, aber das müssten wohl die Programmierer explizit nutzen.

Allerdings weiß ich nicht, ob das so effektiv mit den derzeit üblichen DSL- oder Kabel-Zugängen funktionieren kann. Aber dennoch: Es ist ein interessantes Konzept und hat vor allem den großen Vorteil, dass man über Jahre hinweg die Server-Farm "irgendwo in der Cloud" beliebig erweitern kann. Es ist eben ein sehr zukunftsorientiertes Konzept, das am Anfang vermutlich nicht all zu viel bringen wird (vor allem kann ich mir das nicht bei Multiplattform-Titeln vorstellen).

So oder so: Bei diesem Vergleich hat die Cloud eigentlich nichts verloren. Denn es handelt sich dabei um Windows Azure (wenn ich das jetzt richtig weiß), das auch für jeden PC schon seit geraumer Zeit nutzbar ist. Da kann die "doppelte Stärke" im Vergleich zum PC eigentlich nicht herkommen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

YoMasH-x01

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2013
Beiträge
3.137
Reaktionspunkte
874
Das ist eigentlich ein ganz einfaches Prinzip: Die Konsole muss weniger Dinge ausrechnen und eine andere Maschine "irgendwo in der Cloud" übernimmt diese Rechenaufgaben. Dadurch bleibt CPU-Leistung in Reserve, die dann für dringendere Sachen genutzt werden kann...
Wie sich das in der Praxis für Spiele auswirkt? Keine Ahnung. Ein paar Dinge werden damit vielleicht "woanders" berechnet, aber das müssten wohl die Programmierer explizit nutzen.

Allerdings weiß ich nicht, ob das so effektiv mit den derzeit üblichen DSL- oder Kabel-Zugängen funktionieren kann. Aber dennoch: Es ist ein interessantes Konzept und hat vor allem den großen Vorteil, dass man über Jahre hinweg die Server-Farm "irgendwo in der Cloud" beliebig erweitern kann. Es ist eben ein sehr zukunftsorientiertes Konzept, das am Anfang vermutlich nicht all zu viel bringen wird (vor allem kann ich mir das nicht bei Multiplattform-Titeln vorstellen).

Ah verstehe. Danke (; Aber würde das dann nicht automatisch wieder heißen, dass man permanent online sein muss, wodurch wir wieder bei diesem Thema angekommen wären? Nicht das es mich extrem stören würde aber trd. Und wer wollte das mit den Cloud Dingens gleich machen. Sony oder Microsoft? Oder beide. (; Oder handelt es sich hier nur wieder um ein Gerücht? Ich weiß, es gab hier gestern oder so glaube die News zu genau diesem Thema, aber wenn ich schon mal dabei bin. ^^ Kommt doch dann auch darauf an wie viel Power dann diese Cloud für ALLE Konsolen zur verfügung stellen kann! Also so einfach stelle ich mir das nicht vor aber effizient wäre es allemal!
 
S

StHubi

Gast
Aber würde das dann nicht automatisch wieder heißen, dass man permanent online sein muss, wodurch wir wieder bei diesem Thema angekommen wären? Nicht das es mich extrem stören würde aber trd. Und wer wollte das mit den Cloud Dingens gleich machen. Sony oder Microsoft? Oder beide. (; Oder handelt es sich hier nur wieder um ein Gerücht? Ich weiß, es gab hier gestern oder so glaube die News zu genau diesem Thema, aber wenn ich schon mal dabei bin. ^^
Bisher hat eigentlich nur Microsoft die Cloud erwähnt und da Windows Azure erwähnt wurde, gehe ich mal davon aus, dass es kein Gerücht ist. Für die PS4 habe ich da bisher nichts drüber erfahren.
Die Cloud funktioniert natürlich nur richtig, wenn man online ist. Genau wie XBox Live oder das PSN. Aber wie gesagt: Anfangs wird das wohl eher selten genutzt werden (können?) und die Frage ist ja eh noch, was die Programmierer damit anstellen können.
Doch das führt jetzt auch immer weiter vom eigentlichen Thema dieses Threads weg...
 

Phuindrad

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
10.534
Reaktionspunkte
1.388
Auf solche "Das ist stärker als das" Sachen gebe ich nichts, da nicht immer die stärkste Spieleplattform in der Gunst siegt, sondern die die die meisten und vorallem bessten Spiele bietet. Und die auch bezahlbar ist.
 
Z

ZickendeTightBombe

Gast
Bisher hat eigentlich nur Microsoft die Cloud erwähnt. Für die PS4 habe ich da bisher nichts drüber erfahren

SONY hat noch nix dergleichen erwähnt, aber sie haben ja damals Gaikai aufgekauft - Also wird die PS4 mit Sicherheit auch Cloud-Gaming unterstützen ;)
 

Cloud-Strife

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.06.2008
Beiträge
2.438
Reaktionspunkte
216
kann mir eh nicht vorstellen, wie das funktionieren soll Rechenleistung von Servern zu ziehen.

vorallem:
wie soll das bitte in echtzeit von statten gehen?!?!?!

da ist immer ein bisschen latenzzeit und wenn man eine scheiß i-net verbindung hat ruckelts ganz bestimmt wie die pest.

oder die spiele werden in 2 grafikkonfigs angeboten (mit und ohne cloud).

ansonsten:
selbst wenn nur die für die spiele unnötigen kapazitäten auf eine cloud verlagert werden, bezweifel ich, dass die konsolen an einen 1000+ pc heran reichen.
auch einen 600€ PC sollten sich nicht langer herr bleiben, denke ich...

aber freuen würde es mich schon, wenn man gewaltig viel grafikleistung in den neuen konsolen hat...
 

abwehrbollwerk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.10.2011
Beiträge
2.181
Reaktionspunkte
1.203
@StHubi

Habi das richtig verstanden...
Wenn ich also jetzt eigentlich meine Konsole jetzt nur offline nutze, dann bringt mir dieses ganze doppelt Leistung gequatsche rein garnichts?
 

YoMasH-x01

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2013
Beiträge
3.137
Reaktionspunkte
874
@StHubi

Habi das richtig verstanden...
Wenn ich also jetzt eigentlich meine Konsole jetzt nur offline nutze, dann bringt mir dieses ganze doppelt Leistung gequatsche rein garnichts?

Also so hab ich das jetzt verstanden. Weil dieses Cloud Dingens ist ja sozusagen Internetgebunden.
 
S

StHubi

Gast
@T-Pay93: Stimmt ja... Streaming von Spielen wird ja auch gerne als "Cloud Gaming" bezeichnet. Der Begriff "Cloud" wird schon ein bisschen arg viel verwendet in den letzten Jahren.

Wenn ich also jetzt eigentlich meine Konsole jetzt nur offline nutze, dann bringt mir dieses ganze doppelt Leistung gequatsche rein garnichts?
Das mit der doppelten Leistung bezog sich doch auf die beiden Next-Gen-Konsolen im Vergleich zu einem Gaming-PC. Ich wollte nur klar stellen, dass die Cloud bei diesem "Vergleich" eigentlich gar keinen Einfluss haben darf, da Windows Azure auch für PCs zur Verfügung steht... Allerdings wird es auch da noch nicht für Spiele genutzt.

Wie und ob sich die Cloud auf die Leistung auswirkt, wird man wohl erst an Spielen sehen, die das auch unterstützen... Alles andere ist bis dahin graue Theorie und Spekulation und hat auch eigentlich nichts mit dieser News zu tun.
 
S

StHubi

Gast
War das jetzt ironisch oder ernst gemeint ??? :D;)
Größtenteils ernst... Der Begriff Cloud war und ist ein ziemliches Hype Wort in der IT. Ich muss meistens an irgendwelche Dilbert Comics denken, wenn ich das Wort höre ("We have to get into the cloud! The survival of our business depends on this!" "Why"? - Silence :D) und andererseits sehe ich auch an die endlosen Möglichkeiten. Seit ich mein Smartphone habe, bin ich erst recht davon überzeugt, dass da "die Zukunft" liegt... Zumindest so weit ich das sehen kann ;)

P.S. Zur Cloud sage ich in diesem Thread aber nichts mehr. Weiteres per PN, wenn es jemanden interessiert!
 

awnful

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2011
Beiträge
1.093
Reaktionspunkte
99
jah warten wir mal 3-4 jährchen ab was ein gaming pc dann so alles hat....
diese neuen konsolen werden zu keiner zeit einem pc überlegen sein..klar omis pc schon, aber nich der von nem spieler.
 

RoninXM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2012
Beiträge
3.508
Reaktionspunkte
2.123
jah warten wir mal 3-4 jährchen ab was ein gaming pc dann so alles hat....
diese neuen konsolen werden zu keiner zeit einem pc überlegen sein..klar omis pc schon, aber nich der von nem spieler.

Das hat mit PCs in "3-4 Jahren" nichts zu tun ;)...
Es geht ja um vergleichbare, derzeitige Gaming-PCs. Heißt also: die Konsolen holen aus ihrer vergleichsweise moderaten Hardware mehr Performance raus, als ein PC mit ähnlichem Setup.

Zum Thema Cloud:
Ich kann mir gut vorstellen, dass dies so genutzt wird, dass die eigene Konsole nur noch die Bewegungen der eigenen Spielfigur und die Physik berechnet. Umgebungsgrafik usw. würde dann auf dem Server berechnet und nur auf den Bildschirm gestreamt werden.
Geht man allerdings davon aus, dass es sich dabei um ein HD-Bild mit 60FPS handelt, dann wird man um mindestens einen DSL 16.000 nicht drumherum kommen.

Ich persönlich könnte mir das Arbeiten ohne Cloud fast nicht mehr vorstellen. Fast alle EDV-Systeme sind bei uns auf Servern gelagert und wir greifen per Clients darauf zu. Der Vorteil ist klar: Die Online"datenbank" ist immer Up-To-Date, wenn andere Kollegen darauf zugreifen.
 
Oben Unten