Xbox Series X: 1TB erweiterbarer Speicher kostet 219,99 US-Dollar

DominikZwingmann

Redaktion
Mitglied seit
27.09.2012
Beiträge
7.836
Reaktionspunkte
8
Jetzt ist Deine Meinung zu Xbox Series X: 1TB erweiterbarer Speicher kostet 219,99 US-Dollar gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Xbox Series X: 1TB erweiterbarer Speicher kostet 219,99 US-Dollar
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
Kann die News nicht öffnen. Aber gab ja schon Gerüchte dass das Teil so viel kostet.
220$/€ für ein lumpiges TB ist ein Witz. Das wäre es mir absolut nicht wert.
Hat die Series S eigentlich auch so ein Erweiterungsslot? Dann kostet die Erweiterung ja fast so viel wie die ganze Konsole. :ugly:
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
ich hoffe einfach dass es bei der Box und der PS einfach die Möglichkeit gibt Spiele auf ne normale HDD auszulagern, wenn man sie nicht spielt, das würde schon reichen für mich
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
ich hoffe einfach dass es bei der Box und der PS einfach die Möglichkeit gibt Spiele auf ne normale HDD auszulagern, wenn man sie nicht spielt, das würde schon reichen für mich

das geht bei beiden und ist auch definitiv die günstigste Variante.

Ich verstehe aber eh nicht wie man den internen Speicher so voll bekommt. Man weiß doch selbst welche Games, vor allem SP, man nie mehr spielen wird und dann einfach löschen kann.
Ich hatte noch nie Speicher Platz Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
das geht bei beiden und ist auch definitiv die günstigste Variante.

Ich verstehe aber eh nicht wie man den internen Speicher so voll bekommt. Man weiß doch selbst welche Games, vor allem SP, man nie mehr spielen wird und dann einfach löschen kann.
Ich hatte noch nie Speicher Platz Probleme.

das geht momentan bei beiden ja, aber Infos zu den neuen Konsolen darüber habe ich noch nicht gelesen
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
das geht momentan bei beiden ja, aber Infos zu den neuen Konsolen darüber habe ich noch nicht gelesen

Eine günstigere Alternative zu den neuen Speicherkarten werden USB-Massenspeicher bieten. Hier könnt ihr eure Spiele lagern, wenn ihr sie derzeit nicht auf der SSD-Festplatte benötigt. Wenn der Titel keine Vorteile mit Xbox Series X (jetzt kaufen ) oder Xbox Series S bietet, kann er auch direkt über den USB-Speicher auf eurer Konsole gestartet werden.

Steht zumindest so im Artikel für die XBoX.
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
Technisch bessere und schnellere PCIe 4.0 x4 1TB NVMe SSDs (die Series X nutzt "nur" x2) starten schon bei 180€
Der Seagate Aufschlag ist also nicht extrem, aber doch vorhanden. Im Verhältnis zum Preis der Konsole sieht das natürlich noch "schlimmer" aus.
Dazu noch ein proprietärer Anschluss. Man hat also gar keine andere Wahl.
Der Vorteil ist natürlich das man weniger Variablen bei einer Fehlersuche hat.

btw.
Die PS5 soll wohl einen Standard M.2 Slot zur Erweiterung bereitstellen. Allerdings wohl nur für sehr schnelle, zertifizierte SSDs.
Muss sich zeigen, welche Spezifikationen die SSDs haben müssen und wo die preislich liegen. PCIe 4.0 x4 sollte eigentlich reichen.
Ein offener Standard führt jedenfalls zu mehr Modellen, mehr Wettbewerb und besseren Preisen.
Und damit hätte dann die PS5 schlagartig die bessere und kundenfreundlichere Lösung und die Aufregung letztens im anderen News Thread war völlig umsonst.

Quelle:
https://www.computerbase.de/2020-07/xbox-series-x-speichererweiterung-seagate-pcie-4.0-x2/
 
Zuletzt bearbeitet:

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
Technisch bessere und schnellere PCIe 4.0 x4 1TB NVMe SSDs (die Series X nutzt "nur" x2) starten schon bei 180€
Der Seagate Aufschlag ist also nicht extrem, aber doch vorhanden. Im Verhältnis zum Preis der Konsole sieht das natürlich noch "schlimmer" aus.
Dazu noch ein proprietärer Anschluss. Man hat also gar keine andere Wahl.
Der Vorteil ist natürlich das man weniger Variablen bei einer Fehlersuche hat.

btw.
Die PS5 soll wohl einen Standard M.2 Slot zur Erweiterung bereitstellen. Allerdings wohl nur für sehr schnelle, zertifizierte SSDs.
Muss sich zeigen, welche Spezifikationen die SSDs haben müssen und wo die preislich liegen. PCIe 4.0 x4 sollte eigentlich reichen.
Ein offener Standard führt jedenfalls zu mehr Modellen, mehr Wettbewerb und besseren Preisen.
Und damit hätte dann die PS5 schlagartig die bessere und kundenfreundlichere Lösung und die Aufregung letztens im anderen News Thread war völlig umsonst.

Quelle:
https://www.computerbase.de/2020-07/xbox-series-x-speichererweiterung-seagate-pcie-4.0-x2/

Dann wird es tatsächlich interessant was die ersten Tests sagen werden wenn die Konsolen auf dem Markt sind.
Falls die nämlich über 4 Lanes angeschlossen sein sollten und man auch eine PCIe 3.0 x4 anschließen kann dann ist eine 1TB für weniger als 100€ zu haben.
(Die Bruttodatenrate von PCIe 4.0 x2 entspricht jener von PCIe 3.0 x4.)
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
btw.
Die PS5 soll wohl einen Standard M.2 Slot zur Erweiterung bereitstellen.

Austausch oder Erweiterung?

Wobei ich das selbst bei einem Austausch noch für die bessere Lösung halte als so ein Customteil wie bei der XSX. Eine standard M.2 SSD kann man immerhin auch noch im PC weiter nutzen.
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
Austausch oder Erweiterung?

Wobei ich das selbst bei einem Austausch noch für die bessere Lösung halte als so ein Customteil wie bei der XSX. Eine standard M.2 SSD kann man immerhin auch noch im PC weiter nutzen.

in der Quelle steht:

PlayStation 5 soll zertifizierte M.2-SSDs unterstützen

Bei der kommenden PlayStation 5 soll Sony hingegen auf einen Standardanschluss zur Speichererweiterung setzen: Ein Einschub soll NVMe-SSDs im M.2-Formfaktor aufnehmen. Doch auch hier wird es wohl Einschränkungen geben, denn es sollen nur von Sony für die PS5 zertifizierte M.S-SSDs mit PCIe 4.0 kompatibel sein. Diese müssten zudem eigentlich eine höhere Leistung als bei der Xbox Series X aufweisen, denn die interne SSD der PlayStation 5 soll bis zu 5,5 GB/s erreichen.


ich lese aber nicht zum ersten mal von so einem Slot.
mal handfestes abwarten. :kaffee:
 
Zuletzt bearbeitet:

softkey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2013
Beiträge
2.764
Reaktionspunkte
1.122
Also mir reicht seit 2014 die verbaute 500GB Platte der PS4. Ich denke mit der 825GB Platte der PS5 kommen ich auch zurecht ;). (Zocke ja nicht 10 Spiele gleichzeitig)
 

day

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
10.611
Reaktionspunkte
642
Im Gegensatz zur Xbox Series S wird die Xbox Series S nur 512GB internen Speicher bieten.

Mir dreht's beim Lesen von so Artikeln immer den Helm alles korrekt aufzunehmen und sich nicht nur auf den Kontext zu verlassen. Beim Schreiben scheint es nicht besser zu sein. ^^

Die Namensgebung ist zu lang und sperrig, da bleibe ich dabei.

ich lese aber nicht zum ersten mal von so einem Slot.
mal handfestes abwarten. :kaffee:
ich hab bisher nur von Austausch gelesen. Ich bin davon überzeugt, dass Erweiterung im Sinne von "zusätzlich reinschrauben" falsch ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
ich hab bisher nur von Austausch gelesen. Ich bin davon überzeugt, dass Erweiterung im Sinne von "zusätzlich reinschrauben" falsch ist.

Das kann natürlich auch so gemeint sein.
War ja bisher bei PS auch immer so.
Und der Slot dient nur zum einfachen Austausch wie bei der PS4.
Ist ja wirklich nicht kompliziert.

Eine zusätzliche SSD zum Erweitern wäre allerdings schöner, andererseits kann man, wie rattlesnake schon erwähnt hat, die ausgetauschte SSD, durch den Standard Anschluss, dann wo anders weiter verwenden oder verkaufen.

Mal abwarten was Sache ist. Im Nachhinein glaube ich auch eher an deine Theorie.

Ich persönlich werde das aber eh nicht brauchen.
Wenn ich überhaupt eine PS5 kaufe.
Hängt mit den PC Release Plänen zusammen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

day

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
10.611
Reaktionspunkte
642
Ich hole mir mit Sicherheit ne PS5, ist nur die Frage wann. An eine Speichererweiterung habe ich schon zu PS4-Zeiten gedacht, ich bin zur PS5 dann aber mit ner externen Auslagerung zufrieden.
Mehr als ein oder zwei AAA-Spiele habe ich aktuell nie drauf.
FfVII-Remake will ich grad nicht löschen, aber das ist nicht rational begründbar. [emoji16]
 
Oben Unten