Xbox Series X und PS5 bekommen wohl keine "Pro"-Varianten

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
Ich denke er könnte recht haben, die Begründung klingt auch logisch.
 
S

Siccc79

Gast
Natürlich nicht...:rolleyes:

Ich schätze mal es wird keine 4 Jahre dauern. Spätestens dann wird das Gemecker der "Technikfreaks" wieder zu laut sein :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

FaydHarkonnen

Gast
Bei der Leistung die beide Konsolen haben, sehe ich für mich persönlich keinen Grund für ein Upgrade.
 
S

StHubi

Gast
Bei der Leistung die beide Konsolen haben, sehe ich für mich persönlich keinen Grund für ein Upgrade.
So ist das zumindest bei Release und vermutlich einige Jahre danach auch noch. Wenn man die PC-Technik als Maßstab nimmt, kann man davon ausgehen, dass da in den nächsten Jahren noch einige Sprünge auf uns warten. Die Anzahl an CPU Kernen wird ja jetzt (endlich) wieder als Verkaufsargument angeführt und inzwischen gibt es ja auch genug für die Dinger zu tun... Schauen wir mal, wann und ob Pro-Varianten doch noch auftauchen.
 
F

FaydHarkonnen

Gast
So ist das zumindest bei Release und vermutlich einige Jahre danach auch noch. Wenn man die PC-Technik als Maßstab nimmt, kann man davon ausgehen, dass da in den nächsten Jahren noch einige Sprünge auf uns warten. Die Anzahl an CPU Kernen wird ja jetzt (endlich) wieder als Verkaufsargument angeführt und inzwischen gibt es ja auch genug für die Dinger zu tun... Schauen wir mal, wann und ob Pro-Varianten doch noch auftauchen.

Wir bekommen mit XSX/PS5 durchweg hohe Auflösungen, bessere Frames, mehr Effekte/Details und Raytracing. Was will man als Konsolero denn mehr? Reicht doch würde ich sagen.:)
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
MS und Sony können mit minimalem technischem und finanziellem Aufwand Spieler dazu bringen noch mal Geld für eine neue Konsole auszugeben, und das sollten Sie nicht machen?
Na da nehme ich aber jetzt schon Wetten an, dass das nicht passieren wird.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@kahmu.

Weil die Hersteller an den Konsolen nichts verdienen. Viel wichtiger ist es viele Leute in die Nutzung des Ökosystems zu bekommen, damit wird das Geld verdient.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
Wir bekommen mit XSX/PS5 durchweg hohe Auflösungen, bessere Frames, mehr Effekte/Details und Raytracing. Was will man als Konsolero denn mehr? Reicht doch würde ich sagen.:)

"Reicht doch" kann man auch bei den aktuellen Konsolen sagen und trotzdem kommen neue. Wer weis was in 3-4 Jahren ist. Die Technikwelt ist doch mittlerweile so schnelllebig dass die Konsolen in einem Jahr schon wieder veraltet sein werden.

@Feralkid: Das ist falsch.

Was ist daran falsch? Da muss ich Feralkid ausnahmsweise mal zustimmen. Mit den Konsolen selbst wurde doch noch nie das große Geld gemacht. Oft haben die Hersteller ja sogar bei jeder Konsole draufgezahlt.
Das Geld kommt doch durch die Spiele und die Abos.
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
"Reicht doch" kann man auch bei den aktuellen Konsolen sagen und trotzdem kommen neue. Wer weis was in 3-4 Jahren ist. Die Technikwelt ist doch mittlerweile so schnelllebig dass die Konsolen in einem Jahr schon wieder veraltet sein werden.



Was ist daran falsch? Da muss ich Feralkid ausnahmsweise mal zustimmen. Mit den Konsolen selbst wurde doch noch nie das große Geld gemacht. Oft haben die Hersteller ja sogar bei jeder Konsole draufgezahlt.
Das Geld kommt doch durch die Spiele und die Abos.

Hi Rattlesnake,

die allgemeine Aussage das "die Hersteller an den Konsolen nichts verdienen" ist für sich alleine gesehen falsch.
Zu Beginn einer Generation machen sie zwar oft ein Minusgeschäft welches Sie durch Spiele und Lizenzen querfinanzieren, dies ändert sich aber über den gesamten Lebenszyklus einer Konsole da die Produktionskosten immer weiter fallen. Die PS3 war durch Ihre einzigartige Architektur da noch eine Ausnahme, weswegen Sony ja auch auf x86 gewechselt hat. Die gefallenen Produktionskosten der Entwickler um mehr Marge zu machen war natürlich auch ein Grund der zu dieser Entscheidung führte, aber nicht der Einzige.
Auf anhieb habe ich mal das hier zum Thema gefunden: https://www.cnet.de/88121817/playstation-4-sony-macht-mit-konsole-kaum-gewinn/

Laut dem Bericht hat Sony zu Beginn der PS3 Produktionskosten pro Stück von $806 gehabt. Diese gingen zum Ende auf $366 herunter.
Bei der PS4 sah das durch die simple Architektur und die Standardkomponenten schon zu Beginn ganz anders aus.
Da lag laut Analysten der Gewinn beim Release schon bei $18. Hört sich zunächst nicht viel an. Wenn man aber bedenkt das die Produktionskosten bei der PS4, wie bei jeder anderen Konsole, über die Lebenszeit auch massiv nach unten gegangen sind dann kann man einfach nicht davon sprechen das damit nichts verdient worden währe.
Sogar bei gleichbleibenden Produktionskosten läge der Gewinn mittlerweile bei fast $2 Milliarden.


PS: Ist aber schön zu sehen wie sich solche Urban-Legends über nun fast schon Jahrzente halten und immer brav nacherzählt werden. ;)

Edit:
https://www.pcwelt.de/news/So_viel_kostet_die_Xbox_One_in_der_Herstellung-IHS-8329401.html
Gewinn pro Stück bei der Xbox One in 2013: $28

https://winfuture.de/news,93502.html
Gewinn pro Stück bei der Xbox One S in 2016: $75
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
688
Reaktionspunkte
425
Hm Ok. Von dieser Generation hab ich ehrlich gesagt auch nie irgendwelche Zahlen für Produktionskosten gesehen.
Weis nur dass Sony bei der PS3 am Anfang deutlich draufgezahlt hat und mit der 360 hatte MS meines wissens auch lange kein Gewinn gemacht. Aber ja, mit dem wechsel auf x86 kann sich das natürlich geändert haben.

Bei der neuen Gen scheinen ja aber beide zu warten bis der andere mal einen Preis nennt um den eigenen möglichst darunter zu platzieren. Bei MS gab es ja sogar schon Gerüchte dass sie einen Preis von 400$ bzw. 200$ für die billiger Version anpeilen. Glaube nicht dass die da Gewinn machen würden.
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
Ja, PS3 war ein Sonderfall durch die Komponenten und bei der 360 musste Microsoft noch extrem viel subventonieren um überhaupt im Konsolenbereicch Fuß fassen zu können.

Ich glaube auch das beide bei der Next-Gen erst mal draufzahlen werden, das wird sich über die Zeit aber wieder ausgleichen bzw am Ende des Zyklus werden Sie im Schnitt wieder Gewinn gemacht haben.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@kahmu

Gemeint war natürlich, dass die Hersteller generell nicht viel mit den Konsolenverkäufen verdienen. Die wichtigste Einnahmequelle in dem Bereich sind die Spiele und Services die dazu gehören. Weiss man doch.
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
Eine Verallgemeinerung wie "weiß man doch" macht die Aussage nicht richtiger.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
Das bezog sich ja darauf, dass die Hersteller an den Konsolensakes wenn überhaupt nur geringfügig verdienen und diese Aussage ist richtig.
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
Das bezog sich ja darauf, dass die Hersteller an den Konsolensakes wenn überhaupt nur geringfügig verdienen und diese Aussage ist richtig.

naja 2 Milliarden ist nicht wenig finde ich und du darfst nicht vergessen je mehr konsolen sie verkaufen desto mehr Potentielle Käufer von spielen und Diensten
 

Kahmu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2018
Beiträge
760
Reaktionspunkte
471
naja 2 Milliarden ist nicht wenig finde ich und du darfst nicht vergessen je mehr konsolen sie verkaufen desto mehr Potentielle Käufer von spielen und Diensten

Und diese Beispielrechnung bezog sich ja nur auf den Gewinn bei Release. In der Regel kostet die Herstellung am Ende des Lebenszyklus gerade mal die Hälfte und der Gewinn bei den Pro-Versionen ist noch deutlich höher da das geänderte SoC lediglich $20-30 teurer sein dürfte als das Ursprüngliche, die Konsolen aber um $100 teurer verkauft werden. Dazu kommt noch die 1:1 Umrechnung beim Verkaufspreis von $ in €. Sony dürfte also eher grobe $5-10 Milliarden Gewinn alleine am Verkauf der verschiedenen PS4 Konsolen gemacht haben.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
Inwiefern 2 Mrd? Nehmen Sie und was? Ebitda wohl kaum.
Ich bleibe dabei, Gewinn wird mit den Spielen und Services gemacht, kaum mit der Hardware. Diese Aussage könnte man auch oft genug von Sony ubd MS selbst lesen. Bei Nintendo mag das noch ein wenig anders aussehen.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.590
Reaktionspunkte
107
@kahmu

Jever haben die mit den Konsolen soviel GEWINN gemacht.. :D
 
Oben Unten