"Gefällt mir"-Übersicht3Gefällt mir
  • 2 Beitrag von [zen]
  • 1 Beitrag von janosch2404
  1. #1
    Avatar von Hannes-Droid
    Mitglied seit
    01.07.2016
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    10

    Standard

    Jetzt ist Deine Meinung zu Erfolgskonzept Switch: Was macht eigentlich Nintendos Konkurrenz? gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Erfolgskonzept Switch: Was macht eigentlich Nintendos Konkurrenz?

  2. #2
    Avatar von FaydHarkonnen
    Mitglied seit
    25.06.2017
    Beiträge
    423

    Standard

    "Rund 45 Millionen mal ging die Konsole bisher über die Ladentheke". Ohne offizielle Zahlen von MS, sind diese Zahlen nichts weiter als Schätzungen. Im Text stellt ihr es aber als Fakt hin.

  3. #3
    Avatar von [zen]
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Alter
    37
    Beiträge
    6.937

    Standard

    Zitat Zitat von FaydHarkonnen Beitrag anzeigen
    "Rund 45 Millionen mal ging die Konsole bisher über die Ladentheke". Ohne offizielle Zahlen von MS, sind diese Zahlen nichts weiter als Schätzungen. Im Text stellt ihr es aber als Fakt hin.
    Vor ein paar Tagen wurde woanders von 49 mio. abgesetzten Konsolen gesprochen. Aber ist im Prinzip auch egal, da nicht offiziell von MS bestätigt. Auf die Verkäufe und die Konkurrenzprodukte reduziert war es nicht Microsofts Generation. Dafür konnten sie mit anderen Sachen wie den Game Pass, Play Annywhere und AWK punkten. Diese Features fehlen bei den anderen einfach. Insgesamt scheint es aber sehr gut für MS zu laufen.
    Die Xbox One kommt bei mir persönlich an dritter Stelle von allen aktuellen Konsolen. Lustigerweise habe ich 4 One Konsolen gekauft. Die erste war wohl defekt. Die 2. wurde gegen eine One S getauscht. Die One S verschwand spurlos beim Umzug die 4. war dann nochmals eine One S. Eigentlich sollte sie als UHD Player fungieren. Viele Filme habe ich bisher nicht gekauft... Egal. Keine schlechte Konsole. Meine Prioritäten liegen auf der Switch und der PS4.

    Abschließend möchte ich dann noch sagen, wie beeindruckt ich vom Erfolg des kleinen Hybriden bin. Die metert wohl verdient mehr als die PS4. Da hat Nintendo echt was feines erfunden. Die Spiele und der große Support stimmen auch.
    Geändert von [zen] (17.11.2019 um 09:55 Uhr)
    grinch66 und StHubi gefällt dieser Beitrag.


  4. #4
    Avatar von janosch2404
    Mitglied seit
    17.11.2003
    Beiträge
    844

    Standard

    Wird schon ungefähr stimmen mit den Zahlen. Ist aber auch für MS nicht so wichtig, weil die Marke Xbox ja mittlerweile nicht mehr nur auf die Konsole beschränkt ist. Nintendo hingegen verfolgt da ja noch das klassische Konzept, ohne Konsole keine Spiele. Auch in der nächsten Generation wird die Scarlett nicht die meistverkaufte Konsole werden. Diese Zahlen sind aber auch immer weniger interessant. Fanboys geilen sich natürlich daran auf, die Konzerne verdienen hauptsächlich an den Subscriptions und anderen digitalen Inhalten.
    grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  5. #5
    Avatar von grinch66
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    12.662

    Standard Erfolgskonzept Switch: Was macht eigentlich Nintendos Konkurrenz?

    So ist es

    Die Xbox hat es überhaupt nicht nötig diesbezüglich verteidigt zu werden. Sie stehen diesbezüglich halt wirklich einfach an dritter Stelle. Die Bosse geben Fehler, die zu diesen Marktverhältnissen geführt haben, selbst zu. Gerade erst wieder im letzten Interview mit Phil Spencer geschehen.
    Aber aus Fehlern lernt man und das hat die Marke Xbox auch getan und jede Menge neue Features und Alleinstellungsmerkmale entwickelt.
    Das wird aber erst in der nächsten Generation richtig fruchten. Wenn man mit den vielen neuen Studios auch die „richtigen“ Games entwickelt und die Mischung aus SP, MP und GaaS nicht verbockt um so mehr.

    Gesendet von iPad, verzeiht mir evtl. Tippfehler
    Geändert von grinch66 (17.11.2019 um 11:15 Uhr)
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht
    *von Hoernchen1234 geklaut


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •