Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Redaktion
    Avatar von GamesAktuell.de
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    0

    Standard

    Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

    Gesamten Artikel lesen

  2. #2
    Avatar von manji007
    Mitglied seit
    02.07.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    bin schon total gespannt auf Teil 3, kanns kaum erwarten

    hab auch schon die ersten 2 Teile bis zum Umfallen gespielt...

  3. #3
    Avatar von konsolero-tobi
    Mitglied seit
    28.03.2009
    Beiträge
    64

    Standard

    jo finde ich auch. ich habe damals noch Max Payne auf PC gezockt und war begeistert. und das neue setting ist ja mal was anderes. mal schauen^^

  4. #4
    Avatar von sesh
    Mitglied seit
    04.04.2011
    Ort
    Schorndorf/Stuttgart
    Alter
    33
    Beiträge
    3

    Standard

    Endlich gibt es die Screenshots, die mein Auge mit dem Namen May Payne sehen mag! Hat sich wohl gelohnt, das große Raunen in der Payne Fanbase. //Die Story wurde während der Entwicklungszeit bisher 3 Mal geändert.

    Ich hoffe nur, dass sie eine anständige sehr lange Story hinbekommen und diese genauso fesselnd erzählt wird wie in den Vorgängern.

    Mein Status hat sich von "das Interessiert mich nicht mehr" auf "abwarten/mal schauen" geändert

  5. #5
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Da hat sich doch gar nichts geändert. Man sieht nur: Am Anfang ist Max Payne normal und dann mutiert er zu einer Mischung aus Jack Carver und John McClain. Richtig mies, tritt den beiden Vorgängern einfach in die Eier und leider nicht positiv. Hoffentlich werden die Regale ausgeräumt, in Laster geworfen die den Dreck in der Wüste New Mexicos abladen. Dort verbuddelt soll das Ding zusammen mit E.T. auf nimmerwiedersehen verrotten.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  6. #6
    GenX66
    Gast

    Standard

    Ich bin da sehr zuversichtlich. Die neuen Bilder sehen schon viel besser aus, als das, was man als erstes von MP3 zu sehen bekam. Splinter Cell Conviction konnte ja auch mit einem positiven Relaunch der Serie überraschen. Ich hoffe, Rockstar gelingt das gleiche Kunststück. Remedy sollten sich lieber auf Alan Wake 2 konzentrieren, denn das hat mir sogar besser gefallen als MP 1+2.

  7. #7
    Redaktion

    Mitglied seit
    29.07.2010
    Beiträge
    467

    Standard

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Da hat sich doch gar nichts geändert. Man sieht nur: Am Anfang ist Max Payne normal und dann mutiert er zu einer Mischung aus Jack Carver und John McClain. Richtig mies, tritt den beiden Vorgängern einfach in die Eier und leider nicht positiv. Hoffentlich werden die Regale ausgeräumt, in Laster geworfen die den Dreck in der Wüste New Mexicos abladen. Dort verbuddelt soll das Ding zusammen mit E.T. auf nimmerwiedersehen verrotten.
    Bin echt beeindruckt, dass du schon die Möglichkeit hattest, dieses Spiel so ausführlich zu spielen, die Gelegenheit hätte ich auch gerne

  8. #8
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Also bitte, ich habe Informationen und Bilder, beides wird gemacht um den Spielern zu zeigen was da entwickelt wird, entsprechend kann ich auch ein Urteil fällen. Wieso sollte ich das Spiel ausführlich spielen? Etwa wie bei Dragon Age? Ein Spiel bewerten zu können, natürlich nicht redaktionell, ohne es spielen zu müssen ist keine Hypothese. Es geht. Ich muss doch auch nicht mit einem Politiker spechen um mir ein Urteil erlauben zu können. Wenn sie ein Max Payne zeigen wollten könnten sie es doch tun, wer hindert sie daran? Stattdessen zeigen sie Stirb Langsam 5.0 Beta.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  9. #9
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.104
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Sieht recht interessant aus... Bewegte Bilder wären mir zwar lieber, aber das ist wohl noch ein wenig zu früh. Bin mal gespannt, was da kommen wird.

  10. #10
    GenX66
    Gast

    Standard

    Also Seth, man kann ein Spiel nicht beurteilen, wenn man es nicht gespielt hat. Schon recht nicht anhand ein paar Screenshots. Homefront ist kagge, hast Du vor einiger Zeit gesagt, als noch gar nicht viel bekannt war. Es ist aber ein gutes Spiel geworden. Zwar kein neues CoD, aber ein gutes Spiel. Da hast Du auch nicht recht gehabt. Ob es Dir persönlich nicht gefällt, das steht hier gerade nicht zur Debatte.

  11. #11
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Doch man kann etwas bewerten, ohne direkt damit zutun zuhaben, wenn auch nicht redaktionell wie ich nochmals betone. Dragon Age 2 war ein Beweis, Homefront ist es ebenfalls. Nirgends wurde mir widersprochen, was den Punkt der an Rassismus grenzenden Hetze betrifft. Auch die restliche Qualität ist nicht sonderlich hoch, mag es auch positive Punkte wie die Landschaft geben. Zu meiner Überraschung bekam das Spiel ja sogar von der Medienlandschaft ein negatives Echo. Ich habe gesagt das Spiel ist Dreck und wie sich herausgestellt hat ist es wohl auch so. Ich scheine also durchaus Recht zuhaben. Doch nein, seine Meinung abgeben darf man erst nach release, bis dahin hat man die Schnauze zu halten. Man soll abwarten, man soll bitte Geld ausgeben und erst dann darf man etwas sagen! Dann wird einem aber vermutlich mit einem hohlen Spruch wie diesem geantwortet: "Warum hast du es dann gekauft?!".

    Ja, warum sollte man eigentlich etwas kaufen, von dem man sich im Vorfeld schon eine Meinung bilden konnte? Von dem man also wusste, dass es Mist ist? Denn das dieses Wissen konnte man sich doch aneignen. Man kann sich in den Monaten und Jahren vorher eine Meinung bilden und sie anhand der zur Verfügung stehenden Informationen begründen. Denn genau darauf kommt es an, Punkte zu nennen warum Daumen runter und nicht Daumen hoch. Ob jemand etwas gespielt hat spielt nicht die geringste Rolle. Wenn jemand etwas falsches sagt, kann man ihn korrigieren. Das geht sogar noch besser, wenn derjenige das Spiel gespielt hat. Doch jemanden zu antworten, er solle doch abwarten oder es erst Spielen, das ist einfach nur lausig.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  12. #12
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.104
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    @SethSteiner: Klar, kann man vor dem Release eine "Bewertung" vornehmen. Nur was du geschrieben hast, ist bereits eine Verurteilung ("dort zusammen mit E.T. verbuddeln") und weder eine Tendenz noch eine Bewertung - ich nenne das ein Vorurteil. Vorurteile als Bewertungen abzugeben ist ziemlich fragwürdig. Dass du dadurch vorsichtiger beim Spielekauf bist, ist mehr als verständlich - Video- und PC-Spiele sind einfach zu teuer, um sich etwas auf Verdacht oder aus einer Hoffnung heraus zu kaufen. Zumindest eine Demo vorher zu spielen wäre empfehlenswert oder einfach Tests von Leuten zu lesen, die es gespielt haben.

    Es ist sehr einfach Dinge über ein Spiel im Vorfeld zu behaupten und dann nachher anhand der finalen Version "sich selbst zu bestätigen". Das ist oft eine sich selbst erfüllende Prophezeiung und funktioniert für positive wie auch negative Vorurteile - das bringt außer dem Author dieser Vorurteile aber auch niemandem etwas.
    Beispielsweise gefällt dir der neue Max nicht. Was aber wenn die Story überzeugend den Wandel vom Straßencop zum "was auch immer"-Max darstellt? Wir wissen ja bisher nicht einmal, warum er sich so stark verändert. So oder so wird dir der Wandel jetzt schon nicht mehr gefallen, da du deine Prophezeiung erfüllen musst/wirst.

    Dir verbietet hier trotzdem keiner den Mund. Nur zeigen die Reaktionen, dass es extrem überraschend und nicht nachvollziehbar ist, wie weit du mit deiner Verurteilung gehst, nachdem du nur ein paar Standbilder gesehen hast.

  13. #13
    Avatar von Bonkic
    Mitglied seit
    04.10.2006
    Beiträge
    4.521

    Standard

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Doch man kann etwas bewerten, ohne direkt damit zutun zuhaben, wenn auch nicht redaktionell wie ich nochmals betone.
    na ja, das kommt halt auf die informationslage an.
    von mp 3 gab es bis vor wenigen tagen nur einige wenige screenshots zu sehen.
    bewegte bilder gibt es bis heute nicht.

    sich anhand dessen bereits ein endgültiges urteil zu erlauben (und das tust du ja, wenn du die sofortige einmottung "forderst"), halte ich schon für ein wenig verfrüht.

    alles was man, meiner ansicht nach, allerdings durchaus bereits heute sagen kann ist, dass teil 3 -sehr wahrscheinlich (!)- atmosphärisch vollkommen anders daherkommen wird, als die beiden grandiosen vorgänger.

    unter uns gesagt; mir gefällt das auch nicht - nach mp sieht der glatzköpfige heini im hawaii-hemd nun wirklich nicht aus.
    aber, wir drehen uns im kreise, die informationslage ist mir einfach noch zu dünn. vielleicht wirds ja kein max payne mehr, aber trotzdem ein gutes spiel - kann ja auch sein.

  14. #14
    Gelöscht

    Mitglied seit
    25.03.2009
    Ort
    Hallewood
    Alter
    37
    Beiträge
    1.768

    Standard

    Ich finde es gerade spannend, wenn Hauptcharaktere im Laufe einer Serie eine emotionale und auch äußere Wandlung/Entwicklung vollziehen. Ich hab kein Interesse daran, immer wieder quasi das gleiche Spiel mit dem gleichen stagnierenden Hauptcharakter zu spielen. Irgendeine Form von Charakterentwicklung sollte es schon geben. Wenn die gut begründet und ansprechend verpackt ist, bin ich dabei.
    Das Geheule erinnert mich an das bei DMC. Als würde alles von der Frisur des Helden abhängen, wie gut ein Spiel wird...

    Der Vergleich mit Homefront hinkt stark. Dort war nach kürzester Zeit im Grunde die gesammte Hintergrundgeschichte bekannt und Trailer gab es auch nicht zu knapp. Alles was ich bisher von Max Payne 3 gesehen habe, sind ein paar Standbilder. Mir zu wenig, um mir daraus schon ein Urteil zu bilden.

  15. #15
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Die Verurteilung ergibt sich aus dem was man dort tut. Würde man Frodo zu einem He-Men mit Laserschwert machen, wäre es genauso berechtigt die sofortige Einmottung eines solchen, sich Herr der Ringe schimpfenden, Teils zu fordern. Charakterentwicklung gut und schön aber sie muss logisch sein. Wie lächerlich können sich Entwickler machen und in einem Max Payne ernsthaft davon reden, dass der Held gebrochen ist? Das war schon in Teil 1 und 2 der FAll und dennoch mutierte er nicht zu einem hässlichen 0815 Action-Ork. Und ja, das Problem ist auch bei DMC der Fall denn ein Charakter ist doch im Großteil der Werke der Angelpunkt überhaupt. Wenn an ihm Hand angelegt wird, muss das wohlüberlegt sein, ansonsten kann man sich ganz schnell den Vorwurf einhandeln, jeden Respekt für das geistige Schaffen anderer vermissen zulassen.
    Ausgerechnet Videospieler, denen man immer wieder vorwirft ein kulturloses Pack von Taugenichtsen zusein. Von potentiellen Amokläufern und Raubkopierern - verurteilen es nicht, wenn direkt vor ihrer Nase genau diese Dinge passieren. Es wird fraglos aufgenommen und geisteskrank in die Hände geklatscht. Das ist ja nicht grundsätzlich falsch aber ich wundere mich doch stark über diesen extremen Kontrast inmitten der Welt der Videospiele. Etwas kritischer zusein und Feedback zugeben, mag es sich auch im nachhinein als unberechtigt herausstellen, kann gar nicht verkehrt sein. Wie auch bei Homefront sage ich ganz klar - beweise das Gegenteil. Das gilt vor allem in Richtung Rockstar und man siehe und staune, nach langer Abstinenz rücken sie mit Shots raus wo Max Payne aussieht wie Max Payne - zumindest kurzfristig. Informationen gibt es auch genügend mittlerweile. Einerseits Screenshots - die ja wohl alles andere als unwichtig sind, immerhin sieht man doch das Spiel genau so die ganze Zeit, andererseits Text. Aus all diesen Dingen lässt sich das Spiel sehr gut erahnen und auch wohin wohin mit ziemlicher Sicherheit die frühere Kritik geführt hat. Die vielen Zeitsprünge zum Beispiel, womit man einen bekannten Max zeigen kann, die alte Narration, Comicsequenzen - wenn auch durch den dümmlichen Einfall von InGame Bildern verwässert. Nichts desto trotz, bleibt am Ende dieses kuriose Wesen mit dem Namen des Gefallenen Heldens, bleibt im Spiegel ein Zerrbild, das zu kaschieren versucht wurde und wird.
    Das heisst natürlich nicht, das MP3 kein gutes Spiel werden kann aber man tut nicht gut daran Spiele unabhängig vom Namen dem es gegeben wurde und den Verbindungen zu betrachten. Ich lasse mich überzeugen, wenn ein Eindruck falsch war, eine Information fehlerhaft, kann ich das freimütig anerkennen und mich umstimmen lassen. Schließlich bin ich doch auch nur ein Spieler, der gute Spiele spielen will.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •