1. #1
    Gelöscht

    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    350

    Standard Panasonic PT-AX 100 E / Nach 750 Std. Totalschaden

    Da einige hier noch auf der Suche nach einem Beamer sind, werde ich mal über meine Erfahrungen mit dem Panasonic PT-AX 100 E berichten.

    Kaufdatum: November 2006
    Lampenlaufzeit: ca. 750 Stunden
    Status: Total kaputt!!!

    Bei etwa 3 Stunden Filmbetrieb pro Tag (ca. 1 bis 2 Filme), sehr guter Pflege (keine Kratzer, Objektiv regelmäßig gereinigt, Staubfilter alle 100 Stunden gesäubert) haben sich nun etliche Fehler eingeschlichen.

    Positiv:
    Keine vertikal Bandings, kein Pixelausfall, praktisch kein sichtbares Screendoor (Fliegengitter). Die Lampenhelligkeit ist subjektiv wahrgenommen etwas dunkler als bei einer neuen Lampe, aber weder Kontrast noch Schwarzwert leiden darunter. Alle mechanischen Teile, vor allem das Objektiv (Zoom, Focus) wackeln nicht.

    Negativ:
    1. Konvergenz - Rot ist über die ganze Fläche ein bis zwei Pixel nach rechts verrutscht, Blau mehrere Pixel nach links und nach oben.
    2. Shading - Aus dem leichten Rotton am linken Bildrand ist nun ein leuchtender roter breiter Streifen geworden, der von oben bis unten geht. Neu hinzugekommen ist ein leuchtender blauer breiter Streifen, der am rechten Bildrand von oben bis unten geht. Das Bild ist farblich zweigeteilt. Links ist ein leichter Rotstich, rechts ein leichter Blaustich vor allem bei Schwarz-Weiss-Filmen wahrzunehmen. Bei Farbfilmen fällt dies allerdings weniger bis gar nicht auf.
    3. Schärfe - Im Kino 1 Modus schiebt sich eine Magentafarbene Linse zwischen Lampe und Objektiv. Dadurch sollen die Farben optimiert, der Farbraum erweitert und ein typisches Kinobild erreicht werden. Leider geht die Schärfe in diesem Modus ebenso wie die Brillanz verloren. Das dunklere Bild ist Filterbedingt.
    4. Focus - Nach dem Einschalten des Pansonic stell ich die Schärfe am Objektiv ein. Etwa 20 bis 30 Minuten später ist diese völlig defocussiert und erfordert ein nachstellen.
    5. Etwa 5 Minuten nachdem ich den Beamer eingeschaltet habe, schaltet dieser sich automatisch wieder aus. Egal ob ein Signal übertragen wird oder nicht. Wenn ich den Beamer dann für etwa 10 Sekunden vom Stromnetz nehme und erneut starte, läuft er bis ich ihn irgendwann mal ausschalte.
    Wirklich ärgerlich, weil das plötzliche Abschalten nach 5 Minuten nicht gerade "gesund" für die Lampe sein dürfte.

    Zur Zeit ist der Beamer bei Panasonic zur Reparatur. Die erste Stellungnahme des Technikers. Wäre der Beamer ein Auto, würde er von einem Totalschaden sprechen.
    Nun heißt es für mich 2 bis 4 Wochen zu warten, bis die Diagnose gestellt, das Gerät repariert oder (nach Technikerangaben wohl am wahrscheinlichsten) gegen ein neues Gerät ausgetauscht wird, da ja noch Garantie drauf ist.

    Wie sind eure Erfahrungen mit dem Panasonic?
    Geändert von swordfish (25.07.2007 um 14:48 Uhr)

  2. #2
    Avatar von goehl
    Mitglied seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1

    Standard Panasonic PT-AX 100 ebenfalls mit Schaden

    Hallo Swordfish,

    habe exakt dieselben Probleme:
    - Gerät im Dez 2006 beschafft
    - 726 Betriebsstunden (tägl. 2-3 Std im Fernseh- DVD - PC-Betrieb
    - Abschalten nach ca. 2-4 Min. (manchmal wiederholt sich das, und ich muss ihn 2-3 mal vom Strom trennen, bis er dann endlich aktiv bleibt
    - (heute zum 1. mal: Absoluter Rotstich nach einschalten (3x Hauptschalter aus - Warten - Hauptschalter an - Beamer an - ROTSTICH - Beamer schaltet ab. Erst beim 4. mal hats geklappt.
    - Schärfe verstellt sich

    Werde morgen mal aktiv werden und mit Händler / Panasonic sprechen. Werde keine Wartezeit akzeptieren, da wir keinen TV mehr haben.
    Meine Konfiguration:
    Onkyo TX SR 804 E Surround-Receiver
    - am Onkyo HDMI Input 1 (mit HDMI-Switch): PACE HD-Sat Receiver/Eycos S55.12 PVRH Sat-
    Receiver mit Festplatte
    - am Onkyo HDMI Input 2: PlayStation 3
    - HP-PC über DVI-VGA Adapter am Panasonic PC-Eingang

    Vielleicht sollten wir uns zusammentun und noch mehr Panasonic-Besitzer finden, die ähnliche Probleme haben ? (Die Identität unserer Probleme gepaart mit gleichem Geräte-Alter und Pflegezustand (bin da auch sehr penibel) KANN kein Zufall sein !!!!

    Viele Grüsse aus Franken

  3. #3
    Gelöscht
    Themenstarter

    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    350

    Standard

    Zitat Zitat von goehl
    Hallo Swordfish,

    habe exakt dieselben Probleme:

    - HP-PC über DVI-VGA Adapter am Panasonic PC-Eingang


    Viele Grüsse aus Franken
    Da ich das Gerät bei Saturn HH gekauft habe, ist er inzwischen in der Pana-Werkstatt in der Spaldingstraße.
    Ich hab da mal angerufen. Wirklich sehr sympathische Mitarbeiter. Die meinten, dass alle von mir genannten Probleme nicht neu sind und behoben werden können.

    Noch ein Tipp an dich:
    Auch ich nutze einen HTPC und hab den Panasonic über einen DVI-HDMI Adapter angeschlossen.
    Über den HDMI Eingang erzeugt der Pana ein noch helleres, brillanteres und vor allem schärferes Bild. Der Unterschied ist so extrem, dass es die Mehrkosten für das HDMI Kabel rechtfertigt.

  4. #4
    Avatar von Franz Walsch
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Niklashausen
    Beiträge
    498

    Standard

    Da Panasonic und Sony meine Lieblingsmarken sind, bin ich leicht geschockt.
    Ich kaufe ungern Geräte dieser beiden Marken,die nicht in Japan gefertigt wurden und in Billigländern produziert wurden.
    Mich interessiert, wo der Panasonic Beamer gebaut wurde - Made in Japan (dann wäre ich nicht nur leicht geschockt) oder Made in China ( dann würde ich mich nicht wundern) ?

  5. #5
    Gelöscht
    Themenstarter

    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    350

    Standard

    Wenn das Gerät zurück ist, schau ich mal nach, was da drauf steht.

    Doch zu Panasonics "Ehrenrettung" teil ich mal mit, was mir der Servicemitarbeiter heute am Telefon berichtet hat.
    Der AX 100 E hat eine viel geringere Fehlerquote als der AE 700.
    Die von mir reklamierten Fehler sind allesamt bekannt, kamen aber so in der Vielzahl zusammen angeblich noch nicht vor. Eine neue Iris wurde nun bestellt und die neue Firmware wird auch draufgespielt.
    Wenn das Gerät dann hoffentlich Ende nächster Woche wieder bei mir zu Hause im "Kino" steht, werde ich mal über die Unterschiede berichte.
    Auf jeden Fall freue ich mich bereits auf ein Gerät ohne Shading, Konvergenzfehler, einer nun angeblich völlig unsichtbar arbeitenden Blende (den Fehler hab ich übrigens noch gar nicht bemerkt), einer stabilen Schärfe und vor allem einem scharfen und brillanten Kino 1 Modus. Gerade hier gefielen mir die Farben und der hervorragende Kontrast sehr gut. Leider war das Bild in dem Modus unscharf und wenig brillant, aber das wird ja nun behoben!

  6. #6
    Gelöscht
    Themenstarter

    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    350

    Standard Repariert zurück!

    Zitat Zitat von swordfish
    Da einige hier noch auf der Suche nach einem Beamer sind, werde ich mal über meine Erfahrungen mit dem Panasonic PT-AX 100 E berichten.

    Kaufdatum: November 2006
    Lampenlaufzeit: ca. 750 Stunden
    Status: Total kaputt!!!

    Bei etwa 3 Stunden Filmbetrieb pro Tag (ca. 1 bis 2 Filme), sehr guter Pflege (keine Kratzer, Objektiv regelmäßig gereinigt, Staubfilter alle 100 Stunden gesäubert) haben sich nun etliche Fehler eingeschlichen.

    Positiv:
    Keine vertikal Bandings, kein Pixelausfall, praktisch kein sichtbares Screendoor (Fliegengitter). Die Lampenhelligkeit ist subjektiv wahrgenommen etwas dunkler als bei einer neuen Lampe, aber weder Kontrast noch Schwarzwert leiden darunter. Alle mechanischen Teile, vor allem das Objektiv (Zoom, Focus) wackeln nicht.

    Negativ:
    1. Konvergenz - Rot ist über die ganze Fläche ein bis zwei Pixel nach rechts verrutscht, Blau mehrere Pixel nach links und nach oben.
    2. Shading - Aus dem leichten Rotton am linken Bildrand ist nun ein leuchtender roter breiter Streifen geworden, der von oben bis unten geht. Neu hinzugekommen ist ein leuchtender blauer breiter Streifen, der am rechten Bildrand von oben bis unten geht. Das Bild ist farblich zweigeteilt. Links ist ein leichter Rotstich, rechts ein leichter Blaustich vor allem bei Schwarz-Weiss-Filmen wahrzunehmen. Bei Farbfilmen fällt dies allerdings weniger bis gar nicht auf.
    3. Schärfe - Im Kino 1 Modus schiebt sich eine Magentafarbene Linse zwischen Lampe und Objektiv. Dadurch sollen die Farben optimiert, der Farbraum erweitert und ein typisches Kinobild erreicht werden. Leider geht die Schärfe in diesem Modus ebenso wie die Brillanz verloren. Das dunklere Bild ist Filterbedingt.
    4. Focus - Nach dem Einschalten des Pansonic stell ich die Schärfe am Objektiv ein. Etwa 20 bis 30 Minuten später ist diese völlig defocussiert und erfordert ein nachstellen.
    5. Etwa 5 Minuten nachdem ich den Beamer eingeschaltet habe, schaltet dieser sich automatisch wieder aus. Egal ob ein Signal übertragen wird oder nicht. Wenn ich den Beamer dann für etwa 10 Sekunden vom Stromnetz nehme und erneut starte, läuft er bis ich ihn irgendwann mal ausschalte.
    Wirklich ärgerlich, weil das plötzliche Abschalten nach 5 Minuten nicht gerade "gesund" für die Lampe sein dürfte.

    Hier mein Erfahrungsbericht mit Panasonic Service Center Hamburg!

    Die oben genannten Mängel waren schon extrem viele, wie selbst der Techniker eingestand.
    Also hatte ich gestern mal angerufen, um den Stand der Reparatur abzufragen, und die Antwort schockte mich zunächst.
    Es wurde ein Ersatzteil bestellt (Iris) und der Liefertermin ist auf die 38 Kalenderwoche (!!!) datiert. Das sind noch locker 7 Wochen.
    Da ich nicht bereit war, solange zu warten, hat der Techniker nochmals nachgeschaut und festgestellt, dass er noch 2 Iris auf Lager hat...
    Ein ehrliches Entschuldigung kam von seiner Seite und dass er sich bemührt, das Gerät bis spätenstens diesen Donnerstag an mich auszuliefern.
    Nur 6 Stunden später kam der Anruf, dass ich das Gerät abholen könne. Toll.

    Heute Vormittag hab ich mir die Zeit genommen, um den Beamer ausgiebig zu testen.
    1. Die Konvergenz ist nun stimmig. Sie liegt bei Rot vielleicht noch einen halben bis einen Pixel über das gesamte Bild daneben. Blau deckt 100%ig. Das ist vorbildlich!
    2. Insgeamt hat sich das Shading verbessert. Leider ziert nun die rechte Bildseite ein roter Streifen (etwa 5% Bildbreite) von oben bis unten. Gerade bei grauen und weißen Testbildern sowie der Herausnahme der kompletten Farbe fällt dies auf. Im Filmbetrieb allerdings nicht. Blaue Farbwolken konnte ich nicht mehr erkennen. Ich denke, dass der Konsument in dieser Preisklasse mit leichtem Shading bei vielen LCD-Projektoren auch weiterhin "leben" muss.
    3. Die Bildschärfe im Modus Kino 1 hat sich deutlich verbessert. Sie ist nun identisch mit dem Normal-Modus ohne das in den Lichtweg geschobene Farbfilter (in der Optic heißt es tatsächlich DAS FILTER... während es Der Kaffeefilter heißt). Erstaunlicherweise verbesserte sich auch die Brillanz im Kino 1 Modus.
    4. Das Objektiv defocussiert nun nicht mehr nach etwa 30 Minuten. Das Bild bleibt scharf.
    5. Der Projektor läuft nun ohne sich abzuschalten.

    6. Offensichtlich wurde eine neue Firmware aufgespielt, was ich allerdings bisher noch nicht im "versteckten" Servicemenü des Pana kontrolliert habe. Zwei neue Testbilder zum Scharfstllen sprechen dafür. Diese 2 Testbilder haben nun keinen weißen Hintergrund mehr, sondern einen blauen. Außerdem kann ich nun über HDMI meinen HTPC starten, bevor der Beamer eingeschaltet ist. Vorteil. Sollte ich den Beamer mal kurz ausschalten, erhalte ich nach einem erneuten Einschalten ein Bild über den HDMI-Eingang. Das war vorher nicht möglich und ich musste den PC jedesmal neu starten.

    Positiv (da nicht reklamiert):
    Panasonic hat den Beamer offensichtlich farbkalibriert. Nachdem ich alle Farb-, Gamma-, Farbhelligkeits- und Farbkontrasteinstellungen auf "0" gesetzt habe, waren alle Graustufen und grauen Testbilder tatsächlich grau (vom geringen Shading rechts am Bildrand mal abgesehen). Absolut vorbildlich. Selbst mit der Peter Finzel Test DVD musste ich nur geringfügigste Veränderungen der Helligkeit und des Kontrastes vornehmen. Im Quercheck mit meinen beiden DVD-Playern bestätigte sich dieser Eindruck.

    Fazit:
    Beim Service mal freundlich nachzufragen, kann sich durchaus lohnen.
    Die Mitarbeiter vom Panasonic Service Center in Hamburg haben, vom "Bestellfehler" mal abgesehen, einen hervorragenden Job gemacht. Sie waren stets freundlich am Telefon und sehr kompetent in der Beratung.
    Damit ich das Gerät schneller zurück erhalte (ich hatte es vor knapp 2 Wochen bei Saturn abgegeben), wurde kurz und fornlos Rücksprache zwischen Saturn und Elvice (Panasonic) gehalten. So konnte ich den Beamer direkt bei Elvice (nur 2 Straßen von Saturn entfernt) abholen.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Servicecenter?

    Gruß
    Swordfish

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •