Bioware: Studio musste stark sein, um EA-Übernahme zu überleben

S

StHubi

Gast
Ich fürchte fast, dass Herr Zeschuk da nicht ganz unrecht hat... Wenn ich da allein an das Schicksal der Firma Origin denke, deren Name heute für eine Kopierschutz- und Vertriebs-Plattform herhalten muss, ist das schon irgendwie traurig.
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Ich fürchte fast, dass Herr Zeschuk da nicht ganz unrecht hat... Wenn ich da allein an das Schicksal der Firma Origin denke, deren Name heute für eine Kopierschutz- und Vertriebs-Plattform herhalten muss, ist das schon irgendwie traurig.

Als er aber den Check von EA gesehen hatte, hat er trotzdem unterschrieben.
Bioware hätte sich doch auch dagegen Sträuben können, übernommen zu werden, aber das taten sie nicht.
Der Mann muss doch gewusst haben wie die Sache läuft, wenn ein so großer Publisher, sein Studio kauft

Ich weiß, jetzt werden viele sagen, dass EA zerstörerisch mit den Studios umgeht, die sie übernehmen. Aber nein, als ob das EAs Schuld wäre, wenn die jeweiligen Studios nichts abliefern, was sich gut verkauft.
Das ist eben Pech.
 
S

StHubi

Gast
Als er aber den Check von EA gesehen hatte, hat er trotzdem unterschrieben.
Bioware hätte sich doch auch dagegen Sträuben können, übernommen zu werden, aber das taten sie nicht.
Der Mann muss doch gewusst haben wie die Sache läuft, wenn ein so großer Publisher, sein Studio kauft
Ich kenne leider nicht die Besitzverhältnisse von Bioware vor der Übernahme durch EA. Waren die überhaupt noch in der Hand von dem Mann und hat er wirklich dem Verkauf zugestimmt? Waren die schon am Aktienmarkt?

Ich weiß, jetzt werden viele sagen, dass EA zerstörerisch mit den Studios umgeht, die sie übernehmen. Aber nein, als ob das EAs Schuld wäre, wenn die jeweiligen Studios nichts abliefern, was sich gut verkauft.
Das ist eben Pech.
Im Falle von Origin gibt es ausführliche Berichte über die sich DRASTISCH verschlechternden Arbeitsbedingungen kurz nach dem Kauf durch Origin. Richard Garriot hat in diversen Interviews so einiges berichtet und andere ehemalige Origin-Designer ebenfalls. Klar ist der Publisher an Profit orientiert, aber im Falle von Origin ging dieser Druck eindeutig zu weit und hat die Firma verschwinden lassen :(
 
Oben Unten