Bugs 'n' Glitches

Linda-mys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2010
Beiträge
250
Reaktionspunkte
32
Ich erinnere mich gerade grinsend an den Bug in Digimon World, welchen ich im letzten Blogeintrag erwähnte und habe mich entschieden, noch etwas weiter auf meiner persönlichen Nostalgiewelle zu surfen. Um beim Thema zu bleiben, versuche ich mal zu illustrieren, welche Spielfehler (Bugs) mir besonders in Erinnerung geblieben sind.

Pokemon R/B : MissingNo.


Dieser kleine Kniff war der erste Spielfehler, dem ich in meiner Karriere als Konsolera begegnet bin. Wie funktionierte der noch gleich? Ach ja:
Als erstes reiste man nach Vertania City und quatschte mit dem netten Opi, der zu Beginn des Abenteuers demonstrierte wie man ein Pokemon richtig einfängt. Nun musste man, nachdem man sich jene Prozedur nochmals erklären lassen hat, zu den Zinnoberinseln fliegen. Neben der Arena am rechten Strand surfte man dann so lange, bis das berüchtigte MissingNo. erschien. Ich weiß noch wie ich als Kind erschrak, als ich diesem ,,Pokemon" zu ersten mal begegnete. Das Gerücht über diesen Spielfehler kursierte schon recht lange über den Schulhof, nur wollte ich dem nie so richtig Glauben schenken...
MissingNo. Sieht aus - so dachte ich damals - wie ein Tetrisblock in mieser Grafik. Dieser Programmierfehler trägt viele Titel: ,,Cheat", weil man ein beliebiges Item an 6. Stelle vervielfachen kann (99 Meisterbälle ? kein Problem); ,,Virus", weil ein in der Box gelagertes MissingNo. die gesamte Pokemonsammlung löschen konnte. ,,richtig fieses Virus", weil es im Stande war, den ganzen Spielstand ins Datennirwana zu verfrachten.
Ein lustiger Zusatzeffekt war das mögliche Auftauchen diverser Pokemon jenseits der Lvl-100-Grenze: Beim genüsslichen Surfen entlang der besagten Stelle konnte es gelegentlich vorkommen, ein Schiggy auf lvl 143 anzutreffen... sehr schön so könnte ich die Pokemonteams derTop4 allein mit der Attacke ,,Blubber" ausradieren...
Pokemon R/B: Klonen ? Mewtu gibt es ja nur einmal

Was haltet ihr eigentlich von Klonen? Also ich find's toll. Also nicht die Geschichte mit dem Schaf - das ist scheiße. Aber falls wir uns mal in einem heißen Linkkalbel-Fight gegenüberstehen, kann ich euch gleich mit zwei Mewtus auf lvl 100 nach Hause schicken..
Spaß beiseite: Kinder, die sich damals auf diese Weise zum Sieg schummelten, waren unbeliebter als diejenigen, die in der großen Pause Kakao von der Fensterbank geklaut haben. So verwerflich und umstritten wie das Klonen in der Realität ist, ist es in Pokemon Rot und Blau auch. Möglich machte es ein Fehler im Speichersystem:
Zuerst speichert man seinen Spielstand und öffnet anschließend BILL'S PC: Das zu vervielfältigende Pokemon wird nun in eine leere Box gelegt. Nachdem im nächsten Schritt die Box gewechselt wurde, speichert man erneut. Und hier kommt der Kniff: Sobald im Speichervorgang das Wort SICHERN... erscheint, wird der GameBoy ausgeknipst. Beim richtigen Timing befindet sich das gewählte Pokemon immer noch in der Box ? und im Team....


Digimon World: Türsteher Agumon


Ei ei ei was habe ich mich geärgert: Jetzt habe ich so viele Stunden in dieses Spiel investiert: Wie viele Digimon bewohnten schon meine Stadt? Wie viele Stückchen Fleisch verspeiste und wie viele große Geschäfte verrichtete mein Agumon bevor es zum mächtigen Greymon digitierte ? Ich musste noch diese eine Quest abschließen, um der Rettung der Digi-Insel ein großes Stück näher zu kommen: Ogremon, den Anführer einer Banditenbande, überreden, seine Festung zu verlassen, um in die Stadt zu ziehen. Dumm nur, dass ich diese Festung gar nicht betreten konnte... Der Wachposten, ein Agumon, hat seinen Job ein bisschen zu ernst genommen und ließ mich auf Biegen und Brechen nicht an ihm vorbei schreiten.
Als ich Jahre später im Internet forschte (Ja ich habe dieses tolle Spiel nie aufgegeben), stellte sich heraus, dass dieser fiese Bug wohl ein allgemeiner Fehler der PAL-Version des Games ist. Für die Lösung dieses Problems gibt es die abwegigsten Theorien und Praktiken: So sollte es beispielsweise durch komplizierte Tastenkombinationen (,,immer Dreieck drücken und dann zehn mal nach links !") möglich sein, das Spiel auszutricksen. Auch sollte es tagsüber wahrscheinlicher sein die ,,unsichtbare Wand" zu durchqueren. Die kurioseste Theorie ist der sogenannte ,,Klappentrick": Dadurch, dass die CD-Klappe der PsOne/ PS2 sofort nach einem Gebietswechsel im Spiel geöffnet wird, werden die Dialogdaten der Digimon und Eigenschaften des Gebiets nicht geladen. Die Folge: Theoretisch könnte man nun am Agumon vorbei gehen, weil das Spiel stattdessen die Dialoge und Gebietseigenschaften aus dem vorherigen Gebiet übernommen hat. ..
Wer kommt eigentlich auf diese Ideen? Wahrscheinlich Leute, die dieses Game noch weniger aufgeben wollten als ich...

Cheers.-
 
S

StHubi

Gast
An sich ein nettes Thema... Leider fehlt mir als Nicht-Pokémon-Kenner total der Zugang. Was ist "Blubber" für eine Attacke und was ist da jetzt so besonderes dran? Welche Stufen haben denn normale Pokémon? Sorry, aber ich kenne die Spiele leider kaum :(
 

thecamelionstorm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2013
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Blubber ist eine der ersten Attacken im Spiel, deshalb, scherzhaft, die Endgegner mit einer derart schwachen Attacke, zu besiegen.

Und die normale Obergrenze der Stufen ist die klassische 100.

Btw. mir gefällt dein Schreibstil, grüße aus Göttingen
 
S

StHubi

Gast
Danke für die Aufklärung! :) Das Stufe 100 die Grenze ist, habe ich gerade auch noch im Blog-Text entdeckt. Hatte ich irgendwie überlesen...
 
Oben Unten