Dead Space 3: Entwickler versprechen eine andere Art von Horror

Finalwarpigy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2011
Beiträge
158
Reaktionspunkte
14
Das Wegfallen der Schockmomente währe für den Schrecken (den ein Dead Space auf einen ausüben soll)
durchaus ein großer Dämpfer, Schneestürme hin oder her. Ich denke nicht das Dead Space 3 ständig auf der
Planetenoberfläche spielt. Was ist also mit den engen Gängen in denen ich ständig damit zu rechnen habe
von meiner Flanke aus oder von hinten zerhackstückelt zu werden ? Gibt es nur noch Gänge in denen ich
mit genügend Munition auf Gegner ballern darf die immer schön braf vor mir auftauchen?
Die Aussagen des Herrn Produzenten hören sich für mich so an als würde er versuchen (mit irgendwelchen
oberflächlichen Behauptungen) die Tatsache zu verleugnen, das ihr neues Game nun mahl ein Actionspiel ist.
Es währe natürlich aber auch oberflächlich diese Überlegung jetzt als eine Tatsache zu erklähren.
Trotz meiner Sorgen freue ich mich dennoch tierisch auf das Spiel.
 

TrakLL

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.170
Reaktionspunkte
174
Es wurde für Neuerungen Zeit und daher begrüße ich den Schritt der Entwickler und bin sehr gespannt auf den dritten Teil der Serie, der mich mit Sicherheit nicht enttäuschen wird.

PS. Ich kann die Haltung einiger User nicht verstehen, die ständig dieses Spiel schlecht reden, obwohl sie es noch gar nicht gespielt haben.

Gruß TrakLL
 

Tito

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2007
Beiträge
4.093
Reaktionspunkte
491
PS. Ich kann die Haltung einiger User nicht verstehen, die ständig dieses Spiel schlecht reden, obwohl sie es noch gar nicht gespielt haben.
Gruß TrakLL
Erfrischend was Du in letzter zeit schreibst.Anscheinend ist es hier Trend geworden etliche Games im vorfeld schlecht zu machen.Einige scheinen eine Glaskugel zu besitzten & glauben die Dinge besser zu beurteilen können. :autsch:
 
Zuletzt bearbeitet:

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Das Spiel wird schon wegen der Action, die deutlich mit Teil 2 angezogen hat, sehr gut verkaufen.
Richtiges Horror, war es nämlich schon bei Teil 2 nicht mehr.
Es war ehr ein Spiel, dass einem extremst an die Nerven geht, nicht weil es gruselig ist, sondern wegen dem Gegner aufkommen.

Ich freu mich sehr aufs Spiel, aber den großen Impact wie noch teil 1, hat das ganze einfach nicht mehr.
Es ist für mich "nur noch", ein sehr gut spielendes und sehr gut aussehendes Action Abenteuer, im SciFi Setting.
 
G

GenX66

Gast
Ich weiss ja nicht, was an Dauergeballer und Waffen craften gruselig sein soll. Der Demo nach zu urteilen, können wir genau das erwarten und keinen Grusel. Der einzige Horror ist, dass man aus einem ehemaligen Survival-Horror-Game einen weichgespülten 08/15 Koop-Deckungs-Action-Shooter macht, der Genregrößen wie Gears of War 3 nicht das Wasser reichen kann. Ich frage mich, warum Dead Space überhaupt noch das "Space" im Titel trägt. :rolleyes:
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Ich weiss ja nicht, was an Dauergeballer und Waffen craften gruselig sein soll. Der Demo nach zu urteilen, können wir genau das erwarten und keinen Grusel. Der einzige Horror ist, dass man aus einem ehemaligen Survival-Horror-Game einen weichgespülten 08/15 Koop-Deckungs-Action-Shooter macht, der Genregrößen wie Gears of War 3 nicht das Wasser reichen kann. Ich frage mich, warum Dead Space überhaupt noch das "Space" im Titel trägt. :rolleyes:

Aber schon allein die Demo von Dead Space 3 wird zeigen, wie sich ein ein selbsternannter Horror Shooter zu spielen hat und das ist doch auch was.:hoch:
Grüße an Resi 6 bzw. Capcom.;)
 

Finalwarpigy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2011
Beiträge
158
Reaktionspunkte
14
Was mich an der Demo aufgeregt hat war das Munitions-Knappheit kein Thema war und das es jetzt Gegner mit
Schusswaffen gibt, der Rest passte meiner Meinung nach schon.
Die Dead Space Serie macht wohl eine ähnliche Entwicklung durch wie die Alien-Filme.
Teil 1 wahr noch purer unverfälschter Survival-Horror, die Nachfolger wahren Action mit Horror-Atmosphäre.
Anhand einer Demo-Version lässt sich ein Spiel aber so oder so nicht wirklich einschätzen.
Letzten Endes entscheidet das Gesamtpacket.
Ich freue mich nach wie vor auf das Teil.
 
G

GenX66

Gast
Ich möchte niemanden hier die Vorfreude am Spiel nehmen. Der Entwickler muss auch sehen, dass er die Serie sinnvoll ausbaut. Das vergräzt natürlich die Fans der ersten Stunde, aber Stillstand wäre auch keine Lösung, weil man sonst dem Spiel vorwerfen würde, dass es keine Neuerungen gibt.
Der Trend geht klar in die Richtung der Alien-Filme. Teil 1 war ein echter Schocker und dann wurde die Reihe actionlastiger.
Von der Demo lassen sich sicher wenig Rückschlüsse auf das fertige Spiel schließen, obwohl dafür eine Demo eigentlich da ist. Schade finde ich aber, dass man wirklich keine neuen Ideen hat, wenn es in Richtung Horror geht und statt dessen nur auf Action setzt.
Das bestätigt doch nur die Einfallslosigkeit der Entwickler, denen Verkaufszahlen wichtiger sind, als Innovationen.
Wenn es darum ginge, Dead Space mehr in die Richtung eines Heavy Rain oder Fahrenheit zu lenken, würde das Spiel sicher unzählige Kritikerpreise abstauben, aber in den Charts auf den hintersten Plätzen ein Dasein fristen. Genau das finde ich so traurig, dass man eine ursprünglich frische Videospiel-Idee (Horror im Weltall) auf Kosten von Massentauglichkeit vollkommen in die Bedeutungslosigkeit treibt.

Apropos Bohrer... diese Thematik ist auch bei Dead Space 3 nicht neu. Erinnert doch sehr an die Railshooter-Passage in Teil 2. Einen Eisplaneten gab es bei Lost Planet auch schon.
Mich würde es nicht wundern, wenn Kritiker Dead Space 3 mit ähnlich schlechten Kritiken abstrafen, wie Resident Evil 6. Denn wenn es schlechte Kritiken hagelt, verkaufen sich die Games auch nicht so gut und die Entwickler müssen sich zwangsläufig neue Ideen einfallen lassen.
 
Oben Unten