Frauen in Videospielen: Weibliche Entwickler verdienen weniger als Männer

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Das Medium Videospiele ist zwar wirklich immer noch ein sehr neues Medium im Vergleich.
Aber wieso sollte es hier anders aussehen mit den gehältern, als in den vielen anderen Berufssparten???
Ist und bleibt zwar eine Sauerei, aber das Problem wird wohl noch eine Weile lang da sein.

Genau das gleiche gilt ja auch für die Frauenquote.
Wobei ich da sagen muss, dass es für mich einfach selbstverständlich wäre, denjenigen der gute Arbeit macht, diese und jene Stelle zu geben, egal ob Mann oder Frau.
Naja in beiden Fällen jedenfalls, wird das Problem einfach noch lange anhalten.
 
G

GenX66

Gast
Natürlich ist das ungerecht. Das ist eben eine Form von Apartheid, die in der Gesellschaft von heute überall anzurtreffen ist.
Was sollen wir Gamer jetzt dagegen tun? Spiele von männlichen Entwicklern boykottieren oder Fanbriefe an Jade Raymond schreiben?
Ihr schmeißt hier immer heiße Themen in die Runde, aber eine Lösung bietet ihr auch nicht an! :motz:
 
S

StHubi

Gast
Ihr schmeißt hier immer heiße Themen in die Runde, aber eine Lösung bietet ihr auch nicht an! :motz:
Mir wäre neu, dass Journalismus bzw. objektive Berichterstattung im Allgemeinen Lösungen aufzeigen würde... Außer sie berichten über die Lösungen, die jemand gefunden hat ;)

Wie du schon schreibst, ist das Thema ein gesellschaftliches und anscheinend tief verwurzelt. In diesem Fall ist es sogar ein weltweites und gerade deswegen alles andere als einfach zu lösen. Wäre es irgendwo anders (in einem anderen Land oder in einigen großen, einflussreichen Firmen), würden vermutlich mehr Frauen an diesen Arbeitsmarkt/-platz wechseln und damit auf Dauer eine "Bewegung" gegen diese Entwicklung erzeugen. Der Konkurrenz bliebe nichts anderes übrig als mit zu ziehen, wenn der Druck groß genug geworden ist.

Aber das ist nur ein Gedankenspiel...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten