GOG.com: Neuer Indie-Publishing- Service macht Steam-Greenlight Konkurrenz

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
Grundsätzlich nie verkehrt, Konkurrenz belebt das Geschäft und zumeist sind wir User dann die Gewinner.

Dass bei Steam rein die Community entscheidet, halte ich aber immer noch für die bessere Lösung. Klar kann der erlesene Kreis GoG Mitarbeiter darüber richten, ob Indie-Titel einen gewissen Qualitätsstandard entsprechen, doch erlaubt eine Community-Entscheidung gleichzeitig einen besseren Ausblick darauf, ob sich der Titel letztendlich auch verkaufen wird.

Die Aufteilung des Erwirtschafteten sowie mögliche Beteiligungen zur Unterstützung und Finanzierung finde ich gut, scheint kein unfairer Deal für Indie-Entwickler zu sein.
 

big ron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
6.449
Reaktionspunkte
1.306
Ich finde die Idee, unabhängig von der Community selbst zu entscheiden, ob der Titel ins Sortiment passt oder nicht, ganz gut. So ist der Kreis derjenigen, die entscheiden, kleiner. Eine ganze Community entscheiden zu lassen, bei der man garnicht weiß, wer da warum und wie entscheidet ohne einen Grund zu nennen, ist auch nicht das gelbe vom Ei.
 

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
Ich finde die Idee, unabhängig von der Community selbst zu entscheiden, ob der Titel ins Sortiment passt oder nicht, ganz gut. So ist der Kreis derjenigen, die entscheiden, kleiner. Eine ganze Community entscheiden zu lassen, bei der man garnicht weiß, wer da warum und wie entscheidet ohne einen Grund zu nennen, ist auch nicht das gelbe vom Ei.
Irgendwo hast Du Recht, die Nennung eines Entscheidungsgrundes wäre wirklich wünschenswert, damit wäre ich aber umso mehr auf Seiten der Community :)
 
Oben Unten