High-End-Grafikkarten: Meinung und Analyse - zu teuer oder nicht?

T

TerminatorSR

Gast
Natürlich sind die aktuellen Grafikkarten viel zu teuer!
Man schaue sich mal die Preisentwicklung der letzten 5 Jahre an:
Damals waren die absoluten High-End-Modelle immer im Preissegment von 500 EUR und darunter entsprechend staffelte sich die MidRange- und LowCost-Segmente auf.

Und über die letzten Jahre hat man es durch stetiges Anheben der Preissegmente geschafft, ein Hochpreisgefüge zu etablieren, dass heute dazu führt, dass eine RTX3080 für 700 EUR als Preisleistungssieger angesehen wird!

Jetzt werden Einige natürlich direkt anführen, ja aber die modernen GPUs können ja auch viel mehr als die vor 5 Jahren. Falsch die GPUs unterliegen der normalen Weiterentwicklung in der Produktion von Microchips. Und wenn man mal sieht, was zum Beispiel eine GTX 480 schon in der Zeit zu leisten im Stande war und dann die Jahre hinzurechnet, die seit der Generation vergangen sind, muss man eher fragen, ob das ständige Erhöhen von Taktraten und Stromverbrauch wirklich echte Weiterentwicklung darstellt.
Und das man Marketingtechnisch nun auf Themen wie Raytracing setzt (eine Technik so alt wie computergenerierte Grafik selbst), zeigt auch nur zu deutlich wie wenig innovativ man hier in die Zukunft schaut.
Schaut man sich allerdings die Foren bzgl. des aktuellen Starts der RTX30-Serie an, muss man festhalten, dass die Taktik wohl funktioniert, da die Leute es ja gar nicht abwarten können den NVIDIA-Konzernen dieser Welt ihr Geld in den Hintern zu stopfen.
 
Oben Unten