Inside Xbox: Marketing-Manager Aaron Greenberg reagiert auf Gameplay-Kritik

DominikZwingmann

Redaktion
Mitglied seit
27.09.2012
Beiträge
9.372
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung zu Inside Xbox: Marketing-Manager Aaron Greenberg reagiert auf Gameplay-Kritik gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Inside Xbox: Marketing-Manager Aaron Greenberg reagiert auf Gameplay-Kritik
 
Ich denke halt einfach, den Leuten bei MS ist noch rechtzeitig klar geworden, dass Spencer mit seinem Marketinggeschwätz neulich (wird wie der Wechsel von 2D auf 3D) völlig falsche und übertriebene Erwartungen bei vielen geweckt hat.

Vermutlich haben sie deshalb kurzfristig den Entschluss gefasst, für die erstmalige Gameplay-Präsentation besser doch so hochpolierte 1st Party Spiele wie Halo zu nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich verstehe die Kritik total. Es war letztlich ein reines Event der Thirds und da hatte man sich vielleicht insgesamt mehr erhofft. Anderseits gefällt mir das gezeigt Gameplay von the ascent und the medium richtig, richtig gut. Insofern war die Veranstaltung für mich persönlich sehr interessant. Beide Titel werde ich mir wohl kaufen oder im GamePass zocken. :)
 
Ich war nicht enttäuscht, ich war begeistert von den Grafiken und sehe der Xbox mit Vorfreude entgegen :)
 
@Alpp. Von den Grafiken konnte aber nichts an gezeigtes Material wie das von Hellblade 2 oder Halo Infinite ran reichen. Nichtmal im Ansatz.
 
@Alpp. Von den Grafiken konnte aber nichts an gezeigtes Material wie das von Hellblade 2 oder Halo Infinite ran reichen. Nichtmal im Ansatz.

nur, dass das was man von deinen genannten Spielen gezeigt hat kein Gameplay war sondern CGI und Zwischensequenz... Ich bin überzeugt gerade Halo wird ein grafisches Steckenpferd auf XBox, aber man sollte doch abwarten bis man richtiges Gameplay sieht
 
@lordvessex

So ähnlich. Bei dem gezeigten Material handelte es sich um InEngine Sequenzen. Das heißt die gezeigte Optik wird in Echtzeit auf der Grafikroutine berechnet und soll sowas wie den zielwert mit der erwarteten grafischen Brillanz widerspiegeln. Das heißt aber auch, dass das Material theoretisch auf supercomputern berechnet werden kann. Ob Hellblade 2 und Halo Infinite nachher wirklich so ein Niveau erreichen muss man abwarten. Es handelte sich dabei aber eben nicht um CGI, sondern um inengine Grafik.
 
@lordvessex

So ähnlich. Bei dem gezeigten Material handelte es sich um InEngine Sequenzen. Das heißt die gezeigte Optik wird in Echtzeit auf der Grafikroutine berechnet und soll sowas wie den zielwert mit der erwarteten grafischen Brillanz widerspiegeln. Das heißt aber auch, dass das Material theoretisch auf supercomputern berechnet werden kann. Ob Hellblade 2 und Halo Infinite nachher wirklich so ein Niveau erreichen muss man abwarten. Es handelte sich dabei aber eben nicht um CGI, sondern um inengine Grafik.

gut, was in engine angeht wurden wir auch schon öfters über den Tisch gezogen, ich sage nur Watch Dogs und Killzone 2

Wie gesagt ich denke Halo wird Bombe aussehen und wird auch mein erster Titel für die neue XBox werden, aber um wirklich 100% sicher zu sein bräuchte man eigentlich ein Original Gameplayvideo auf 4k und HDR.,selbst youtube ist da nicht aussagekräftig
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück