play-Podcast Sonderausgabe: The Last of Us 2 - Teil 1: Ein wegweisendes Spiel(?)

Christian Doerre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
296
Reaktionspunkte
8

Emperoar

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2016
Beiträge
45
Reaktionspunkte
21
woohoo, schönes Ding! Noch nicht gehört, aber kann in der Kombo ja nur gut werden.
Und dann noch mit "Thomas - The Legend - Szedlak"!

Ein Träumchen!

Ich glaube in den Jahren 2013 und 2014 gab es keinen GA-Podcast mit Thomas, in dem Teil 1 keine Erwähnung fand :-)

Vielen Dank schon mal vorab und freue mich schon mal auf Teil 2!
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
Also TLoU 2 war mutig, denn ND geht hier Wege die nicht jeder nachvollziehen kann

Viele der "Kritiker" sind emotional einfach nicht reif genug um zu verstehen, was ND uns mit diesem Spiel sagen wollte

Nichts desto trotz war das Spiel nicht perfekt, da ich finde das es sich stellenweise ziemlich zieht und es einige ziemlich große Logiklöcher gibt, empfehlen würde ich das Spiel trotzdem jedem
 

janosch2404

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.11.2003
Beiträge
1.132
Reaktionspunkte
382
Der einzige, der emotional nicht reif genug ist, ist Neil Druckmann. Der hat sich nach den Leaks und den negativen Userreviews bis auf die Knochen blamiert.
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
Der einzige, der emotional nicht reif genug ist, ist Neil Druckmann. Der hat sich nach den Leaks und den negativen Userreviews bis auf die Knochen blamiert.

ich weiß nicht auf was du das beziehst, ich habe das auch nebenbei mitverfolgt und kann das nicht bestätigen, er wirkte für mich stets wie ein Mensch, der halt auch seine Emotionen hat und er ist sicher nicht der einzige wenn man sieht, dass die Schauspielerin von Abby Morddrohungen bekommt....
 
Z

[zen]

Gast
Also TLoU 2 war mutig, denn ND geht hier Wege die nicht jeder nachvollziehen kann

Viele der "Kritiker" sind emotional einfach nicht reif genug um zu verstehen, was ND uns mit diesem Spiel sagen wollte

Nichts desto trotz war das Spiel nicht perfekt, da ich finde das es sich stellenweise ziemlich zieht und es einige ziemlich große Logiklöcher gibt, empfehlen würde ich das Spiel trotzdem jedem

Dann erklär mir mal bitte was uns Naughty Dog mit dem Spiel sagen wollte. Anscheinend bin ich auch noch nicht reif genug.

Ich liebe den ersten Teil und auch die andere Spiele von ND. Mit Part II konnten sie mich aber nicht erreichen. Für mich ganz klar das schlechteste exklusiv Spiel von Sony in dieser Generation. Ab der 2. Hälfte sank der Spielspaß auf null. Musste mich echt durchquälen. Dabei hat das Game so gut angefangen. Die Spielfigur war unsympathisch, es gab backtracking und Recycling. Generell war das Spiel viel zu brutal und das letzte Kapitel war völlig überflüssig.
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
Dann erklär mir mal bitte was uns Naughty Dog mit dem Spiel sagen wollte. Anscheinend bin ich auch noch nicht reif genug.

Ich liebe den ersten Teil und auch die andere Spiele von ND. Mit Part II konnten sie mich aber nicht erreichen. Für mich ganz klar das schlechteste exklusiv Spiel von Sony in dieser Generation. Ab der 2. Hälfte sank der Spielspaß auf null. Musste mich echt durchquälen. Dabei hat das Game so gut angefangen. Die Spielfigur war unsympathisch, es gab backtracking und Recycling. Generell war das Spiel viel zu brutal und das letzte Kapitel war völlig überflüssig.


ich sage nicht, dass jeder Kritiker falsch liegt, die meisten Argumente, die man aber online sieht sind entweder völlig hassbezogen oder einfach absolut subjektiv, als Beispiel

wird gesagt das Joel und Tommy sich absolut untypisch verhalten wo sie Abby und Ihre Gruppe treffen. das sehe ich absolut nicht so, es sind seit TLoU einige Jahre vergangen, das Leben hat sich verändet, sie beschützen und sorgen für andere anstelle jeden Tag ums blanke überleben zu kämpfen und weiterzuziehen, auch hatte Joel kurz vorher den Streit mit Ellie und Tommy weiß auch was passiert ist, ich glaube denen sind im Moment ganz andere Dinge durch den Kopf gegangen als, die könnten ja hinter uns her sein

Aber zu deiner Frage
Naughty Dog wollte Hass erzeugen, der Tod von Joel kam unerwartet, schnell und grausam, bei den meisten Spielern ging das soweit, dass sie direkt gesagt haben "scheiß Spiel", was absolut schwachsinn ist

dann folgt eine typische Rachestory, aber dann doch nicht so typisch, denn das Resultat davon ist, dass man sich in die Situation von Abby hineinversetzt hat, jeder und ich meine wirklich JEDER, der hier nicht zumindest sehen kann, das Abby und Ellie eigentlich gleich sind und es somit kein Gut und Böse gibt, beide sind gleich gut/schlecht, der ist emotional einfach nicht reif genug durch seinen Hass hindurchzusehen. Ich sage nicht das man Abby lieben muss, ich favorisiere auch Ellie, aber ich habe sympathie für Abby entwickelt und ich wollte einfach nicht das einer von beiden stirbt am Schluss

Wie viele Leute hier enttäuscht waren, dass Ellie Abby am Schluss nicht umgebracht hat macht mir ehrlich gesagt einen heiden Angst, weil einige Menschen nicht in der Lage sind sich in andere hineinzuversetzen, darüberhinaus wäre Ellie emotional verloren gewesen wenn sie es durchgezogen hätte, keine Chance auf Wiedergutmachung, keine Chance auf ein Abschluss mit Joels Tod usw... Darüberhinaus was wäre mit Lev passiert? Den Rachekreislauf zu durchbrechen war das einzig richtige und ich finde die Message hintendran einfach nur verdammt stark

Wie bereits erwähnt es gibt eben Geschmäcker, nicht jeder, der das Spiel nicht gut findet ist hassgetrieben, aber eben die meisten und ich gehe mal davon aus dass deine Argumentation nicht auf Hass beruht, sondern das das Spiel einfach gesagt dir nicht gefallen hat
 
Z

[zen]

Gast
ich sage nicht, dass jeder Kritiker falsch liegt, die meisten Argumente, die man aber online sieht sind entweder völlig hassbezogen oder einfach absolut subjektiv, als Beispiel

wird gesagt das Joel und Tommy sich absolut untypisch verhalten wo sie Abby und Ihre Gruppe treffen. das sehe ich absolut nicht so, es sind seit TLoU einige Jahre vergangen, das Leben hat sich verändet, sie beschützen und sorgen für andere anstelle jeden Tag ums blanke überleben zu kämpfen und weiterzuziehen, auch hatte Joel kurz vorher den Streit mit Ellie und Tommy weiß auch was passiert ist, ich glaube denen sind im Moment ganz andere Dinge durch den Kopf gegangen als, die könnten ja hinter uns her sein

Aber zu deiner Frage
Naughty Dog wollte Hass erzeugen, der Tod von Joel kam unerwartet, schnell und grausam, bei den meisten Spielern ging das soweit, dass sie direkt gesagt haben "scheiß Spiel", was absolut schwachsinn ist

dann folgt eine typische Rachestory, aber dann doch nicht so typisch, denn das Resultat davon ist, dass man sich in die Situation von Abby hineinversetzt hat, jeder und ich meine wirklich JEDER, der hier nicht zumindest sehen kann, das Abby und Ellie eigentlich gleich sind und es somit kein Gut und Böse gibt, beide sind gleich gut/schlecht, der ist emotional einfach nicht reif genug durch seinen Hass hindurchzusehen. Ich sage nicht das man Abby lieben muss, ich favorisiere auch Ellie, aber ich habe sympathie für Abby entwickelt und ich wollte einfach nicht das einer von beiden stirbt am Schluss

Wie viele Leute hier enttäuscht waren, dass Ellie Abby am Schluss nicht umgebracht hat macht mir ehrlich gesagt einen heiden Angst, weil einige Menschen nicht in der Lage sind sich in andere hineinzuversetzen, darüberhinaus wäre Ellie emotional verloren gewesen wenn sie es durchgezogen hätte, keine Chance auf Wiedergutmachung, keine Chance auf ein Abschluss mit Joels Tod usw... Darüberhinaus was wäre mit Lev passiert? Den Rachekreislauf zu durchbrechen war das einzig richtige und ich finde die Message hintendran einfach nur verdammt stark

Wie bereits erwähnt es gibt eben Geschmäcker, nicht jeder, der das Spiel nicht gut findet ist hassgetrieben, aber eben die meisten und ich gehe mal davon aus dass deine Argumentation nicht auf Hass beruht, sondern das das Spiel einfach gesagt dir nicht gefallen hat

Danke für deine Ansicht. Von den ganzen 0/10 Kritikern und den Idioten, die mit Mord gedroht haben halte ich auch nichts. Auch wenn es mir nicht gefallen hat. Eine 0 ist es definitiv nicht. Null = nichts...

Weiß nicht ob NDs Rechnung beim nächsten Spiel aufgeht. Mit ihrem künstlich erzeugten Hass könnten sie viele Fans abgeschreckt haben. Über das Game wird auch kaum noch geredet. Drüben in unserem Konsolen-Senioren Forum ist der Spiele Thread bereits seid 3 Wochen Tod. Ziemlich ungewöhnlich für ein Spiel von diesem Format. Das haben nicht nur PlayStation only Fans gezockt.

Zur Story:
Am Ende von Part II haben wir 2 gebrochene Charaktere. Abby ist von ihrem Rachefeldzug komplett abgekommen. Ellie war so dumm sich von Thommy überreden zu lassen. Das Resultat davon ist, dass sie die Fähigkeit zum Gitarre spielen verloren hat. Quasi ihre Verbindung zu Joel. Offen bleibt ob sie ihre Beziehung zu Dina durch ihren Aufbruch auch noch kaputt gemacht hat. Abschließen konnte sie mit Joels Tod auch nicht.
 

LordVessex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2013
Beiträge
7.485
Reaktionspunkte
1.807
Zur Story:
Am Ende von Part II haben wir 2 gebrochene Charaktere. Abby ist von ihrem Rachefeldzug komplett abgekommen. Ellie war so dumm sich von Thommy überreden zu lassen. Das Resultat davon ist, dass sie die Fähigkeit zum Gitarre spielen verloren hat. Quasi ihre Verbindung zu Joel. Offen bleibt ob sie ihre Beziehung zu Dina durch ihren Aufbruch auch noch kaputt gemacht hat. Abschließen konnte sie mit Joels Tod auch nicht.

Dann hast du das Ende völlig anders interpretiert/ aufgefasst als ich:

Das nicht mehr Gitarre spielen können und das Ablegen der Gitarre war keine Symbolik für Trauer, sondern eine Symbolik für Abschluss und weiterziehen, sie hat mit dem Tod und ihrem Streit mit Joel abgeschlossen, dafür war diese Ganze Szene da

Darüberhinaus gibt es ein kleines Detail welches Hoffnung macht für Ellie und Dina, und zwar hat sie in der Schlussszene Dinas Armband wieder an, was Sie in Ihrer letzten Mission nicht mehr hatte, was dafür sprechen könnte dass sie sich wieder mit Dina versöhnt hat

Auch sehe ich das mit den 2 gebrochen Charaktere komplett anders:

Beide haben am Schluss eines wiedererlangt, Hoffnung. Abby als Beschützer/Ziehmutter für Lev und Ellie in dem sie abschließen und weiterziehen konnte

Beide haben für Ihre Rache bitter büßen müssen, aber haben erkannt zu was es geführt hat. Ich bin guter Dinge das beide noch glücklich werden
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten