Spiel(film)

perwerz

Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
93
Reaktionspunkte
0
Welches Welcher Film wurde am besten auf ein Spiel portiert und umgedreht welches Spiel wurde am besten verfilmt?
 

sharkbite

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
218
Reaktionspunkte
0
Website
cynamite.de
Film -> Spiel: King Kong. Der Pate, wobei letzteres mir im Grunde gar nicht so gut gefallen hat, aber wahrscheinlich doch zu den besseren Filmumsetzungen gehört.

Spiel -> Film: So viele Filmumsetzungen von Computerspielen habe ich gar nicht gesehen und richtig gut fand ich keine davon. Am kurzweiligsten erschien mir immer noch der Film zu Doom.
 
Zuletzt bearbeitet:

[XTC]Vendetta

Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
59
Reaktionspunkte
0
Von einem Spiel auf einen Film umgesetzt........da finde ich Resident Evil am besten.
Von einem Film auf ein Spiel umgesetzt.......vielleicht Top Gun - Combat Zones.
 

BlackDead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
130
Reaktionspunkte
0
Film -> Spiel: The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay
Divisere Star Wars Spiele wie die Jedi Knight Serie und Kotor 1&2

Spiel -> Film: Es gibt meiner Meinung nach keine gute Computerspiel verfilmung.
 

Erazer

Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
92
Reaktionspunkte
0
Was ist eigentlich mir Resevoir Dogs, ich sehe gerade das ein Test dazu in der PCPP ist. Weiß jemand etwas über das Spiel, ich habe bisher noch nirgendwo etwas über das Spiel gelesen?
Ansonsten gefällt mir Chronicles of Riddick ganz gut, auch wenn ich den dazugehörigen Film nicht geguckt habe.
 

wave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
228
Reaktionspunkte
0
Film -> Spiel: King Kong
Spiel -> Film: Tomb Raider
 

DungeonLord

Benutzer
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Filmspiel: Ridick escape from Butcher Bay, King Kong, HDR: Die Rückkehr des Königs, SuM2(auch wenn sich das nur sekundär am Film orientiert)
SpielFilm: Davon gibts nur wenigee und noch weniger gute..am ehesten wohl die Tomb Raider Teile..
Mfg DungeonLord
 

Spectre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
285
Reaktionspunkte
0
Spiel->Film:
Mortal Kombat
Double Dragon
Street Fighter

Nicht weil die jetzt besonders anspruchsvoll wären, aber man bekommt im Film genau das, was man aufgrund des Spiels erwartet. Klopperei ohne Ende und das auch noch vernünftig choreographiert.

Film->Spiel:
Objektiv: King Kong, weils einfach sauber gemacht ist und den Standards entspricht.
Subjektiv: Batman The Movie, einfach weils eines der Spiele für meinen guten alten Amiga 500 war. ;)
 

Mr. LooP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
Hey Doom wahr meiner meinung gaar nicht so Schlecht
aber auf was ich mich richtig freue ist WarCraft als Film...
naja ok ich habe noch nicht so viele Spiel>Film Gesehen also kann ich hier nicht so gut Mitreden.

by.
 

dagokck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.204
Reaktionspunkte
0
Website
www.myblog.de
Der beste Film zu einem PC Spiel war eindeutig Tomb Raider.
Das beste Spiel zu einem Film war Chronicles of Riddick.
 

gangbang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Der beste Film zu einem PC Spiel war eindeutig Tomb Raider.
Das beste Spiel zu einem Film war Chronicles of Riddick.

Müsste das nicht umgekehrt sein?



Ich fand die Umsetzungen von Film zu Game und umgekehrt nie wirklich der Hammer.

Kürzlich habe ich gelesen, dass Max Payne möglicherweise verfimt wird. Mit der Spielstory könnte es noch spannend werden. Warten wirs ab
 

Vitek

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.514
Reaktionspunkte
0
gangbang schrieb:
Ich fand die Umsetzungen von Film zu Game und umgekehrt nie wirklich der Hammer.

Naja... da könnte man sich streiten. Es gibt durchaus einige nette Film->Spiel-Umsetzungen wie Blade Runner (ja, ich weiß, das es eigentlich ein Buch ist), diverse Star Wars-Spiele die lose mit den Filmen verknüpft sind Star Trek hat auch einige gute Spiele hervorgebracht und Indiana Jones darf man auch nicht vergessen.

Kürzlich habe ich gelesen, dass Max Payne möglicherweise verfimt wird. Mit der Spielstory könnte es noch spannend werden. Warten wirs ab

Fragt sich bloß wie man die Spielstory auf 90 Minuten in einem Film strecken will. Denn auch wenn Max Payne für ein Spiel eine tolle Handlung hat, glaube ich irgendwie nicht, das die Geschichte einen Film über die volle Länge tragen könnte.
 

Air-T

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
926
Reaktionspunkte
0
Kotz

Erazer schrieb:
Was ist eigentlich mir Resevoir Dogs, ich sehe gerade das ein Test dazu in der PCPP ist. Weiß jemand etwas über das Spiel, ich habe bisher noch nirgendwo etwas über das Spiel gelesen?
Ansonsten gefällt mir Chronicles of Riddick ganz gut, auch wenn ich den dazugehörigen Film nicht geguckt habe.
Das Spiel bekam grade mal 72% und die Spielddauer beträgt ca.4 Stunden warte für Leute dies nicht glauben konnten ca. 4 Stunden!!!:runter: :huh: :huh: :huh: :autsch:
Also 72% und nur 4 Stunden Spielzeiten sprechen Bände.Also ich fand den Film geil!Ehrlich der Film war gut aber ich würde für das Game allerhöchstens 8 Euro geben!Aber es ist grade ganz neu draußen und als Vollpreis sich das Ding zu holen also beschwert euch hinterher nicht beim Händler!:huh:
 

Voyevoda

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
644
Reaktionspunkte
0
ihr habt Silent Hill (Willkommen in der Hölle,:runter: mann was für ein unpassender titel) vergessen, ich erwarte schon sehntlichst (gibt es denn das wort überhaupt?) die dvd
und riddick escape from butcher bay ist auch meiner meinung nach eine top filmversoftung
 

Jefferson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
3.712
Reaktionspunkte
0
Website
steamcommunity.com
meine Lieblingsfilm Versoftung war und ist Indian Jones III und IV (gut zu dem gibts keine direkte Filmvorlage)

viele Star Wars Spiele finde ich auch nach wie vor sehr gut (hab immer noch Battlefront 2 installiert, mein Bruder ist gerade bei Knights of the old republic 2 durch)
und die alten X-Wing Spiele, die 3D-Shooter Ableger Dark Forces/Jedi Knight.
Alles tolle Spiele finde ich.
von dem Riddick Spiel habe ich trotz kurzer Spielzeit bisher auch fast nur gute gehoert.

bei Verfilmungen bin ich recht flexibel, da brauch ich nicht viel Niveau um gut unterhalten zu werden
so haben mir z.B. Resident Evil 1&2 ganz gut gefallen, Tomb Raider 1&2 fand ich auch ganz nett (wobei ich bei TR2 3 Versuche gebraucht habe weil ich 2 mal eingepennt bin, so spannend war er dann doch nicht hehe)
denke mal Dead or Alive wird auch ganz ansehnlich ;)
 

MK666

Benutzer
Mitglied seit
28.08.2006
Beiträge
49
Reaktionspunkte
0
Riddick ist definitiv ein Knüller! Von der Länge her finde ich ihn eigentlich auch genau richtig...

Eine tolle Filmumsetzung war auch TRON 2.0, obwohl viele (ich auch zuerst) wohl vom Setting eher abgeschreckt wurden. Das Spiel dazu ist jedenfalls IMHO einer der besten Shooter überhaupt.

Wie bereits hier im Thread erwähnt gibt es durchaus auch einige mehr als nur gelungen Spiele zu Indiana Jones, Star Trek und Star Wars.

Mir persönlich hat auch The Simpsons: Hit & Run sehr viel Spaß gemacht...

Spiel -> Film:
Ich fand bisher nur den Monkey Island-Film ;-) sehr unterhaltsam, Resident Evil ging auch noch, aber da habe ich das Game nie gespielt.
 

SethSteiner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
13.348
Reaktionspunkte
0
Website
www.spiegel.de
Also sowohl die Indiana Jones Spiele (vor allem Adventures), als auch die Star Wars Spiele find ich echt super. Besonders wenn die Star Wars Spiele sich nicht gerade auf einen Film direkt beziehen und mit diesem rauskommen, sind sie zumeist richtig gut, dir direktumsetzungen dagegen, kann man eigentlich fast immer in die Tonne kloppen, m.E. nach.

Mies dagegen find ich das so häufig angepriesene "Der Pate" Tschuldigung aber was hat das Spiel ausser den Namen mit dem Film gemein? Die Käufer wurden total verarscht mit leeren Versprechungen, während die Gewalt im Film gezielt eingesetzt wurde und passend, gibts im Spiel nichts anderes. Sorry, aber sowas würd ich niemals als gute Umsetzung anpreisen, einfach weil es dem Film nicht gerecht wird und den muss man bei einer Versoftung miteinbeziehen. Aus einem Glücksbärchifilm kann ich ja auch nicht einfach einen Egoshooter machen, in dem das was da aus ihren Bäuchen kommt den Gegner förmlich dne Kopf wegreisst.

Die beste Filmumsetzung eines Computerspieles ist in meinen Augen immernoch...Tomb Raider. Klar Street Fighter war netter Trash, aber die Charaktere waren teilweise nunmal einfach total scheiße umgesetzt und darum ist sie nicht gut, man hats damit versaubeutelt.
Tomb Raider dagegen hat so wie ich das sehe alles richtig gemacht, schön viel rumgespringe, mal ein paar kurze ruhige Momente, eine schlagkräftige Frau (und dafür war Jolie das Optimum), einiges an Action und eine abgedrehte Story. Mit Sicht auf die Spiele sind die Filme super. Man mag sie für falch oder weich halten, aber die Spiele waren nunmal auch kein tiefgründiges Buddhistisches Buch und so kann es der Film auch nicht sein. Trotzdessen war es kein Trash wie Street Fighter oder die Dead or Alive Verfilmung jetzt. Nein ich hab tatsächlich noch keine bessere Spielverfilmung gesehen.

Ps.Ich hoffe ernsthaft das Uwe Boll keinen Film mehr macht. So wie Dieter Bohlen Scheiße in Gold verwandeln kann, vermag es Uwe Boll Goldene Spiele in Scheiß Filmumsetzungen zu verwandlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten