Verstopftes Klo

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
Ich weiß nich ob ihr es kennt, aber
wenn man gerade groß auf Klo war
und genau weiß das es verstopfen wird,
was sollte man dann tun?
sowas wie ein stocher oder so ist nicht in greifweite:uff:
 
Je nach Aufprallmenge in Abhängigkeit der Verfügbarkeit des Unterhaltungsmediums Zeitschrift überkommt mich Schüsselverstopfungsangst. Generell kann ich sagen, daß mit proportionaler Steigerung des Lesestoffs meine Zweifel am komplikationsfreien Abrutschen gen Kanalisation steigen.
Einen Ausweg aus der mißlichen Lage gibt es nicht, will man menschliche Verstopfung und ständiges Wechseln der Kleidung vermeiden. Habt ihr einen Balkon?
 
Vorschlag 1:
Eine Zwischenspülung einbauen die automatisch bei 300g spült.

Vorschlag 2:
Eine Art Müllhäcksler ein das Syphon einbauen.
 
FallOutBoy schrieb:
Vorschlag 1:
Eine Zwischenspülung einbauen die automatisch bei 300g spült.

Vorschlag 2:
Eine Art Müllhäcksler ein das Syphon einbauen.
Vorschlag 3: Wie ein Kaninchen in kleinen Kügelchen abführen. :D
 
half_baked222 schrieb:
Je nach Aufprallmenge in Abhängigkeit der Verfügbarkeit des Unterhaltungsmediums Zeitschrift überkommt mich Schüsselverstopfungsangst. Generell kann ich sagen, daß mit proportionaler Steigerung des Lesestoffs meine Zweifel am komplikationsfreien Abrutschen gen Kanalisation steigen.
Einen Ausweg aus der mißlichen Lage gibt es nicht, will man menschliche Verstopfung und ständiges Wechseln der Kleidung vermeiden. Habt ihr einen Balkon?

schreibst du bücher über kloschüsseln oder bist einfach nur so krass drauf ?!

naja ich würde sagen...kauf dir ne größere schüssel ^^
 
hab mir den beitrag mal durchgelesen
mein tipp
nicht abziehn und nen duftbäumchen ins bad hängen. in der zwischenzeit die rohre auseinanderbauen ohne zu kleckern und mit ner spirale freikämpfen.

viel spass :-)
 
oder du nimmst 150 gramm C4 und sprengst dir damit den weg zur unverstopften röhre frei :evil:
 
Also inzwischen ist die sch**** weg aber naja
wollte euch darüber nur informieren
danke für eurer hilfe ;)
 
Es gibt dafür glaub ich auch so Mittel die das auflösen das es wieder geht ^^
 
Schwaig_Bub schrieb:
Richtiger Evergreen (oder in dem Fall Everbrown)...

Eigentlich faszinierend, was beim Thema rund um die Verdauungsentsorgung alles zutage gefördert wird. Kaum erblickt unser aller Produkt das Tageslicht, schon wird es geflutet. Man sollte meinen, so ein Haufen hätte auch Rechte. Habe irgendwann einen sehr kompetenten Beitrag über die Formen des Austoßes gelesen, das fing bei Klebscheiße an und hörte bei Stopfscheiße auf. Fäkalhumor vom feinsten :)
 
Wenn die Verrohrung nicht zu alt ist würde ich immer zur Chemie greifen. Es gibt im Baumarkt meist zwei gute arten von Rohrreiniger. Die Säurehaltigen (ca. 70% Schwefelsäure) und die Alkalischen. Beide sind nicht ungefährlich, aber für die Luft, Kleidung und Lebensgefahr würde ich es erst einmal mit dem Alkalischen Rohrreiniger versuchen. Ruhig viel rein in die Schüssel und dann 30min warten. Anschließend spülen, sollte reichen. Wenn das immer noch nicht reicht, dann mal mit der Säure versuchen, aber nicht wie wild rein gießen, sonst springt euch das Zeug ins Gesicht und die hinterbliebene Narbe sagt euch jeden Morgen vor dem Spiegel "Hallo!" und wenn es nicht ins Auge ist, könnt ihr es vielleicht sogar sehen.

Wer von der Festigkeit seiner Rohre im Haus überzeugt ist, sollte eine Mischung wagen. Erst den Alkalischen Reiniger, dann die Säure und schnell in Deckung gehen. Wenn der Mischungsverhältnis passt und man langsam die Säure rein lässt, kann man es überleben. Mit etwas Glück ist das Rohr dann Frei, es funktioniert noch und das Haus brennt nicht.

Viel Spaß beim exkrementieren.
 
Zurück